News

VTG erweitert Angebot in Südost-Europa

Bild: VTG AG
Bild: VTG AG

Die VTG Rail Logistics bietet künftig höhere Zugkapazitäten ex Ungarn an.

Auf der Route von Ungarn über Kroatien und Slowenien nach Italien hat der Schienenlogistiker erstmalig einen Schwerzug mit einer Bruttolast von rund 2.075 Tonnen und einem Ladungsgewicht von etwas mehr als 1.500 Tonnen abgefertigt. Die Zuladung ist auf dieser Strecke damit rund 350 Tonnen höher als bisher.  „Der neue Schwerzug ermöglicht eine effizientere Auslastung der Be- und Entladestellen, die höhere Zuladung führt zu Kosteneinsparungen für unsere Kunden“, erläutert Günther J. Ferk, Geschäftsführer der VTG Rail Logistics Austria GmbH. 

Um den Schwerzug anzubieten, waren spezifische Genehmigungen in Ungarn und Italien sowie in den Transitländern Kroatien und Slowenien erforderlich, zudem wurden Wagengarnituren mit den erforderlichen Wagenkompositionen gebildet. Der Zug umfasst 26 VTG-eigene Waggons, darunter 102-Kubikmeter Hopper-Wagen (Tagnpps) und 94- bzw. 96-Kubikmeter Schüttgutwagen. Beladen wurden die Waggons mit Mais und Weizen in Kaposvár, Ungarn, anschließend erfolgte die Beförderung des Zugs über die Grenzen Gyekenyes/Koprivnica, Savski Marof/Dobova und Sežana/Villa Opicina nach Carmagnola in Italien. Die Traktion in Ungarn wurde von CER, der Transit von Kroatien nach Slowenien durch RCC und die Zustellung in Italien durch RTC vorgenommen.

Der Zug ex Ungarn wird künftig regelmäßig verkehren, zudem soll das Angebot an Schwerzügen der VTG Rail Logistics perspektivisch ausgebaut und um andere Routen erweitert werden. Momentan sind zum Beispiel Transporte ex Slowenien oder Rumänien in Planung. In Abhängigkeit von der jeweiligen Infrastruktur kann die VTG mit Schwerzügen eine Vollauslastung von bis zu max. 2.200 Tonnen Brutto und ca. 1.600 Tonnen Ladungsgewicht realisieren.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Schleswig-Holstein unterstützt den erfolgreichen Kurs des Hafens

Weiterlesen

Die Transport- und Logistikbranche ist noch immer eine Männerdomäne. Doch geht es nach den Powerfrauen, die sich in Netzwerken engagieren, soll sich...

Weiterlesen

Im Geschäftsjahr 2017/18 steigerte GLS Austria die Anzahl der Exportpakete in die Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Prozent.

Weiterlesen

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) befindet sich im Aufwind. Die Transportmengen ziehen in den ersten fünf Monaten deutlich an.

Weiterlesen

Ab Herbst 2018 startet die Initiative dem Fachkräftemangel gegen zu steuern. In den kommenden drei Jahren sollen 100 ausgebildete Fachkräfte gewonnen...

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Am Standort in Esslingen hat der Logistikdienstleister ein neues Luft- und Seefracht-Büro eröffnet.

Weiterlesen

DHL Express stärkt das Interkontinentalnetz mit 14 neuen Boeing 777 Frachtflugzeugen.

Weiterlesen

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.