News

TUP stellt vollautomatisiertes Tütenverpackungssystem vor

Foto: Shutterstock.com / Maxx-Studio
Der Onlinehandel gewinnt immer mehr Gewicht in den Bereichen Handel und Logistik. nExtCOMbag® vereint Aspekte der Umwelt und Wirtschaftlichkeit und ermöglicht es deshalb jede Welle standzuhalten.
Foto: Shutterstock.com / Maxx-Studio

Das Software-Unternehmen wird das neue System beim Deutschen Materialfluss-Kongress 2018 präsentieren.

Das Software-Unternehmen Dr. Thomas + Partner (TUP) wird auf dem heurigen Deutschen Materialfluss-Kongress in Garching bei München sein neues und vollautomatisiertes Verpackungssystem nExtCOMbag® vorstellen. Das System ermöglicht die automatische Bestückung sowie das automatische Verschließen von Single- und Multi-Pos-Versandaufträgen in umweltfreundlichen Papiertüten. Speziell für E-Commerce-Betreiber mit hohem Durchsatz bietet die neue Technologie wirtschaftlich wie ökologisch hohes Potenzial. So sind zum einen die verwendeten Packmittel aus Papier und daher vollständig biologisch abbaubar, zum anderen ist durch geringen Personaleinsatz in der Packerei eine schnelle Skalierung bei Schwach- oder Hochlastzeiten problemlos möglich. "Heute und vermehrt in der Zukunft müssen sich Unternehmen auf logistische Spitzen und Wellen einstellen. Die Online Umsätze bezüglich Black Friday und Cyber Monday steigen kontinuierlich und damit die Herausforderungen an die Logistik", prognostiziert Swen Weidenhammer, Vertriebsleiter bei TUP.

Der Onlinehandel gewinnt immer mehr Gewicht in den Bereichen Handel und Logistik. Seit Jahren wachsen die Umsätze im E-Commerce konstant im zweistelligen Prozentbereich. Verwunderlich ist das nicht - der Onlinekauf ist für den Kunden bequem, das Internet wird zunehmend zum Lebensmittelpunkt. Neben logistischen Herausforderungen birgt dieses Wachstum jedoch auch eine erhebliche Belastung für die Umwelt und das aus zwei verschiedenen Gründen. Zum einen werden Produkte häufig in übergroßen Verpackungen versendet, die zu einem Großteil aus Luft bestehen. Zum anderen setzen Onlinehändler, zunehmend im Fashion-Bereich, auf den Einsatz von Plastiktüten als alternative Versandverpackung. Diese ermöglichen zwar eine bessere Raumnutzung beim Transport, sind aber sowohl bei ihrer Herstellung als auch bei der Entsorgung eine Belastung für die Umwelt. "nExtCOMbag® ist die E-Commerce-Lösung, die jeder Welle standhält. Das automatisierte Verpackungssystem vereint Aspekte der Umwelt und Wirtschaftlichkeit. Bei garantierter Mehrleistung gibt es weniger Kosten und mehr Umweltschutz", so Weidenhammer.

Die Software-Manufaktur aus Stutensee bei Karlsruhe hat sich dabei ein klares Ziel gesteckt. Green Packing + vollautomatisiertes Verpacken = vollautomatisiert, aber richtig! "Mit dem automatisierten Verpackungssystem aus dem Hause TUP werden Prozesse sicherer, hoch effizient und skalierbar. Weniger Teilzeitbeschäftigte auf Abruf und die Reduktion der Versandvolumina setzen im E-Commerce neue Maßstäbe", ist sich Karl Warmulla, Mitglied der TUP-Geschäftsleitung, sicher. "So unterstützt das System eine dynamische Anpassung des Volumens der Verpackungstüte auf den zu versendenden Inhalt." Erwähnenswert hierbei: Die Tütenverpackung ermöglicht eine individuelle Gestaltung, die zukünftig die eigene Markenkommunikation ohne Mehraufwand mit in den Fokus rückt.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Bei Thales in Österreich laufen konzernweite Entwicklungen im Bereich Signaltechnik für Vollbahnen zusammen. Verkehr sprach mit Hannes Boyer,...

Weiterlesen

Im fränkischen Eltmann zwischen Bamberg und Schweinfurt an der A70 habe Schwarzmüller eine Service- und Reparaturwerkstätte übernommen, die zum...

Weiterlesen

Der Logistik-Immobilienmarkt ist sehr dynamisch. Verkehr sprach mit Christian Vogt, Country Manager Austria der DLH, über die aktuelle Situation in...

Weiterlesen

Mercedes-Benz Trucks startet die Praxistests seines vollelektrischen schweren Lkw eActros.

Weiterlesen

Der DamenLogistikClub hat eine Exkursion zum Semmering Basistunnel unternommen. Ein kleiner, szenischer Nachbericht.

Weiterlesen

In einem 34 Seiten langen Bericht präsentiert der Mobilitäts-Gigant ein völlig neues Mobilitätskonzept für bedarfsgerechte, effiziente und nachhaltige...

Weiterlesen

Die Deutsche Post DHL Group stellt mit Trailar eine neue Technologie vor, die auf leichten, haltbaren Photovoltaikmodulen basiert und den...

Weiterlesen

Auf der Suche nach einer Lösung, die Effizienz mit optimaler Qualität vereint, entschied sich Parfums Christian Dior für eine Automatisierungslösung...

Weiterlesen

DHL macht Stückgut-Transporte auf der Straße flexibler und planbarer.

Weiterlesen

Bereits unmittelbar nach der Jahrtausendwende hat die EU den Ländern des Balkans erstmals eine Mitgliedschaft in Aussicht gestellt. Aber die Zeit...

Weiterlesen

Termine

67. IAA Nutzfahrzeuge

Datum: 20. September 2018 bis 27. September 2018
Ort: Messegelände 30521 Hannover

bremenports logistics talk in Wien

Datum: 26. September 2018
Ort: Wolke 21 - Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

bremenports logistics talk in Graz

Datum: 26. September 2018
Ort: Cargo Center Graz, 8402 Werndorf

"digital skills" - Leobener Logistik Sommer 2018 NEU

Datum: 27. September 2018 bis 28. September 2018
Ort: Montanuniversität Leoben Franz-Josef-Straße 18 A-8700 Leoben

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.