News Neue Bahn News

cargo-partner führt eine neue Schienentransport-Lösung in China ein

Foto: cargo-partner / Esther Horvath
Dank der Zugverbindung von Chongqing im Südwesten Chinas zum Hafen Qinzhou im Süden kann cargo-partner seinen Kunden nun eine deutlich zeit- und kosteneffizientere Alternative zu Straßen- und Binnenschifftransport anbieten.
Foto: cargo-partner / Esther Horvath

Mit der Schienenverbindung von Chongqing zum Hafen Qinzhou deckt cargo-partner 16 Provinzen in West- und Zentralchina ab und erreicht somit alle wichtigen Produktionsstandorte im chinesischen Hinterland.

In West- und Zentralchina haben sich zahlreiche Fertigungszentren internationaler Unternehmen angesiedelt, die eine Reihe von Wirtschaftszweigen wie die Automobil-, Elektronik-, Pharmazeutika- oder Lebensmittelbranche bedienen. Die Verbindungen zu den wichtigen Häfen Chinas im Osten des Landes waren jedoch bis vor Kurzem auf Straßen- und Binnenschifftransport beschränkt. Während der Straßentransport mit hohen Kosten verbunden ist, geht die Binnenschifffahrt mit langen Laufzeiten sowie eingeschränkter Verfügbarkeit von Kapazitäten und Equipment einher. Hinzu kommt, dass Binnenschifffahrtbetreiber ihre Services im Winter ganz einstellen müssen. Mit Chinas Entwicklungsplänen für einen neuen Land-See-Korridor eröffnen sich nun neue und vorteilhaftere Lösungen. 

Dank der Zugverbindung von Chongqing im Südwesten Chinas zum Hafen Qinzhou im Süden kann cargo-partner seinen Kunden nun eine deutlich zeit- und kosteneffizientere Alternative zu Straßen- und Binnenschifftransport anbieten. Die Route ist 1.200 km lang und ermöglicht mit täglichen Abfahrten Laufzeiten von nur zwei Tagen. Der neue Service deckt 16 Provinzen in West- und Zentralchina ab und ist mit den cargo-partner Schienentransportlösungen über die "Neue Seidenstraße" verbunden, sodass zahlreiche Destinationen in Europa erreicht und mit umfassenden Distributionsservices bedient werden können. 

Schneller als Binnenschiff, günstiger als Straße 
Mit der neuen, intermodalen Schienentransport- und Seefrachtlösung erreicht cargo-partner dieselben Laufzeiten wie mit kombiniertem Straßen- und Seetransport, zu etwa einem Drittel des Preises. Von Chongqing nach Hamburg beispielsweise betragen die Laufzeiten per Straßen- und Seetransport via Shanghai derzeit ca. 35 Tage. Mit dem kombinierten Schienen- und Seetransport via Qinzhou kann cargo-partner Laufzeiten von etwa 33 Tagen erzielen. Trotz der Schnelligkeit unterscheidet sich der Preis per Container kaum von jenem für Binnenschiff- und Seetransport, wobei letztere Variante mit Laufzeiten von 45 bis 47 Tagen einhergeht. Gill Wu, Managing Director von cargo-partner in Zentralchina, bestätigt: „Mit unserem neuen, kombinierten Schienentransport- und Seefrachtservice von Chongqing via Qinzhou ermöglichen wir unseren Kunden eine sehr vorteilhafte Lösung für internationale Transporte von und in das chinesische Hinterland. Wir verfolgen die weiteren Entwicklungen entlang des neuen Land-See-Korridors, um auch weiterhin die effizientesten intermodalen Lösungen zur Verfügung zu stellen.“ 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Alle Fotos: Verkehr / Moni Fellner

Die Leser und der Fachbereit der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben Günther Ofner zum „Logistik-Manager 2019“, FreightHub zum…

Weiterlesen

Der Bahnlogistiker setzt auf nachdrückliche Forcierung der Verlagerung des Verkehrs auf die umweltfreundliche Schiene

 

Weiterlesen
Foto: Hafen Rotterdam

Laut einer Studie des Hafenbetriebs Rotterdam wird die Anschaffung eines Batterie-elektrisch betriebenen Lkw im Jahr 2024 eine attraktive Option sein.

Weiterlesen
Foto: Metrans

Das Fahrzeug gehört zu einem Auftrag, der insgesamt zehn Mehrsystemlokomotiven umfasst.

Weiterlesen

Neue Verbindung stärkt das intermodale Netzwerk

 

Weiterlesen
Foto: Polsterpics / WKO

Das beste österreichische Nachwuchstalent im Bereich Spedition kommt aus der Steiermark und arbeitet für Kühne + Nagel.

Weiterlesen
Foto: Unsplash.com / Ryan Parker

Das Vienna Research Forum veröffentlicht erstmals seine Zahlen für den Bestand an Logistik-, Produktions- und Industrieflächen in Wien und Umgebung.

Weiterlesen
Foto: Bernd Winter

Fritz Müller, Geschäftsführer und Eigentümer von Müller Transporte sowie Logistik-Manager 2015, sah bei seinem Besuch im Silicon Valley neue Zugänge…

Weiterlesen

Beim 17. Infrastruktursymposium von Future Business Austria wurde der neue Österreichische Infrastrukturreport 2020 präsentiert

Weiterlesen

Der Freigegenstand "Logistik" nimmt Fahrt auf

Weiterlesen

Termine

Vorankündigung - Wirtschaftsmission Serbien: Trends und Entwicklungen in der Logistik

Datum: 18. November 2019 bis 19. November 2019
Ort: Belgrad, Serbien

Forum Green Rail Logistics Austria

Datum: 19. November 2019
Ort: WU Wirtschaftsuniversität Wien, Gebäude EA, Sky Lounge, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Logistik care & fair

Datum: 19. November 2019
Ort: Hafen Lounge am Hafen Wien, Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien

Abschlussveranstaltung "Logistik 2030+"

Datum: 20. November 2019
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.