News

HMM hat große Zukunftspläne

Foto: HMM
HMM-CEO Kim Kyung Bae (3.v.r.) drückte Mitte Juli in Seoul den Start-Button für die Zukunftsstrategie des südkoreanischen Unternehmens.
Foto: HMM

Vor kurzem stellte HMM seine mittel- bis langfristige Unternehmensstrategie vor. In den nächsten Jahren will die Reederei 15 Billionen Koreanische Won (KRW) (ca. 11 Milliarden Euro) in die Diversifizierung seines Geschäftsportfolios investieren und damit zu einem weltweit führenden Schifffahrts- und Logistikunternehmen aufsteigen.

Die Strategie sieht in erster Linie vor, die Flottenkapazität der Containerschiffe im Zeitraum von 2022 bis 2026 von derzeit 820.000 TEU bis 2026 auf 1,2 Millionen TEU zu erhöhen. Auch der Ausbau des Massengutgeschäfts ist geplant, indem die Flotte von derzeit 29 Schiffen auf 55 Schiffe aufgestockt wird. 
Die Pläne umfassen aber auch Investitionen in die Erweiterung der Terminals und Logistikanlagen.

Alternative Antriebe und Digitalisierung
Auch den Klimaschutz hat sich der Carrier auf die Zukunftsfahnen geschrieben und will bis 2050 CO2-neutral werden; dafür prüft HMM die Anschaffung von Containerschiffen mit alternativen Antrieben.
Daneben wird HMM ca. 150 Milliarden KRW (=112 Millionen Euro) in die Digitalisierung investieren, u.a. ist vorgesehen, die Online-basierte "e-Plattform" zu verbessern und ERP-Upgrades zu beschleunigen.

Umstrukturierungen
HMM wird aber auch auf organisatorischer Ebene Optimierungen vornehmen und wird zur Steigerung der Vertriebskraft und Effizienz beispielsweise in das Know-how und die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investieren. Insbesondere wird das Unternehmen spezielle Teams zusammenstellen, um strategische Projekte durchzuführen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkunden.

Nachhaltigkeit im Fokus
Mit dieser Zukunftsstrategie reagiert HMM auf die zunehmenden Unsicherheiten der Branche und will damit eine solide Grundlage für nachhaltiges Wachstum schaffen.
Kim Kyung Bae, CEO von HMM, erklärte dazu: "Ziel unserer neuen Strategie ist es, ein kontinuierliches Wachstum sicherzustellen und HMM zu einem weltweit führenden Unternehmen zu entwickeln, das nachhaltige Werte für die Welt schafft. Wir werden uns auch weiterhin bemühen, einen Beitrag für die globale Gemeinschaft zu leisten".


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.