News

Rotterdamer Hafen und IBM arbeiten an der Digitalisierung des Hafens

Foto: Shutterstock.com / Zapp2Photo
Die Initiative wird den 42 km langen Hafen für die Zukunft vorbereiten.
Foto: Shutterstock.com / Zapp2Photo

Die zwei Firmen werden langfristig zusammenarbeiten, um innovative Anwendungen von Internet of Things und Künstlicher Intelligenz zu entdecken.

Der Rotterdamer Hafen und IBM haben ihre Zusammenarbeit für eine mehrjährige Digitalisierungsinitiative bekannt gegeben. Diese soll die Betriebsumgebung des Hafens mithilfe von Internet of Things (IoT) -Technologien transformieren. Man beginnt zunächst mit der Entwicklung einer zentralisierten Dashboard-Anwendung, die in Echtzeit Wasser- und Wetter-Sensordaten sowie Kommunikationsdaten sammelt, verarbeitet und über die IBM IoT-Plattform analysiert. Dies wird ein sichereres und effizienteres Verkehrsmanagement ermöglichen. Die Initiative wird den 42 km langen Hafen für die Zukunft vorbereiten. "Hier in Rotterdam werden wir Maßnahmen ergreifen, um der intelligenteste Hafen der Welt zu werden", sagt Paul Smits, Finanzchef der Hafenbehörde von Rotterdam.

Entlang der Kaimauern, der Anlegestellen und Straßen des Hafens werden Sensoren installiert. Diese erfassen mehrere Datenströme einschließlich Wasser- und Wetter-Daten aber auch Informationen über die Gezeiten, Strömungen, Temperatur, Windgeschwindigkeit und -richtung, den Wasserstand, die Liegeplatzverfügbarkeit und Sichtbarkeit. Diese Daten werden von IBMs Cloud-basierten IoT-Technologien analysiert und in Informationen umgewandelt, die der Rotterdamer Hafen nutzen kann, um Entscheidungen zu treffen, die Wartezeiten verkürzen. "Geschwindigkeit und Effizienz sind für unser Geschäft unerlässlich und erfordert, dass wir alle uns zur Verfügung stehenden Daten nutzen. Dank Echtzeitinformationen über Infrastruktur, Wasser, Luft usw. können wir den Service enorm verbessern", sagt Smits.

Wenn Sie externe Inhalte von www.youtube.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.