Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 
 

Oberösterreich im Fokus

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der prosperierenden Wirtschaft in Oberösterreich das zu bieten, was sie dringend braucht, hat sich Oberösterreichs Landesrat für Wirtschaft und Raumordnung, Markus Achleitner, auf seine politische Fahne geheftet. Was sie braucht, sind anspruchsvolle Logistikimmobilien an attraktiven Standorten im Großraum Linz. Um den Bedarf und die Potenziale in Sachen Logistikstandorte in Oberösterreich auszuloten, hat Achleitner die landeseigene Standortagentur Business Upper Austria beauftragt, gemeinsam mit dem Logistikum Steyr eine Logistikstandort-Strategie für das Land zu erarbeiten, dessen Ergebnisse in den nächsten Wochen präsentiert werden sollen, wie Markus Käferböck, Sprecher von Business Upper Austria, gegenüber Verkehr ankündigt.

Unser Redakteur Josef Müller hat sich mal vorab über diese Strategie erkundigt und über die logistischen Potenziale des Bundeslandes recherchiert. Seine Ergebnisse können Sie in der aktuellen Ausgabe lesen. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Foto: Shutterstock / Simlinger

 

P.S.: Wenn Sie kein Abo haben, finden Sie heute die digitale Ausgabe im Austria Kiosk.

 

Wir suchen das "Logistik Start-up des Jahres"

Mit der Wahl zum "Logistik-Start-up des Jahres" möchten wir als Internationale Wochenzeitung Verkehr innovative und junge Logistik-Unternehmen einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen und deren Leistungen würdigen.

Die besten drei nominierten Logistik Start-ups werden ausführlich in unserer Wochenzeitung präsentiert und erhalten bei der Logistik-Wahl 2022 im November eine Anerkennungsurkunde und werden auch dort nochmals live vorgestellt. Das siegreiche Logistik Start-up erhält zusätzlich eine Trophäe und erscheint auf der Titelseite unserer Wochenzeitung. Im Anschluss berichten wir umfangreich über die Logistik-Wahl 2022.

Voraussetzungen
Für die Wahl zum Logistik Start-up 2022 können sich junge, noch nicht etablierte Unternehmen, die sich noch in der ersten Phase des Lebenszyklus eines Unternehmens befinden, bewerben. Das Gründungsdatum muss nach dem 31. Mai 2017 liegen. Im Mittelpunkt des sich bewerbenden Start-ups muss die Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee im Bereich der Logistik stehen.

Alle Infos zu den Formalitäten sowie das Einreichformular finden Sie hier.

 

„Die Förderungen, die wir jetzt haben, sind falsch“

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie liege. Wie diese aussieht, aber auch, warum der Einstieg in intermodale Verkehre für KMU gefördert werden muss, verrät er im Interview mit Verkehr.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Über 9000 Besucher für die BBEU22

Nach einer zweijährigen Pause kehrte die Breakbulk Europe mit einem Paukenschlag zurück und fand vom 17. bis zum 19. Mai zum ersten Mal in Rotterdam statt. 

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

 

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

Redaktion:
Muhamed Beganović
Inga Herrmann
Josef Müller

Sales- und Marketing:
Norbert Eisner
Silvija Stevanović

 

Verkehr - Internationale Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
office@verkehr.co.at | Website von Verkehr.co.at | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Website des Verlags
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie
Datenschutzerklärung


Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.