News

AeroUnion vergibt ULD-Management an Jettainer

Foto: Jettainer
(v.l.n.r.:) Alonso Haro, Chief Executive Officer der AeroUnion, und Shailendar Kothari, Geschäftsführer der Jettainer Americas Inc., bei der Vertragsverkündung in Miami.
Foto: Jettainer

Die mexikanische Frachtfluggesellschaft AeroUnion hat das Management sämtlicher Lademittel an Jettainer übertragen, verkündeten beide Unternehmen auf dem Air Cargo Forum der TIACA in Miami.

Der Marktführer im Bereich des Unit Load Device (ULD) Managements übernimmt die mehr als 800 Einheiten der Airline und wird diese künftig mit seinem Expertenteam und seinen intelligenten IT-Systemen mit höchster Effizienz positionieren und steuern sowie für deren Wartung und Reparatur verantwortlich sein. Der Vertrag wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen.

Flottenanalyse, Management und Wartung
AeroUnion hat seinen Sitz am Flughafen Mexico-City und betreibt eine reine Frachterflotte aus drei Airbus A300 sowie zwei Boeing B767-200. Damit bedient die Airline via Mexiko-City ein umfangreiches Netzwerk zu insgesamt 21 Zielen in den USA und in Lateinamerika. Um das Wachstum auch im ULD-Bereich möglichst effizient und nachhaltig zu gestalten, zieht AeroUnion die Expertise von Jettainer hinzu. Der ULD-Spezialist führt genaue Flottenanalysen durch, um Optimierungspotenziale auszuschöpfen und damit Kosten einzusparen. Darüber hinaus übernimmt Jettainer auch das komplette Management und die Wartung der ULD und sorgt so dafür, dass die Lademittel immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind.

Wichtiger Wachstumsmarkt
„Mit Jettainer haben wir einen Partner gefunden, der uns eine 100-prozentige und dabei hocheffiziente ULD-Verfügbarkeit garantiert. Gleichzeitig war uns wichtig, dass ein hohes Verständnis für das Frachtgeschäft, die notwendige Flexibilität und Kundenorientierung eingebracht werden, was bei Jettainer in vollem Umfang vorhanden ist“, sagte Alonso Haro, Chief Executive Officer der AeroUnion bei der Vertragsverkündung in Miami.

„Mit AeroUnion wird unser Kundenportfolio in Amerika um eine weitere ambitionierte Cargo-Airline ergänzt. Die Region ist für uns ein wichtiger Wachstumsmarkt, in dem wir unsere führende Rolle weiter ausbauen wollen. Wir freuen uns sehr darauf, die Airline auf ihrem Wachstumskurs mit innovativen ULD-Services zu unterstützen“, ergänzte Shailendar Kothari, Geschäftsführer der Jettainer Americas Inc.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.