News

CargoBeamer erweitert Portfolio um Kurzdistanz

Foto: CargoBeamer
CargoBeamer bietet integrierten Transport für erste und letzte Meile an.
Foto: CargoBeamer

Der führende Betreiber von Bahntransporten für nicht kranbare Sattelauflieger in Europa, CargoBeamer, erweitert sein Portfolio und bietet künftig auch den Transport auf der ersten und letzten Meile über die Straße an.

Das Konzept fungiert als Zusatz zu CargoBeamers regulären Zugverbindungen und richtet sich an Kunden, die ihre Sattelauflieger zusätzlich zur Langdistanz per Schiene auch über die Straße zum Start/Zielort transportieren lassen möchten. Die Aufnahme des Dienstes erfolgt im zweiten Quartal 2023.

KV für alle Transportunternehmen ermöglichen
Eine integrierte Lösung für den Kurzstreckentransport erleichtert den Umstieg vom Straßentransport hin zum Kombinierten Verkehr (KV) sowohl für bestehende als auch für neue Kunden. Zusätzlich erlaubt es Transportunternehmen, ihre Lkw-Fahrer deutlich effizienter einzusetzen und somit den stark zunehmenden Fahrermangel in Europa zu adressieren. Das Konzept für die erste und letzte Meile wird von CargoBeamer in den folgenden Märkten angeboten: Norditalien, Westdeutschland & Benelux, Nordfrankreich, Südfrankreich & Nordostspanien, sowie in weiten Teilen Großbritanniens und Irlands. Hierdurch werden alle Terminals im Netzwerk von CargoBeamer mit Standorten von Dritten, Logistikanlagen und Ro-Ro-Häfen der Region verbunden.

Einzeltransport oder Rundlauf
Erste Testläufe wurden bereits erfolgreich auf der Strecke Kaldenkirchen–Domodossola durchgeführt, wobei die Transporte von Sattelaufliegern in beiden Richtungen jeweils bis zum Hafen von Genua verlängert wurden. Die Buchung des neuen Dienstes wird über das integrierte Online-Portal „eLogistics“ von CargoBeamer erfolgen. Kunden können dabei zwischen Einzeltransporten und einem Rundlauf-Modell wählen. Alle Emissionen aus dem Straßentransport auf erster und letzter Meile werden zudem durch das Klimaneutralitätsprogramm von CargoBeamer ermittelt und in Form von Goldstandard-Zertifikaten kompensiert.

Enorme Kostenersparnis
„CargoBeamer hat seit jeher das Ziel, den Kombinierten Verkehr für Spediteure und Logistiker leichter zugänglich zu machen. Durch die Hinzunahme der Lösung für Kurzdistanztransporte senken wir eine weitere entscheidende Hürde, die bislang vor allem kleine und mittelgroße Transportunternehmen am Umstieg auf die Schiene gehindert hat. Das Angebot, auch die erste und letzte Meile für nahezu alle Arten von Sattelaufliegern integriert anzubieten, senkt die Kosten für die Organisation intermodaler Transporte bei unseren Kunden enorm und wird vielen neuen Operateuren ohne KV-Erfahrung die Nutzung von CargoBeamer erlauben. Des Weiteren profitieren Kunden von einer höheren Effizienz hinsichtlich durchgeführter Transporte je Fahrer und sowie dem weiterhin vollständig klimaneutralen Service von CargoBeamer“, erklärt Boris Timm, Chief Operating Officer von CargoBeamer.


Das könnte Sie auch noch interessieren
HHLA: HHLA / Thies Raetzke

Die Bahntochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Metrans hat erneut in die Erweiterung ihres europäischen Netzwerks investiert und 100…

Weiterlesen
Foto: Duvenbeck

Das Logistikunternehmen Duvenbeck erweitert sein Netz in Richtung Benelux-Länder: Am 19. Februar 2024 wurde der Vertrag zur Übernahme des…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs