News Neue Bahn News

cargo-partner führt eine neue Schienentransport-Lösung in China ein

Foto: cargo-partner / Esther Horvath
Dank der Zugverbindung von Chongqing im Südwesten Chinas zum Hafen Qinzhou im Süden kann cargo-partner seinen Kunden nun eine deutlich zeit- und kosteneffizientere Alternative zu Straßen- und Binnenschifftransport anbieten.
Foto: cargo-partner / Esther Horvath

Mit der Schienenverbindung von Chongqing zum Hafen Qinzhou deckt cargo-partner 16 Provinzen in West- und Zentralchina ab und erreicht somit alle wichtigen Produktionsstandorte im chinesischen Hinterland.

In West- und Zentralchina haben sich zahlreiche Fertigungszentren internationaler Unternehmen angesiedelt, die eine Reihe von Wirtschaftszweigen wie die Automobil-, Elektronik-, Pharmazeutika- oder Lebensmittelbranche bedienen. Die Verbindungen zu den wichtigen Häfen Chinas im Osten des Landes waren jedoch bis vor Kurzem auf Straßen- und Binnenschifftransport beschränkt. Während der Straßentransport mit hohen Kosten verbunden ist, geht die Binnenschifffahrt mit langen Laufzeiten sowie eingeschränkter Verfügbarkeit von Kapazitäten und Equipment einher. Hinzu kommt, dass Binnenschifffahrtbetreiber ihre Services im Winter ganz einstellen müssen. Mit Chinas Entwicklungsplänen für einen neuen Land-See-Korridor eröffnen sich nun neue und vorteilhaftere Lösungen. 

Dank der Zugverbindung von Chongqing im Südwesten Chinas zum Hafen Qinzhou im Süden kann cargo-partner seinen Kunden nun eine deutlich zeit- und kosteneffizientere Alternative zu Straßen- und Binnenschifftransport anbieten. Die Route ist 1.200 km lang und ermöglicht mit täglichen Abfahrten Laufzeiten von nur zwei Tagen. Der neue Service deckt 16 Provinzen in West- und Zentralchina ab und ist mit den cargo-partner Schienentransportlösungen über die "Neue Seidenstraße" verbunden, sodass zahlreiche Destinationen in Europa erreicht und mit umfassenden Distributionsservices bedient werden können. 

Schneller als Binnenschiff, günstiger als Straße 
Mit der neuen, intermodalen Schienentransport- und Seefrachtlösung erreicht cargo-partner dieselben Laufzeiten wie mit kombiniertem Straßen- und Seetransport, zu etwa einem Drittel des Preises. Von Chongqing nach Hamburg beispielsweise betragen die Laufzeiten per Straßen- und Seetransport via Shanghai derzeit ca. 35 Tage. Mit dem kombinierten Schienen- und Seetransport via Qinzhou kann cargo-partner Laufzeiten von etwa 33 Tagen erzielen. Trotz der Schnelligkeit unterscheidet sich der Preis per Container kaum von jenem für Binnenschiff- und Seetransport, wobei letztere Variante mit Laufzeiten von 45 bis 47 Tagen einhergeht. Gill Wu, Managing Director von cargo-partner in Zentralchina, bestätigt: „Mit unserem neuen, kombinierten Schienentransport- und Seefrachtservice von Chongqing via Qinzhou ermöglichen wir unseren Kunden eine sehr vorteilhafte Lösung für internationale Transporte von und in das chinesische Hinterland. Wir verfolgen die weiteren Entwicklungen entlang des neuen Land-See-Korridors, um auch weiterhin die effizientesten intermodalen Lösungen zur Verfügung zu stellen.“ 


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.