News

Neues Frachtzentrum in Hannover

Bild: DHL Freight
Mehrere Millionen wird der Bau des Frachtzentrums kosten.
Bild: DHL Freight

DHL Freight investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in den Bau einer modernen Umschlaganlage in Hannover-Langenhagen.

Um die Fracht für ihr europaweites Netzwerk besser disponieren und konsolidieren zu können, baut DHL Freight ein neues und modernes Frachtzentrum im Airport Business Park in Hannover-Langenhagen. Die Anlage wird 7.800 m² groß sein und mit mehr als 80 Ladeschleusen ausreichend Kapazitäten für die Abwicklung von Stückgut im Gesamtvolumen von mehr als 600.000 Tonnen jährlich bieten. "Mit unserem Programm FREIGHT 2020 wollen wir DHL Freight nachhaltig als Qualitätsführer im Landverkehr verankern", so Uwe Brinks, CEO DHL Freight. Die Investitionssumme für das neue Zentrum bewegt sich im zweistelligen Millionenbetrag.

Lage ausschlaggebend

Der Standort in Hannover-Langenhagen wurde aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage für den Nah- und Fernverkehr ausgewählt. In der neuen Niederlassung in der Münchner Straße, wo namhafte Logistikunternehmen wie Dachser angesiedelt sind, werden die bereits bestehenden Standorte aus der Stelingerstraße und der Büttnerstraße in Hannover zusammengeführt. Das neue Frachtzentrum wird 260 Mitarbeiter beschäftigen. Es wird auch eine entscheidende Rolle für den Komplettladungsservice von DHL Freight spielen. Deshalb werden in der neuen Anlage unter anderem auch Euronet-Experten tätig sein, die sich um die komplexen Transportanforderungen der Kunden im In- und Ausland kümmern sollen. Durch die Investition will DHL Freight zur Steigerung der Servicequalität im Stückgut- und Komplettladungsverkehr von DHL Freight beitragen. Anfang 2018 soll mit dem Bau begonnen werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Schleswig-Holstein unterstützt den erfolgreichen Kurs des Hafens

Weiterlesen

Die Transport- und Logistikbranche ist noch immer eine Männerdomäne. Doch geht es nach den Powerfrauen, die sich in Netzwerken engagieren, soll sich...

Weiterlesen

Im Geschäftsjahr 2017/18 steigerte GLS Austria die Anzahl der Exportpakete in die Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Prozent.

Weiterlesen

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) befindet sich im Aufwind. Die Transportmengen ziehen in den ersten fünf Monaten deutlich an.

Weiterlesen

Ab Herbst 2018 startet die Initiative dem Fachkräftemangel gegen zu steuern. In den kommenden drei Jahren sollen 100 ausgebildete Fachkräfte gewonnen...

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Am Standort in Esslingen hat der Logistikdienstleister ein neues Luft- und Seefracht-Büro eröffnet.

Weiterlesen

DHL Express stärkt das Interkontinentalnetz mit 14 neuen Boeing 777 Frachtflugzeugen.

Weiterlesen

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.