News
Foto: RCG / David Payr
Foto: RCG / David Payr

Rail Cargo Group verdichtet intermodales Netzwerk in Europa

Mit der Einführung drei neuer Nonstop-TransFER-Verbindungen verstärkt die Rail Cargo Group das intermodale Bahnlogistikangebot.

Der Intermodalbereich der Rail Cargo Group (RCG) weitet sein Kundenangebot innerhalb Europas und darüber hinaus fortlaufend aus. Im Zuge der Erweiterung maßgeschneiderter Transport- und Logistiklösungen bietet RCG drei neue Relationen zwischen den Niederlanden und Ungarn, Österreich und Norditalien sowie der Türkei und Polen. Mit diesen Neuverbindungen wird das RCG-Netzwerk auf insgesamt 35 hochfrequente Verbindungen erweitert.

Starkes und flächendeckendes Netzwerk
Mit der Erweiterung des Leistungsangebotes stellt die RCG nun auch die Leistungs- und Produktstrategie einheitlich dar. Ab sofort werden alle Zugsprodukte im TransNET - dem starken und flächendeckenden Netzwerk der RCG - gebündelt. Die Zugsprodukte mit fahrplanmäßigen bzw. bis zu täglichen Abfahrten werden unter TransFER angeboten. Mit dem seit Ende September 2018 neuen TransFER Vienna-Piadena erweitert die RCG mit zwei Rundläufen pro Woche das Angebot Richtung Süden. Damit wird nicht nur eine Vernetzung der beiden Wirtschaftsregionen ermöglicht, sondern eine direkte Schienenanbindung der Märkte Norditaliens mit Ostösterreich, Ungarn, der Slowakei und Tschechien, aber auch Rumänien und Bulgarien. Der TransFER Budapest-Rotterdam mit zwei Rundläufen pro Woche erweitert seit Anfang Oktober 2018 das Netzwerk zwischen Ungarn und den Niederlanden. Rotterdam als bedeutender europäischer Hafen gilt sowohl für den Import als auch Export als wichtiger Verkehrsknoten. Der bimodale Terminal BILK in Budapest ist der größte Terminal in Ungarn und bietet optimale Umschlagsmöglichkeiten vom Verkehrsträger Straße auf die Schiene. Mit einem einmal wöchentlichen Rundlauf zwischen Polen und der Türkei seit Oktober 2018, erweitert die RCG das Angebot nach und von Istanbul. Der TransFER Lodz-Istanbul schafft eine direkte Anbindung an Halkali, den wichtigsten internationalen Frachtterminal der Türkei. Nicht zuletzt bildet Istanbul für Transporte zwischen Europa und Asien eine entscheidende Güterverkehrsdrehscheibe auf der südlichen Seidenstraße.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der Multi-User Standort wird um 25.000 m2 Hallenlagerfläche und 35.000 m2 im Außenlager erweitert.

Weiterlesen

Verkehrsminister Norbert Hofer ist nun seit über einem Jahr im Amt – Zeit für ein erstes Resümee.

Weiterlesen

Unter dem Produktnamen „GW pro.line home“ werden online bestellte Waren direkt bis zur Haustür der Endverbraucher zugestellt

Weiterlesen

Quehenberger Express GmbH und nox NachtExpress Austria GmbH arbeiten im Bereich Express Zustellungen zusammen

Weiterlesen

Neuer Index für Bahntransporte: "Eurasian Rail Alliance Index" für Schienengüterverkehr auf der Breitspurbahn

Weiterlesen

Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart will den Schienengüterverkehr am Brenner um zehn Prozent erhöhen und den Kombinierten Verkehr fördern. Für den...

Weiterlesen

Gestern fand der von Verkehrsminister Norbert Hofer initiierte Lkw-Sicherheitsgipfel statt. In einer rund zweistündigen Diskussion wurden die...

Weiterlesen

Mehrkosten für Holztransporte werden von Rail Cargo Group (RCG) und Holzindustrie getragen

Weiterlesen

Der rumänische EU-Ratsvorsitz hat mit Vertretern des Europäischen Parlaments eine vorläufige Einigung über neue verbindliche CO2-Reduktionsziele für...

Weiterlesen

Auf der diesjährigen LogiMat wurden wieder außergewöhnliche Lösungen mit dem renommierten Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet.

Weiterlesen

Termine

1. DLC-Mitgliederversammlung 2019

Datum: 27. Februar 2019
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien

14. Europäischer Schienengipfel

Datum: 28. Februar 2019 bis 01. März 2019
Ort: Radisson Blu Park Royal Palace Hotel Vienna Schlossallee 8, 1140 Wien

Wasserstoff – Treibstoff der Zukunft?

Datum: 07. März 2019
Ort: voestalpine Stahlwelt ,voestalpine-Straße 4, Linz

VNL Powerday Zoll Süd

Datum: 07. März 2019
Ort: FH JOANNEUM Werk-VI-Straße 46 8605 Kapfenberg

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.