News

Contargo festigt Position in Frankreich

Foto: Contargo GmbH & Co. KG
Mehr Container – mehr Verkehre auf den Binnenwasserstraßen für Contargo im Norden Frankreichs.
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Im Jahr 2023 verzeichnete Contargo, trotz eines stark gedämpften Marktes in den Seehäfen, eine leichte Zunahme der transportierten Containermengen auf den Flussgebieten in Nordfrankreich. Im Hafen von Valenciennes festigte die Contargo North France ihre Position als führender Binnenhafen für Seefrachtcontainer in der Region Hauts-de-France. Im Elsass baute Contargo Sàrl ihre Zugverbindungen aus und erweiterte damit ihr multimodales Angebot.

Contargo, bzw. ihr Vorgängerunternehmen CCS – Combined Container Service, feierte im Jahr 2023 vierzig Jahre Präsenz in Frankreich. Seit 1983 baut das Unternehmen im Elsass sein Angebot an multimodalen Containertransporten zwischen dem Oberrhein und den Häfen von Rotterdam und Antwerpen per Binnenschiff und Bahn aus.
Zu den positiven Ergebnissen im vergangenen Jahr haben eine Reihe von Entwicklungen beigetragen. Ende 2023 hat Contargo Süd, ein Zusammenschluss von drei Contargo-Gesellschaften im Dreiländereck, die Bahnverbindung Basel-Westport-Shuttle, die den Binnenhafen in Weil am Rhein mit Rotterdam/Antwerpen verbindet, auf fünf Hin- und Rückfahrten pro Woche erhöht.

Mehr Volumen
In Nordfrankreich, im Flusssystem der Region Hauts-de-France, hat die Contargo North France im Jahr 2023 ihr Angebot an Containerbinnenschifffahrtsdiensten erweitert. Das Unternehmen hat nicht nur eine neue Container-Binnenschifffahrtslinie mit zwei Rundläufen pro Woche zwischen den Seehäfen Antwerpen und Rotterdam und dem multimodalen Terminal in Dourges, südlich von Lille, gestartet, sondern auch ein drittes Großschiff in Betrieb genommen. Dies führte zu einem Anstieg des von Contargo im Jahr 2023 beförderten Volumens um 1,5 Prozent gegenüber 2022. Das Terminal der Valenciennes Ports, betrieben von Contargo, festigte damit seine Position als regionales Drehkreuz für die Binnenschifffahrt von Containern und bleibt das wichtigste Terminal in Frankreich, das von einem rein privaten Unternehmen betrieben wird.

Vorbildfunktion: Umstellung auf Gas-to-Liquids (GTL)
„Im Jahr 2024 werden unsere Investitionsanstrengungen hauptsächlich auf die Dekarbonisierung unserer Transportaktivitäten ausgerichtet sein“, sagt Gilbert Bredel, Präsident von Contargo North France. „Nachdem wir unsere Binnenschiffe auf GTL umgerüstet haben, werden wir unsere Transportpartner dazu ermutigen, ihre Flotte auf Lastwagen mit Bio-Kraftstoff- oder Recycling-Kraftstoffantrieben umzustellen. Unsere Gruppe wird auch in naher Zukunft elektrische Lkw kaufen, die auf den französischen Straßen unterwegs sein werden.“ Gestärkt durch die guten Ergebnisse plant die Contargo, ihr Geschäft auf andere Flussgebiete in Frankreich auszudehnen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Im Zuge personeller Veränderungen beruft das dänische Transport- und Logistikunternehmen Torge Koehnke zum Geschäftsführer der DSV Air & Sea Germany…

Weiterlesen
Foto: trans-o-flex

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs