News

cargo-partner führt neuen Container-Tracking-Service ein

Foto: Esther Horvath / cargo-partner
Foto: Esther Horvath / cargo-partner

Die neue und erweiterte Tracking-Funktion bietet Kunden volle Transparenz über ihre FCL-Transporte.

cargo-partner hat einen neuen Container-Tracking-Service für Vollladungstransporte via Seefracht eingeführt. Das neue Feature ist über die Supply-Chain-Management-Plattform SPOT verfügbar, die cargo-partner verwendet, um alle Luft-, See- und Straßentransporte zu verwalten und seinen Kunden volle Transparenz zu bieten. SPOT kann von jedem Webbrowser oder als mobile App genutzt werden und ermöglicht es Usern nun, ihre Container in Echtzeit zu verfolgen. Die neue Technologie kombiniert Daten aus verschiedenen Quellen: Versandpläne und Statusinformationen von Reedereien, via AIS gesendete Schiffspositionsdaten sowie Hafen- und Terminal-Informationen. Mittels Geofencing-Technologie werden die Zeit und der Ort, an dem ein Schiff in eine bestimmte Zone einfährt, aufgezeichnet. Wenn das Schiff den Abgangshafen verlassen hat, berechnet der intelligente Algorithmus die geplanten Daten für die nächsten Meilensteine – Umladung, Ankunft, Entladung usw. – und übermittelt diese an SPOT. Alle weiteren Häfen und Stationen auf der Reise des Containers werden ebenso in die Tracking-Daten mit aufgenommen, und die Meilensteine werden kontinuierlich aktualisiert. User können je nach ihren Vorlieben über relevante Änderungen informiert werden. So wird ein Management nach dem Ausnahmeprinzip ermöglicht, das sich auf Abweichungen mit hohem Risikopotenzial konzentriert. Stefan Krauter, CEO von cargo-partner, erklärt: „Wir arbeiten kontinuierlich an der Entwicklung unserer digitalen Lösungen, um uns noch tiefer in die Lieferketten unserer Kunden zu integrieren. Mit dieser neuen Tracking-Technologie bieten wir unseren Kunden verlässliche End-to-End-Informationen über ihre Seefrachttransporte. Somit haben sie Zugriff auf wertvolle Daten, die ihre Entscheidungen über Lieferketten-Optimierung und Bestandsmanagement unterstützen. Gleichzeitig profitieren unsere operativen Abteilungen von dem automatisierten System, das die manuelle Datenerfassung ersetzt und maximale Effizienz sowie einen schnellen Informationsaustausch gewährleistet.“
 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.