News

Der Mosolf Auto Terminal Wilhelmshaven ist eröffnet

Foto: MOSOLF Gruppe / Bjoern Lubbe
Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (rechts) läutete gemeinsam mit Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der Mosolf Gruppe, per symbolischem Banddurchschnitt den Start des Mosolf Auto Terminal Wilhelmshaven ein.
Foto: MOSOLF Gruppe / Bjoern Lubbe

Für die Mosolf Gruppe ist Wilhelmshaven der Ausgangspunkt für die perspektivische Entwicklung internationaler Märkte im Bereich der Fahrzeuglogistik und technischen Services.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hat vergangene Woche gemeinsam mit Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der Mosolf Gruppe, den Start des Mosolf Auto Terminal Wilhelmshaven eingeleitet. Künftig wird Mosolf am Standort Wilhelmshaven Fahrzeuge und andere rollende Ladung umschlagen sowie mittelfristig weitere Geschäftsfelder entwickeln. Wilhelmshaven ist damit der jüngste von mittlerweile 38 Standorten in Europa innerhalb des Mosolf-Netzwerks. Das Potenzial des Hafens an der Jade liegt für Jörg Mosolf auf der Hand: „Für die Fahrzeuglogistik bietet Wilhelmshaven land- wie wasserseitig beste Voraussetzungen. Wir starten mit dem Umschlag von gebrauchten Fahrzeugen im Inneren Hafen, wo wir mit Grimaldi, einem bedeutenden, global agierenden RoRo-Reeder, einen starken Partner an der Seite haben.“ Mit der Erweiterung der Aktivitäten um den Bereich Seehafenlogistik schlägt der Automobillogistiker und Technikdienstleister ein neues Kapitel in seiner 65-jährigen Firmengeschichte auf.

Wilhelmshaven ist der Ausgangspunkt für die perspektivische Entwicklung internationaler Märkte im Bereich der Fahrzeuglogistik und technischen Services, um so das Portfolio der deutschen Häfen gezielt zu ergänzen. Dazu hat Mosolf am Standort Wilhelmshaven bereits rund zwei Millionen Euro investiert und plant im Zuge der zukünftigen strategischen Entwicklung weitere Investitionen. Der Sitz der Wilhelmshavener Niederlassung befindet sich im GVZ am JadeWeserPort, von wo aus bereits das Lagergeschäft mit Vermieter-Fahrzeugen gesteuert wird. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, erklärte während seines Besuchs am Auto Terminal Wilhelmshaven: „Wir freuen uns, dass der Hafen Wilhelmshaven für die Mosolf Gruppe ein bedeutender Teil der Wachstumsstrategie ist. Mit der Präsenz im GVZ wie auch im Inneren Hafen, wo das Unternehmen nun mit dem RoRo-Umschlagsgeschäft beginnt, setzt Mosolf wichtige Impulse für den Standort. Es zeigt sich einmal mehr, dass Wilhelmshaven seiner Rolle als Universalhafen wirklich gerecht wird.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: ÖBB / Andreas Jakwerth

Im exklusiven Podcast spricht Andreas Matthä, CEO der ÖBB-Holding AG, über das größte ÖBB-Ausbildungszentrum in St. Pölten, die Ausweitung der…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Der Supply Chain- und E-Commerce-Dienstleister verfügt nun in China über sechs Distributionszentren mit insgesamt knapp 40.000 Quadratmetern…

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die Südamerika-Aktivitäten werden von James Nestel, CEO der Simon Hegele Healthcare Solutions (Americas, Asia Pacific) mit Hauptsitz in Chicago, USA,…

Weiterlesen
Foto: Pamyra

Pamyra und Stückgut Cargo Trans Logistik (CTL) weiten ihre Kooperation auf Transporte in europäische Nachbarländer aus.

Weiterlesen
Foto: FH des BFI Wien

Das erste Mentoring-Programm des DamenLogistikClubs mit der FH des BFI Wien wurde erfolgreich gestartet.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Besonders der Home-Delivery-Markt ist ein Wachstumstreiber.

Weiterlesen
Foto: VPI

Angesichts der bevorstehenden digitalen Revolution im Schienengüterverkehr gilt es personell neue Akzente zu setzen, so der VPI.

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die neue Lösung umfasst die temporäre Bereitstellung eines voll eingerichteten Computertomographen-Containers inklusive Anlieferung, Inbetriebnahme…

Weiterlesen
Foto: Daimler

DB Schenker stärkt Nachhaltigkeitsstrategie mit CO2-freier City-Logistik vor Ort in elf europäischen Ländern.

Weiterlesen
Foto: Erwin Berghammer

Der Blockzug, der sich aus insgesamt 46 40-Fuß-Containern zusammensetzt, wird in 16 Tagen in China ankommen.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics 2020 "blackOUT - greenIN​"

Datum: 02. November 2020
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18, 1020 Wien

Masterplan Güterverkehr

Datum: 03. November 2020
Ort: Village Cinema Wien Mitte, Landstraßer Hauptstraße 2a Wien Mitte, 1030 Wien

Future Business Austria - Präsentation des Infrastrukturreport 2021

Datum: 09. November 2020
Ort: Novomatic Forum, Friedrichstraße 7, 1010 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.