News

Bei Hapag-Lloyd soll es künftig heißen: „Volumenvereinbarungen eingehalten“

Foto: Hapag-Lloyd
Hapag-Lloyd will sich mit den Qualitätsversprechen nicht nur von der Konkurrenz abheben, sondern vor allem enge und belastbare Partnerschaften pflegen und langfristige Geschäftsbeziehungen weiter stärken
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei führt sein fünftes Qualitätsversprechen ein.

Im Jahr 2020 hatte die COVID-19-Pandemie einen starken Einfluss auf die Logistikbranche. Hapag-Lloyd ist sich dessen bewusst und wird 2021 Maßnahmen einleiten, um die Stabilität der Verschiffungsprozesse deutlich zu verbessern:

Versprechen 5 von 10
Mit dem fünften Qualitätsversprechen „Volumenvereinbarungen eingehalten“ hat sich Hapag-Lloyd das Ziel gesetzt, Buchungen in mindestens 90 Prozent der mit seinen mittel- und langfristigen Kunden vereinbarten Volumina zu erfüllen. In Zukunft wird sich Hapag-Lloyd mit Kunden auf klare Volumenvereinbarungen in einem bestimmten Zeitraum und geografischen Umfang festlegen.

Gegenseitige Vereinbarung und Verpflichtung
So kann die Reederei die Anzahl der Buchungsablehnungen reduzieren, wenn die Kunden ihren Teil der Vereinbarung erfüllen, indem sie Buchungen bis zum vereinbarten Volumen planmäßig im Voraus platzieren. Die gegenseitige Verpflichtung auf Volumenvereinbarungen wird beiden Parteien eine wesentlich effektivere Planung ermöglichen, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt.

Zudem können sich beide Seiten nach der Vereinbarung auf das bereits veröffentlichte vierte Qualitätsversprechen verlassen: Mit der Verpflichtung zu „Geladen wie gebucht“ kann die Reederei die Anzahl der Container, die zu späteren Abfahrten bewegt werden, deutlich senken. Mit der Aufnahme des neuen Qualitätsversprechens „Volumenvereinbarungen eingehalten“ haben die Kunden nun ein hohes Maß an Vertrauen in die geplanten Lieferketten, welches sie benötigen, um zuverlässige Prognosen zu erstellen.

Schrittweise Veränderungen und Verbesserungen
„Unser neues Qualitätsversprechen steigert die Planungs- und Buchungseffizienz. Alle unsere Qualitätsversprechen greifen ineinander. Wir verändern unsere Serviceprozesse Schritt für Schritt, um unser ehrgeiziges Ziel zu erreichen, die ‚Nummer 1 für Qualität‘ zu werden. Im Jahr 2021 setzen wir unseren Weg dorthin fort", sagt Juan Carlos Duk, Managing Director Global Commercial Development bei Hapag-Lloyd. „'Volumenvereinbarungen eingehalten' ist ein weiterer Meilenstein, um das Vertrauen unserer Kunden in den Warenfluss mit uns zu stärken. Jetzt können wir stolz darauf sein, dass wir mit dem fünften Qualitätsversprechen bereits die Hälfte eingeführt haben.“

Seit Januar 2020 hat Hapag-Lloyd fünf seiner zehn Qualitätsversprechen eingeführt sowie ein „Quality Promises Customer Dashboard“, das volle Transparenz darüber bietet, wie das Unternehmen jedes seiner Qualitätsversprechen erfüllt hat. Die verbleibenden fünf Qualitätsversprechen werden bis Ende 2021 veröffentlicht.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.