News

„Logistik-Drehscheibe Fürnitz nimmt Fahrt auf!“

Foto: WKK / Alexander Zagorz
Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten. © WKK | Alexander Zagorz
Foto: WKK / Alexander Zagorz

Als gute Nachricht für Fürnitz, für den Logistikstandort Kärnten und die AREA Süd bezeichnete Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl den kürzlich erfolgten Abschluss einer Absichtserklärung zwischen dem Land Kärnten und den ÖBB über die weitere Entwicklung des ÖBB-Terminalstandorts Villach-Fürnitz zu einem attraktiven logistischen Gesamtangebot am Schnittpunkt von zwei transeuropäischen Verkehrsachsen und mit dem Zollkorridor zum Hafen Triest.

Der seit Jahren besprochene, aber immer wieder verzögerte Ausbau der bestehenden Anlagen könnte damit nun Wirklichkeit werden, verkündet Mandl: „Ich bin sehr froh über dieses spät, aber immerhin doch erfolgte Bekenntnis zu den notwendigen Investitionen in Fürnitz. Das betrifft nicht nur die technische Ausstattung des Güterterminals selbst, sondern auch die notwendigen Erweiterungsflächen für Betriebsansiedlungen, die nun von der Logistik Center Austria Süd als zentraler Standortentwicklungsstelle abgewickelt werden soll. Ich hoffe, dass damit der gordische Knoten für eine professionelle Weiterentwicklung des Standortes endlich gelöst werden kann.“

Drehscheibe für den Alpen-Adria-Raum
Nicht nur die Wirtschaftskammer, auch er persönlich habe sich seit Jahren um Fortschritte in diesem wichtigen Standortthema bemüht, unterstrich Mandl. Damit seien endlich die Voraussetzungen gegeben, mittelfristig eine Drehscheibenfunktion für den Schienengüterverkehr im Alpen-Adria-Raum mit besonderem Augenmerk auf den bislang mit Anlaufschwierigkeiten kämpfenden Zollkorridor zum Hafen Triest einzunehmen.

Neue Fördermöglichkeiten durch die EU
Als entscheidend bezeichnete Mandl die nunmehr eröffneten Fördermöglichkeiten durch die EU, die sich unter anderem aus der – von der WK auch in Brüssel intensiv unterstützten – Aufnahme von Villach-Fürnitz in das Kernnetz des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) ergeben: „Ich danke auch unserer EU-Abgeordneten und nunmehrigen Tiroler Wirtschaftskammerpräsidentin Barbara Thaler für ihren erfolgreichen Einsatz in puncto Aufnahme von Villach-Fürnitz in das TEN-V. Damit können nun EU-Fördertöpfe auch für Kärntner Eisenbahn-Infrastruktur konkret in Anspruch genommen werden, was unsere Möglichkeiten im Vergleich zum weit voraus liegenden Cargo-Center Graz deutlich verbessert. Unsere europäische Logistik-Drehscheibe in Fürnitz nimmt Fahrt auf!“


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Österreichische Post AG hat vor kurzem ihr neues Paket-Logistikzentrum in Wien-Inzersdorf feierlich in Betrieb genommen. In einer 22.000 m² großen…

Weiterlesen

Die Gartner KG bestellte kürzlich für einen Auftrag des Stahlkonzerns voestalpine 20 Diagon-Schräglader der Hangler Fahrzeugbau GmbH.

Weiterlesen
Foto: CRUSIAUX Franck-REA

Der Logistikdienstleister GEODIS erreicht mit einem „A-“-Rating das CDP „Leadership“-Level und unterstreicht mit der Offenlegung von Klimamaßnahmen…

Weiterlesen

Je volatiler das Umfeld, desto schwieriger gestaltet sich für ein Unternehmen die strategische Planung. Der kontinuierlichen Analyse und Bewertung von…

Weiterlesen
Foto: Siemens Mobility

Tanja Kienegger, neue Geschäftsführerin von Siemens Mobility Austria, spricht im Interview mit der Int. Wochenzeitung Verkehr über Frauenpower,…

Weiterlesen

The Art of Rolling Tramezzini vs. Creating Confidence & Connectivity – der KitchenTalk4 und damit das erste Micro-Event 2024 der Independent Logistics…

Weiterlesen

Nach 24 Jahren erfolgreicher Leitung der Best Logistics Sp. z o.o., einem Tochterunternehmen der Felbermayr Gruppe, verabschiedete sich…

Weiterlesen
Bild: Gebrüder Weiss / ma.lo ZT

Das Logistikunternehmen errichtet einen zentralen Standort für IT und Logistik nahe dem Wolfurter Güterbahnhof und sichert damit lokale Arbeitsplätze:…

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Mit dem neuen Büro in Bukarest baut die NOSTA Group ab April ihre Präsenz in Rumänien weiter aus. Nach dem Start der ersten Niederlassung in…

Weiterlesen

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Produzent eine Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner aufsetzen. Schon 2025…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VPI-Generalversammlung

Datum: 17.04.2024
Ort: Wien

VNL-Powerday Arbeitswelt Logistik 2024+

Datum: 18.04.2024
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Tag der Logistik - VNL

Datum: 18.04.2024
Ort: online

EL-MOTION 2024

Datum: 23.04.2024 bis 24.04.2024
Ort: Wien, Wiener Werkshallen

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs