News

Renault Trucks: E-Lkws für den Stadtverkehr

Foto: Renault Trucks
Renault Trucks Baureihe Z.E.: Nutzung im Stadtverkehr
Foto: Renault Trucks

Renault Trucks stellt Elektro-Lkws von 3,5 bis 26 Tonnen zur Nutzung im Stadtverkehr vor. Der Renault Master Z.E. ist in einigen Ländern bereits 2018 verfügbar.

Renault Trucks stellt die Elektro-Fahrzeuge der zweiten Generation vor. Renault Master Z.E., Renault Trucks D Z.E. und Renault Trucks D Wide Z.E. sind für den Stadtverkehr geeignet und gehören zu einer Baureihe von 3,5 bis 26 Tonnen. Das erste Modell kommt laut Renault Trucks 2018 auf den Markt, die beiden anderen Modelle, Renault Trucks D Z.E. und Renault Trucks D Wide Z.E. sollten ab 2019 erhältlich sein.

Warenlieferung und Abfalltransport
Die Renault Trucks eignen sich für die Nutzung im Stadtverkehr. Die Elektromobilität ermöglicht eine Verbesserung der Luftqualität und eine Verringerung der Lärmbelästigung in der Stadt. Ziel ist auch eine globale Reduktion der CO2-Emissionen. Nach eigenen Angaben wurde für diese Serie an Elektro-Fahrzeugen zehn Jahre lang getestet. Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks, betont die Wichtigkeit, "den Weg für den Elektro-Lkw zu ebnen". Ein Vorteil der Baureihe Z.E. liegt auch bei den geräuscharmen Lieferungen, die zeitversetzt stattfinden können und so den Verkehr zu Stoßzeiten nicht zusätzlich belasten.

Fakten zu den neuen Modellen
Der Renault Trucks D Z.E. (zGG: 16 Tonnen) legt mit einer realen Reichweite von bis zu 300 Kilometern die weiteste Strecke zurück. Der Renault Trucks D Wide Z.E. (zGG: 26 Tonnen) folgt mit bis zu 200 Kilometern und das Schlusslicht bildet der Renault Master Z.E. (zGG: 3,1 Tonnen). Die Batterien gelten als teuerste Komponente beim Kauf eines elektrisch betriebenen Lkw. Die Fahrzeuge sind laut Renault Trucks ab 2018 bzw. 2019 in einzelnen Ländern erhältlich.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Schleswig-Holstein unterstützt den erfolgreichen Kurs des Hafens

Weiterlesen

Die Transport- und Logistikbranche ist noch immer eine Männerdomäne. Doch geht es nach den Powerfrauen, die sich in Netzwerken engagieren, soll sich...

Weiterlesen

Im Geschäftsjahr 2017/18 steigerte GLS Austria die Anzahl der Exportpakete in die Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Prozent.

Weiterlesen

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) befindet sich im Aufwind. Die Transportmengen ziehen in den ersten fünf Monaten deutlich an.

Weiterlesen

Ab Herbst 2018 startet die Initiative dem Fachkräftemangel gegen zu steuern. In den kommenden drei Jahren sollen 100 ausgebildete Fachkräfte gewonnen...

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Am Standort in Esslingen hat der Logistikdienstleister ein neues Luft- und Seefracht-Büro eröffnet.

Weiterlesen

DHL Express stärkt das Interkontinentalnetz mit 14 neuen Boeing 777 Frachtflugzeugen.

Weiterlesen

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.