News

Cargolux verdoppelt Flüge nach Budapest

Foto: Budapest Airport
Cargolux baut seine wöchentlichen Flüge in die ungarische Hauptstadt Budapest von drei auf sechs Verbindungen aus.
Foto: Budapest Airport

Cargolux baut seine wöchentlichen Flüge in die ungarische Hauptstadt Budapest von drei auf sechs Verbindungen aus. Dabei wird zum einen die bestehende Route von Hongkong über Budapest nach Luxemburg, die bislang drei Mal bedient wurde, um eine Frequenz erweitert. Zum anderen kommen zwei neue Flüge auf der Route Zhengzhou - Budapest - Luxemburg hinzu. Die zusätzlichen Cargolux-Flüge erweitern das Angebot der Airline für die Region erheblich.

Der Flughafen Budapest entwickelt sich rasant und zählt zu den wichtigsten Luftfrachtdrehkreuzen in Zentral- und Südosteuropa. Cargolux trägt bereits seit 2002 zu dieser Entwicklung bei. Als damals erste Frachtfluggesellschaft mit Flügen nach Budapest setzte die Airline neue Maßstäbe für die Branche am Standort. So entstand die Basis für eine über die Jahre gewachsene, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Flughafen und Cargolux, die heute der größte Anbieter am Standort ist. Die zusätzlichen Verbindungen nach Budapest böten wirtschaftliche Vorteile sowohl für den Flughafen als auch für Cargolux, sagte Domenico Ceci, Executive Vice President Sales & Marketing bei Cargolux. "Es gibt eine wachsende Nachfrage für Frachtkapazitäten von und nach Budapest sowie dem erweiterten Einzugsgebiet. Als führender Anbieter am Standort und dank unserer guten langjährigen Beziehungen zum Airport sind wir in der Lage, die sich bietenden Chancen zu nutzen und unsere Angebote entsprechend auszubauen." Richard Forson, President and Chief Executive Officer der Cargolux, zeigte sich ebenso erfreut und begrüßte die zusätzlichen Flüge: "Budapest nimmt in unserem Netzwerk weiter an Bedeutung zu. Die zusätzlichen Frequenzen versetzen sowohl uns als auch den Budapest Airport in die Lage, neue Märkte zu erschließen und zugleich die führende Rolle in europäischen Luftfrachtmarkt weiter zu festigen."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.