News

cargo-partner stärkt Position in den Benelux-Staaten

Foto: cargo-partner / Esther Horvath
Foto: cargo-partner / Esther Horvath

cargo-partner erweitert sein Serviceangebot in Westeuropa und hat zwei neue Standorte in Belgien und den Niederlanden eröffnet.

Mit der Eröffnung des neuen Sales und Customer Service Büros am Flughafen im belgischen Liège unterstreicht cargo-partner seine Stärke in der Luftfracht und ist direkt an diesem bedeutenden Luftfracht-Hub vertreten. Der Flughafen punktete zuletzt mit einem starken Volumenwachstum, keinerlei Flugrestriktionen und kundenfreundlichen Lösungen, während andere europäische Luftfracht-Umschlagplätze stagnierten. Zahlreiche Firmen aus dem Pharma- und Automotive-Bereich siedelten sich in der Region an und profitieren von der günstigen geographischen und wirtschaftlichen Lage mit ihrem weiten Einzugsgebiet. Zahlreiche Carrier sind am Flughafen Liège aktiv, was dazu führte, dass sich vor Ort ein bedeutender e-Commerce Hub bildete. Die konstant wachsende Auftragslage führte schlussendlich zu der Entscheidung für die neue Büroniederlassung, welche bereits im April den operativen Betrieb aufnahm.

Büro in Roermond
Nur etwas mehr als eine Fahrtstunde entfernt, etablierte cargo-partner Anfang Mai einen neuen Büro- und Lagerstandort im niederländischen Roermond. Im Südosten des Landes, direkt an den Landesgrenzen zu Belgien, Luxemburg und Deutschland gelegen, war auch in diesem Fall die verkehrsgünstige Lage für die Entscheidung ausschlaggebend. Im Umkreis von 250 Kilometern um den Logistik-Hotspot liegen drei Hauptstädte und die deutsche Metropolregion Rhein-Ruhr mit 10 Millionen Einwohnern. Zusätzlich befinden sich 60 Prozent der Kaufkraft der Europäischen Union im Umkreis von 500 km. Auch die bedeutendsten Flughäfen der Region liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Das Büro in Roermond wird für die Abwicklung zahlreicher nationaler und internationaler Landtransporte seitens cargo-partner verantwortlich sein, während das neue Lager nach seiner Eröffnung Anfang Juni als Konsolidierungszentrum für das regionale Logistikgeschäft fungieren wird. Der erste Lkw-Linienverkehr zwischen Westeuropa und Süd- sowie Nordosteuropa ging bereits am 11. Mai mit einer ersten Verbindung von Wien aus über die Bühne. Darüber hinaus bietet cargo-partner kombinierte Straßen- und Schienenverkehrslösungen von und nach China über zahlreiche Schienenverkehrsknotenpunkte in Europa an. Das neue Warehouse besitzt eine Lagerfläche von 7.000 m2 und verfügt über einen Cross-Docking-Bereich sowie acht Lkw-Docks. 

Stefan Krauter, CEO von cargo-partner, über den Entschluss zur Eröffnung der beiden cargo-partner Standorte: „Die positive Geschäftsentwicklung unserer Niederlassungen in den Benelux-Ländern führte zu der Entscheidung, unser Netzwerk in dieser dynamischen Region mit seinen bedeutenden Hubs zu erweitern. Wir sind uns sicher, dass die herausragende Arbeit unserer Kollegen vor Ort einen großen Mehrwert für die Servicequalität unseres Gesamtunternehmens darstellt.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.