News

Budapest Airport feiert Richtfest in der Cargo City

Foto: Dernovics Tamás / magyarepitok.hu
Foto: Dernovics Tamás / magyarepitok.hu

Der Rohbau des größten Terminals der neuen Cargo City am Flughafen Budapest wurde nach knapp neun Monaten fertiggestellt. Am 27. Juni 2019 feierten der Flughafen Budapest und der Bauunternehmer Merkbau das Richtfest. In dem neuen Luftfracht-Umschlagsgebäude wird nun der Innenausbau vorgenommen. Ende des Jahres soll die BUD Cargo City fertiggestellt und dann global agierenden Logistikdienstleistern übergeben werden. Während des Richtfestes sprach René Droese, Chief Property und Cargo Officer des Budapest Airport, über aktuelle Themen der Branche: „Im ersten Halbjahr 2019 verzeichneten wir ein stabiles Luftfrachtaufkommen. Aus diesem Grund sind wir zuversichtlich, aktuelle Herausforderungen der Branche, wie etwa die internationalen Handelskonflikte, zu meistern. Wir glauben, dass wir mit dem Bau der BUD Cargo City die Vernetzung der Akteure internationaler Warenströme von und nach Europa fördern und somit ideale Bedingungen für die Luftfracht schaffen, um weiter zu wachsen."

Die BUD Cargo City bietet Unternehmen aus dem Luftfrachtbereich die Möglichkeit einer effizienten Zusammenarbeit. Das positive Feedback der Akteure und die Vorvermietungsquote der Cargo City spiegeln die Nachfrage nach Standorten mit gutem Zugang zur Land- und Luftseite wider . Das Logistikzentrum des Flughafens setzt sich aus einer 21.600 m2 großen Lagerhalle und einem Bürotrakt sowie weiteren 11.200 m2, die für Spediteure bestimmt sind, zusammen. Das neu errichtete Cargohandling- Gebäude wurde direkt neben dem 32.000 m2 großen Frachtvorfeld angelegt, welches Platz für zwei Flugzeuge des Typs Boeing B-747-8F bietet. Diese "Jumbos" können bis zu 130 Tonnen Fracht transportieren. Der gesamte Gebäudekomplex soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Die Investitionssumme von insgesamt 50 Millionen Euro wird vollständig vom Flughafen Budapest finanziert.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.