News

Astrata und Rio gehen eine Partnerschaft ein

Foto: RIO
Astrata und Rio arbeiten zusammen hinsichtlich der Verbesserung der Konnektivität und Transparenz mobilitätsbezogener Daten.
Foto: RIO

Im Zuge der Partnerschaft wird Astratas Mission Planner-Anwendung auf dem Rio Marketplace erhältlich sein.

Astrata, ein Softwareunternehmen mit weitreichender Erfahrung in den Bereichen Ortung, Telematik und Flottenmanagement, geht ab diesem Sommer eine Partnerschaft mit Rio (eine Digitalmarke, die 2016 von der Traton Group eingeführt Wurde) ein. Dabei handelt es sich um eine offene, Cloud-basierte Lösung für das gesamte Transport- und Logistik-Ökosystem. Rio bietet eine offene Plattform, welche die mühelose Integration mit Unternehmen wie Astrata ermöglicht. Im Zuge eines weiteren Ausbaus der Partnerschaft führen die beiden Unternehmen zudem Astratas Mission Planner-Verbindung auf dem Marketplace von Rio ein. In diesem mit einem Appstore vergleichbaren Shop sind alle Services erhältlich, die von der Digitalmarke eingeführt wurden – Rio Timed, Rio 4TMS, Rio Compliant und weitere nützliche Produkte für das Flottenmanagement. Die Kunden von Rio und Astrata werden von dieser neuen Partnerschaft profitieren. Sie erhalten über Mission Planner Zugriff auf mobilitätsbezogene Daten wie Fahrzeugposition, Kilometer- und Kraftstoffstand und erzielen durch erweiterte Konnektivität eine höhere Transparenz der Daten ihrer gemischten Flotte. Der Mission Planner von Astrata ist eine eigenständige und individuell anpassbare Anwendung für das Logistikprozess- und Workflow-Management. Sie verbessert das Workflow-Management und optimiert die Prozesse, wodurch Arbeitsabläufe vereinfacht werden und sich somit Zeit und Geld sparen lässt. „Die Zusammenarbeit wird Flottenbesitzern durch eine anpassbare Workflow- und Prozesslösung zugutekommen, die keine zusätzliche Hardware erfordert“, so Abdallah Harati – Senior VP of Sales & Marketing von Astrata. Jan Kaumanns (CEO von Rio) fügt hinzu: „Durch die Partnerschaft mit Astrata entsteht für unsere Kunden eine weitere Ebene der Transparenz. Unser Marketplace wächst ständig, und als offene Plattform benötigen wir Experten wie Astrata, um alle Akteure in der Lieferkette miteinander verbinden zu können. Für jeden Aspekt dieses komplexen Prozesses suchen wir nach dem besten Partner.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Das Klimaministerium verordnet eine Strafmaut für umweltfreundliche Lkw und setzt damit das völlig falsche Signal. Denn die Ökologisierung des…

Weiterlesen
Foto: Lukas Lorenz

Karl-Martin Studener, Geschäftsführer der ÖAMTC Fahrtechnik, hat zwar kein Geheimrezept, wie man den Mangel an Fahrern beseitigen kann, dafür aber ein…

Weiterlesen
Foto: DSV

Premiere für die DSV Fulfillment Factory in Deutschland: Automatisierte Lagertechnologie der nächsten Generation geht in Duisburg an den Start. DSV…

Weiterlesen

Das Binnenschiff ist ein wichtiger Teil des Schwerlasttransports, betont Universal Transport, einer der führenden Großraum- und Schwerlastspezialisten…

Weiterlesen
Foto: Pixabay / Holger Schué

Das deutsche Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und die Deutsche Bahn (DB) bringen die Planungen für „Digitale Schiene Deutschland“…

Weiterlesen
Foto: Takeda

Gemeinsam mit dem biopharmazeutischen Unternehmen Takeda setzt das auf temperaturgeführte Transporte spezialisierte Logistikunternehmen Müller ab…

Weiterlesen

Die Designwerk Technologies AG liefert in enger Kooperation mit Kässbohrer Transport Technik GmbH ab dem kommenden Jahr ihren neuen Autotransporter…

Weiterlesen
Foto: Steyr Automotive

Steyr Automotive und MAN Truck & Bus haben vor kurzem die Verlängerung der ursprünglich bis Ende Mai angesetzten Auslaufkurve für die Ausstattung von…

Weiterlesen
Grafik: Swissterminal

Swissterminal setzt auf Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Direktverbindungen an die europäischen Westhäfen. Daher bietet das Unternehmen und bietet…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post, Mercedes-Benz und MANN+HUMMEL testen einen Feinstaubfilter in Graz und haben dazu nun die ersten Ergebnisse vorgestellt.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.