News

cargo-partner: Erweiterung der Lagerkapazitäten in der Slowakei

Foto: cargo-partner
Die unmittelbare Anbindung zum direkt angrenzenden Metrans-Containerterminal bietet Cross-Dock-Möglichkeiten für intermodalen Transport nach Hamburg, Bremerhaven, Triest, Koper und Rijeka.
Foto: cargo-partner

Der Logistiker hat seine Lagerflächen mit einem Zubau am bestehenden Standort in Dunajska Streda auf 18.300 m² Gesamtfläche erweitert.

Aufgrund der guten Auftragslage beschloss cargo-partner erneut sein Logistikzentrum im slowakischen Dunajska Streda zu erweitern. Nach der bereits im Jahr 2017 erfolgten Verdoppelung der Kapazität auf 14.200 m², folgten nun weitere 4.100 m². Das Lagergebäude bietet somit auf einer Gesamtfläche von 18.300 m² insgesamt 24.000 Palettenstellplätze. cargo-partner CEO und Eigentümer Stefan Krauter ist erfreut, dass die Erweiterung rasch und unkompliziert vonstatten gegangen ist: „Wir investieren momentan stark in die Erweiterung unserer weltweiten Warehouse-Kapazitäten. Mit der nunmehr zweiten Vergrößerung des Lagers setzen wir darüber hinaus ein Bekenntnis zu diesem idealen Standort mit seiner Nähe zum Metrans-Containerterminal. Zusätzlich möchten wir damit auch unsere Industrielösungen im Automotive-Bereich weiter ausbauen.“

Intermodale Routen zu den größten Häfen
cargo-partner ist der einzige Logistiker in der Slowakei, dessen Warehouse unmittelbar mit dem Metrans-Terminal und dem dazugehörigen weitläufigen Containerumschlagplatz verbunden ist. Die vorhandene Cross-Dock-Halle verfügt über neun Laderampen, an denen konsolidierte Container direkt auf den Zug geladen werden können. Von dort können sie über die schnellste intermodale Route zu den Häfen Hamburg, Bremerhaven, Koper, Triest und Rijeka weitertransportiert werden. Umgekehrt ermöglicht der direkte Anschluss an das Terminalgelände, angelieferte Container per Containerstapler direkt zum cargo-partner Cross-Dock zu bringen. Dies ersetzt Lkw-Transporte auf der letzten Meile, was einer Zeitersparnis von 1-2 Tagen sowie einem Entfall von Transportkosten und Zollgebühren entspricht. Neben den neun Containerdocks bot der ältere Gebäudeteil zwölf weitere Ladedocks. Durch den Zubau kommen zehn weitere hinzu, womit der Lagerstandort nun über insgesamt 31 verschiedene Ladebühnen verfügt. Mit dem Lager in Dunajska Streda legt cargo-partner einen expliziten Schwerpunkt auf die Kundensegmente Automotive, Maschinenbau und Ersatzteillogistik.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.