Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 
 

Ein Heft für morgen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Was kommt morgen? Rezession oder Disruption? Grenzschließung oder Innovation? Und wie soll man reagieren? So genau weiß es niemand. Es gibt keinen patentierten Lösungsansatz für jene Ungewissheit, die aktuell herrscht. Es gibt aber eine Menge Ideen und Impulse. Und wir haben uns überlegt, ein paar davon in der neuen Ausgabe des Verkehrs zu präsentieren. Die Titelgeschichte (auf den Seiten 1 und 2) handelt vom 18. Wiener Kongress com.sult, der unterschiedliche Experten, Nobelpreisträger und Politiker über die Zeit nach Corona diskutieren ließ (die Mitschnitte der Veranstaltung können Sie hier abrufen).

Auf der Seite 3 finden Sie einen Artikel über innovative Mobilitäts- und Logistikansätze. Wenn es nach den in dem Artikel beschriebenen Konzepten geht, wird sich in Zukunft vieles (wenn nicht eines Tages sogar alles) in den Himmel verlagern. Am Boden und dennoch innovativ wird es auf den Seiten 4 und 5. Dort geht es nämlich um Antriebe für Nutzfahrzeuge – ein Bereich, dem aufgrund der Pariser Klimaziele immer mehr Bedeutung zukommt.

Auf Seite 6 gibt ein ausgewiesener IT- und Cybersecurity-Experte eine Warnung ab, die durchaus ernstzunehmen ist: Man soll in diesen Zeiten nicht an der falschen Stelle der Digitalisierung und der IT sparen, denn das kann unerwünschte Folgen haben. Das Gleiche gilt für Marketingaktivitäten übrigens auch, aber das nur am Rande bemerkt. Seite 7 ist ebenso spannend, weil es da um ein neuartiges Logistikkonzept für die urbane Zustellung geht.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Lektüre einerseits ein paar Impulse zu geben, aber Ihnen andererseits auch (und das ist viel wichtiger) zu zeigen, dass das Morgen durchaus rosig sein kann.

Foto: Shutterstock / MiniStocker

 

P.S.: Wenn Sie kein Abo haben, finden Sie heute die digitale Ausgabe im Austria Kiosk.

 

Webnews

Hafen Antwerpen und Hafen Zeebrugge fusionieren

Die Städte Antwerpen und Brügge wollen gemeinsam den Welthafen der Zukunft aufbauen.
Mehr dazu lesen Sie hier.

ZV warnt vor Eskalation nationaler Einreisebeschränkungen

Der ZV ist besorgt über die Folgen der verschärften Einreisebestimmungen nach Deutschland.
Mehr dazu lesen Sie hier.

E-Mobilitätspaket für klimafreundliche Flotten startet

Das Klimaschutzministerium stellt für das Jahr 2021 insgesamt 46 Millionen Euro für die Förderung der Elektromobilität zur Verfügung.
Mehr dazu lesen Sie hier.

Foto: Shutterstock / petrmalinak

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

 

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

Redaktion:
Muhamed Beganović
Inga Herrmann
Josef Müller

Sales- und Marketing:
Thomas Eilenberger
Norbert Eisner
Silvija Stevanović

 

Verkehr - Internationale Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
office@verkehr.co.at | Website von Verkehr.co.at | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Website des Verlags
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie
Datenschutzerklärung


Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.