News

Cargonexx gewinnt europäischen Mobilitätspreis

Foto: Cargonexx
Cargonexx-Gründer und CEO Rolf-Dieter Lafrenz (Mitte) findet, dass der Sieg des Startup-Preises seinem Team zu verdanken ist.
Foto: Cargonexx

Laut Firmengründer Rolf-Dieter Lafrenz, ist der Sieg nicht dem Geschäftsmodell, sondern einem anderen Schlüsselfaktor zu verdanken.

Mehr als 500 Mobilitäts-Startups aus ganz Europa haben sich für den "European Prize for Mobility" beworben. Dieser wurde vom Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission zum ersten Mal ausgerufen, um erfolgreiche Mobility-Startups, die die Mobilitätslandschaft in Europa und weltweit verändern können, zu fördern. Eine Fachjury aus EU- und Unternehmensvertretern wählte daraus zehn Finalisten, die bei einer Abendveranstaltung in Brüssel ihre Mobilitätslösung in einem Pitch präsentieren durften. Cargonexx war das einzige deutsche Unternehmen unter den Finalisten. Das Startup gehört zu den ersten Unternehmen, die Künstliche Intelligenz im Transportverkehr einsetzen und damit Leerfahrten von Lkw vermeiden. Das beeindruckte die Jury, weswegen sich Cargonexx letztendlich gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte.

Team führte zum Sieg des European Prize for Mobility

Das Unternehmen aus Hamburg gehört zu den vier Gewinnern, die die begehrte EU-Trophäe mit nach Hause nehmen dürften. "Wir haben die europäische Jury überzeugen können und das liegt nicht nur an unserem Geschäftsmodell, sondern auch an unserem Team, das Cargonexx mit Erfahrung und Leidenschaft zum Erfolg führt", sagt Rolf-Dieter Lafrenz, CEO und Gründer von Cargonexx. Das Startup wurde 2017 von der Internationalen Wochenzeitung Verkehr im Rahmen der Logistik-Wahl 2017 unter den Top 3 Logistik Startups ausgezeichnet. Cargonexx erhält mit dem Sieg des neuen europäischen Mobilitätspreises zusätzlich rechtliche Unterstützung und strategische Beratung beim Ausbau seines Europageschäfts.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.