News

Panattoni baut ein Verpackungszentrum für VW

Foto: Panattoni
Panattoni wird in Wilhelshaven eine Logistikimmobilie für den Volkswagen Konzern bauen.
Foto: Panattoni

Der Projektentwickler wird in Wilhelmshaven eine 45.000 m2 große Immobilie errichten.

Panattoni Europe, ein führender Projektentwickler von Industrie- und Logistikimmobilien, hat den Zuschlag des Volkswagen-Konzerns erhalten, ein neues Mehrmarken-Verpackungszentrum für den Export von Autoteilen zu errichten. Standort ist der JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Der einzige Tiefwasserhafen Deutschlands verfügt über eine direkte Anbindung an die Bahn sowie an die Autobahn A 29. Panattoni wird dort auf einem Grundstück mit einer Größe von rund 100.000 m2 das neue Verpackungszentrum errichten, von dem aus der Konzern Autoteile der Marken Audi, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge in die Überseeproduktionen u.a. nach Mexiko, USA und China liefern wird. Das Logistikzentrum umfasst fünf Hallen mit insgesamt ca. 45.000 m2 nutzbarer Fläche. Der Projektentwickler setzt in seinem Konzept die spezifischen Anforderungen der Konzernlogistik um. So verfügen die Hallen über ein flexibles Layout für die Be- und Entladung, die Lagerung sowie die Kommissionierung der Autoteile und Komponenten wie etwa Scheinwerfer, Lenkräder oder Audiosysteme. Insgesamt werden rund 7.000 verschiedene Fahrzeugteile nach Wilhelmshaven geliefert. Rund 12.000 Container (40' High-Cube) pro Jahr werden über das neue Verpackungszentrum im JadeWeserPort ausgeliefert.

Thomas Zernechel, Leiter Volkswagen Konzernlogistik, sagte anlässlich der Bekanntgabe des Projekts: "Die Entscheidung für den Standort Wilhelmshaven als einzigem Tiefwasserhafen Deutschlands, ist von strategischer Bedeutung für den Volkswagen Konzern. Panattoni Europe hat mit seinem Konzept für das Verpackungszentrum überzeugt." Die Beauftragung des Bauherren erfolgt federführend durch die Marke Audi. Fred Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni Europe, kommentierte die Beauftragung durch Audi so: "Wir freuen uns sehr über die Entscheidung. Für den Hafen ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein und für Panattoni eine Bestätigung unserer Kompetenz im Automotive-Sektor." Panattoni setzt für den Bau des Mehrmarken-Verpackungszentrums auf die bewährte Zusammenarbeit mit der Goldbeck International GmbH aus Bielefeld als Generalunternehmer. Die Erdarbeiten werden im Juni 2018 beginnen. Die Fertigstellung des neuen Zentrums ist für das erste Quartal 2019 geplant.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das kalifornische Start-up Virgin Hyperloop One investiert 500 Millionen Dollar in Spanien. Dort soll 2020 ein Forschungszentrum eröffnet werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt, das iHub in Berlin, untersucht den speditionellen Einsatz von Elektro-Lkw im Stadtverkehr.

Weiterlesen

Die Oriola Corporation, die Apotheken in ganz Schweden mit Pharmazeutika versorgt, modernisiert ihr Verteilzentrum mit Knapp Shuttle-Technologie.

Weiterlesen

Vor etwa fünf Jahren wurde die erste Niederlassung der Gebrüder Weiss in Georgien eröffnet. Das Logistikterminal in Tiflis wird jetzt erweitert.

Weiterlesen

Seit dem 1. August 2018 wird WienCont zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt, die aus Wasserkraft gewonnen wird.

Weiterlesen

Der Bau des Ikea Logistikzentrums in Strebersdorf (Scheydgasse / Vohburggasse) wird bereits im September beginnen.

Weiterlesen

Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos...

Weiterlesen

Das malaysische Erdöl- und Gas-Unternehmen Petronas hat einen auf drei Jahre laufenden Vertrag mit Kühne + Nagel unterschrieben.

Weiterlesen

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

Weiterlesen

Beim 4. Forum Green Logistics (FGL), das am 5. September 2018 am thinkport Vienna stattfindet, werden Experten aus verschiedenen Bereichen diese...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

"Green Aviation Future - Innovationsmotor Luftfahrt"

Datum: 12. September 2018
Ort: Raiffeisen Bank International AG, Raiffeisensaal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.