News

Schienen-Control: Mehr Güter auf der Schiene

Foto: Shutterstock.com / Danielle Ortiz-Geis
Nach Angaben der Regulierungsbehörde Schienen-Control hat das transportierte Gütervolumen einen neuen Rekord erreicht.
Foto: Shutterstock.com / Danielle Ortiz-Geis

Nach Angaben der Regulierungsbehörde Schienen-Control hat das transportierte Gütervolumen einen neuen Rekord erreicht.

Der Güterverkehr war 2017 von einem weiteren Anstieg geprägt. Mit 118,8 Millionen Nettotonnen an transportierten Gütern gab es im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 3,4 Prozent bzw. 3,9 Millionen Tonnen (2016: 114,9 Nettotonnen). Ebenfalls gestiegen ist die Verkehrsleistung: 23,5 Milliarden Nettotonnenkilometer bedeuten 3 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr (2016: 22,8 Milliarden). Die Zuwächse wurden sowohl von "Rail Cargo Austria" als auch von den Mitbewerbern erzielt. Da die Mitbewerber höhere Zuwachsraten erreichten, konnten sie auch ihren Marktanteil um 1,1 auf 30,2 Prozent beim Aufkommen (Nettotonnen) bzw. um 0,8 auf 26,9 Prozent bei der Verkehrsleistung (Nettotonnenkilometer) steigern.

Anteile am Markt
Von insgesamt 36 im Güterverkehr tätigen Bahnunternehmen haben fünf einen Marktanteil von mehr als 2,5 Prozent, die restlichen kommen auf Anteile von jeweils weniger als 1,6 Prozent. Den größten Anteil am Güteraufkommen und an der Verkehrsleistung hielt bei den Mitbewerbern 2017 "Lokomotion" mit mehr als fünf Prozent, gefolgt von "TX Logistik Austria" mit rund 4 Prozent, sowie "LTE" und "Cargo Service" mit 3,5 bis 4 Prozent. Dahinter liegt "Wiener Lokalbahnen Cargo" mit rund 2,5 Prozent.

Fokus auf der Brennerachse
Der Fokus des Wettbewerbs im Güterverkehr liegt vor allem auf zwei Achsen: Auf der Brennerachse wickelten die Mitbewerber rund 40 Prozent des gesamten Güterverkehrs ab, auf der Westachse rund 35 Prozent. Wie im gesamten österreichischen Güterverkehr konnten die Mitbewerber ihren Anteil allerdings fast ausschließlich durch Ganzzugverbindungen ausbauen, also durch Güterzüge, die vom Start- zum Zielbahnhof als unveränderte Einheit verkehren. Hier bedienen die Mitbewerber 38 Prozent des Marktes. Die für den Modal Split relevante Bedienung der Fläche im Einzelwagenverkehr erfolgt immer noch zu mehr als 99 Prozent durch die ÖBB.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der Multi-User Standort wird um 25.000 m2 Hallenlagerfläche und 35.000 m2 im Außenlager erweitert.

Weiterlesen

Verkehrsminister Norbert Hofer ist nun seit über einem Jahr im Amt – Zeit für ein erstes Resümee.

Weiterlesen

Unter dem Produktnamen „GW pro.line home“ werden online bestellte Waren direkt bis zur Haustür der Endverbraucher zugestellt

Weiterlesen

Quehenberger Express GmbH und nox NachtExpress Austria GmbH arbeiten im Bereich Express Zustellungen zusammen

Weiterlesen

Neuer Index für Bahntransporte: "Eurasian Rail Alliance Index" für Schienengüterverkehr auf der Breitspurbahn

Weiterlesen

Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart will den Schienengüterverkehr am Brenner um zehn Prozent erhöhen und den Kombinierten Verkehr fördern. Für den...

Weiterlesen

Gestern fand der von Verkehrsminister Norbert Hofer initiierte Lkw-Sicherheitsgipfel statt. In einer rund zweistündigen Diskussion wurden die...

Weiterlesen

Mehrkosten für Holztransporte werden von Rail Cargo Group (RCG) und Holzindustrie getragen

Weiterlesen

Der rumänische EU-Ratsvorsitz hat mit Vertretern des Europäischen Parlaments eine vorläufige Einigung über neue verbindliche CO2-Reduktionsziele für...

Weiterlesen

Auf der diesjährigen LogiMat wurden wieder außergewöhnliche Lösungen mit dem renommierten Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet.

Weiterlesen

Termine

1. DLC-Mitgliederversammlung 2019

Datum: 27. Februar 2019
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien

14. Europäischer Schienengipfel

Datum: 28. Februar 2019 bis 01. März 2019
Ort: Radisson Blu Park Royal Palace Hotel Vienna Schlossallee 8, 1140 Wien

Wasserstoff – Treibstoff der Zukunft?

Datum: 07. März 2019
Ort: voestalpine Stahlwelt ,voestalpine-Straße 4, Linz

VNL Powerday Zoll Süd

Datum: 07. März 2019
Ort: FH JOANNEUM Werk-VI-Straße 46 8605 Kapfenberg

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.