Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 
 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Wir möchten Ihnen heute unsere neue Ausgabe, die morgen (05. April 2019) erscheint, in kurzen Zügen präsentieren. Wir wünschen viel Lesevergnügen.

P.S. Wenn Sie kein Abo haben, können Sie unsere digitale Ausgabe ab morgen im Austria Kiosk finden. 
 
 

Thema der Woche: Alpentransit / Logistik in Westösterreich

Die Durchquerung der Alpen des Gütertransports zwischen Nord und Süd ist von widersprüchlichen Interessenlagen gekennzeichnet. Obwohl die Lage durch das wachsende Transportaufkommen immer prekärer wird, zeichnen sich keine echten Lösungen ab. Tirol versucht die Probleme mit Verbote zu lösen. In Tirol gibt es mehr als 100 Lkw-Fahrverbote. Verlader, Logistiker und Konsumenten bekommen langsam die Folgen dieser Überregulierung zu spüren. Verkehr sprach mit Josef Ölhafen, Geschäftsführer der Sparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Tirol, über die gesetzlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen.

Foto: Wirtschaftskammer Tirol

Titelstory: Im Westen viel Neues

Die Tiroler Landesregierung hat strengere Kontrollen für Lkw angekündigt. Außerdem will das Bundesland mit der EU ein Konzept für eine Lkw-Korridormaut entwickeln. Verkehr wollte wissen, was diese Neuerungen bedeuten.

„Unternehmen müssen immer auf dem neusten Stand sein“

"Wir empfehlen jedem Unternehmen, sich auf einen guten Zolldienstleister festzulegen, der unabhängig von den einzelnen Frachtausschreibungen sämtliche Zollagenden abwickelt", sagt Klaus Gasperlmair, Geschäftsführer der Zollakademie Austria. Die Zollakademie Austria ist eine Marke der G. Englmayer, Zoll und Consulting GmbH und bietet ab Herbst erstmals eine Zolldeklaranten-Ausbildung an. Denn Fakt ist, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen im Warenverkehr mit Nicht-EU-Staaten immer komplexer werden. Verkehr sprach mit Gasperlmair daher über die zolltechnischen Herausforderungen für Unternehmen und über die neue Ausbildung. Mehr dazu können Sie hier lesen.

G. Englmayer, Zoll und Consulting GmbH

 

Webnews

DB Schenker: Allianz mit ChannelAdvisor
Kunden der Plattform bekommen Zugang zu über hundert Marktplätzen weltweit. Lesen Sie mehr hier.

Hupac digitalisiert die Verkehrsplanung
Hupac will seine Verkehrsplanung mit der umfassenden Digitallösung von Nexiot auf ein neues Niveau heben. Lesen Sie mehr hier.
 
 
Mit freundlichen Grüßen,

Redaktion:
Bernd Winter
Muhamed Beganovic
Josef Müller

Sales- und Marketing:
Birgit Edlinger
Sabine Mansel
Silvija Stevanovic

 

Verkehr - Internationale Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
office@verkehr.co.at | Website von Verkehr.co.at | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Website des Verlags
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie
Datenschutzerklärung


Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.