News

Das Amber-Train-Projekt kommt ins Rollen

Foto: HHLA TK Estonia
Im Rahmen des Amber-Train-Projektes ist der erste Zug vom Hafen Muuga aus am 13. September gestartet.
Foto: HHLA TK Estonia

Zur Schaffung eines neuen Eisenbahnkorridors zwischen Nord- und Westeuropa durch die baltischen Staaten wurde vor einigen Jahren das Amber-Train-Projekt ins Leben gerufen. Nun ist der erste Zug vom Hafen Muuga aus gestartet. Die Tochtergesellschaft der Hamburger Hafen und Logistik AG, HHLA TK Estonia, sorgt für den Umschlag im Terminal von Muuga, in der Nähe von Tallinn.

Der Amber Train ist ein gemeinsames Projekt der Eisenbahngesellschaft von Estland, Lettland und Litauen. Durch ihn soll eine regelmäßige intermodale Transportlinie zwischen den baltischen Staaten entstehen und somit ein wichtiger Schritt gesetzt werden, um mehr Güter auf den nachhaltigen Verkehrsträger Schiene zu verlagern. Mit diesem vor kurzem gestarteten Zug, der das nordestnische Muuga in Richtung des Kaunas Multimodal-Terminal in Litauen verlassen hat, wird der Eisenbahnkorridor zwischen Nord- und Westeuropa durch die baltischen Staaten zum ersten Mal getestet. Der neue Korridor bietet Unternehmen eine umweltfreundlichere und sicherere Möglichkeit, Güter aus den baltischen Staaten und Skandinavien, vor allem aus Finnland, nach Westeuropa und umgekehrt zu befördern.  

Wichtiger Logistikpartner: HHLA TK Estonia
Im regulären Betrieb soll der Amber Train zweimal pro Woche auf der Strecke Muuga-Kaunas-Muuga verkehren. Der Amber Train, der sowohl Sattelauflieger als auch Container transportiert, ist auch ein Vorläufer der so genannten Rail Baltica – eines europäischen Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnprojekts, das Estland, Lettland und Litauen mit dem Rest Europas verbinden wird. Eine wichtige Rolle in der neuen Logistikkette spielt der Container- und Güterterminal des HHLA-Konzerns in Estland: HHLA TK Estonia.
„Für den Amber Train übernimmt HHLA TK Estonia alle multimodalen Terminaldienstleistungen und sorgt so für einen reibungslosen Übergang vom Schiff auf die Schiene und umgekehrt“, sagt Riia Sillave, die Vorstandsvorsitzende von HHLA TK Estonia, Estlands größtem Güterterminal. „Wir werden unsere Rolle als Drehscheibe im Ostseeverkehr stärken, um als künftiger Rail Baltica-Terminal und die europaweite Anbindung gerüstet zu sein.“

Der sogenannte Bernstein-Zug ist ein Kooperationsprojekt der Eisenbahngesellschaften der baltischen Staaten und wird von AS Operail betrieben. Kooperationspartner sind der estnische Eisenbahninfrastrukturbetreiber AS Eesti Raudtee, die lettischen und litauischen Güterbahngesellschaften LDZ Cargo und LTG Cargo sowie die Verladeterminals HHLA TK Estonia im estnischen Muuga und Kaunas Intermodal Terminal in Litauen.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.