News

Maersk steigert Umsatz und Gewinn

Foto: Maersk
Der Gewinn belief sich auf eine Milliarde US-Dollar.
Foto: Maersk

Umsatzwachstum und Gewinnsteigerung bei AP Moller - Maersk, vor allem getrieben von Maersk Line.

Das bereinigte Ergebnis für die fortgeführten Aktivitäten belief sich auf 356 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 496 Millionen US-Dollar im Jahr 2016. Der Gewinn belief sich auf eine Milliarde US-Dollar. "Das vergangene Jahr war ungewöhnlich für AP Moller - Maersk. Es war gekennzeichnet von einem Cyber-Angriff und operativen Herausforderungen in einigen Hubs. Es ist uns gelungen, den Umsatz um 13 Prozent zu steigern, den Cashflow zu verbessern und die zugrunde liegenden Gewinne zu steigern", sagt Søren Skou, CEO von AP Moller-Maersk. Highlights aus dem Jahr 2017 sind M & A-Transaktionen im Wert von 14 Milliarden US-Dollar, darunter die Übernahme der Hamburg Süd in die Familie AP Moller - Maersk, der Verkauf von Maersk Oil, der Verkauf von Maersk Tankers und der brasilianischen Containerlinie Mercosul sowie der Verkauf der restlichen 19% der Anteile an Dansk Supermarked Group. Darüber hinaus werden strukturelle Lösungen für Maersk Drilling und Maersk Supply Service vor Ende 2018 erwartet. "Das finanzielle Ergebnis zeigt, dass noch deutliche Verbesserungen notwendig sind, während die Fortschritte bei der strategischen Geschäftsumwandlung im Jahresverlauf in der Tat zufrieden stellend waren", so Skou.

Maersk machte Fortschritte bei der digitalen Transformation des Kerngeschäfts, bei der Online-Übertragung von Kundentransaktionen und bei der Digitalisierung der Betriebsführung von Assets. Im Laufe des Jahres wurde eine Reihe von digitalen Initiativen gestartet, um die Transformation der Branche von traditionellen papiergestützten zu digitalen kundenorientierten Prozessen und Dienstleistungen zu beschleunigen und neue Produktangebote zu ermöglichen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das kalifornische Start-up Virgin Hyperloop One investiert 500 Millionen Dollar in Spanien. Dort soll 2020 ein Forschungszentrum eröffnet werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt, das iHub in Berlin, untersucht den speditionellen Einsatz von Elektro-Lkw im Stadtverkehr.

Weiterlesen

Die Oriola Corporation, die Apotheken in ganz Schweden mit Pharmazeutika versorgt, modernisiert ihr Verteilzentrum mit Knapp Shuttle-Technologie.

Weiterlesen

Vor etwa fünf Jahren wurde die erste Niederlassung der Gebrüder Weiss in Georgien eröffnet. Das Logistikterminal in Tiflis wird jetzt erweitert.

Weiterlesen

Seit dem 1. August 2018 wird WienCont zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt, die aus Wasserkraft gewonnen wird.

Weiterlesen

Der Bau des Ikea Logistikzentrums in Strebersdorf (Scheydgasse / Vohburggasse) wird bereits im September beginnen.

Weiterlesen

Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos...

Weiterlesen

Das malaysische Erdöl- und Gas-Unternehmen Petronas hat einen auf drei Jahre laufenden Vertrag mit Kühne + Nagel unterschrieben.

Weiterlesen

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

Weiterlesen

Beim 4. Forum Green Logistics (FGL), das am 5. September 2018 am thinkport Vienna stattfindet, werden Experten aus verschiedenen Bereichen diese...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

"Green Aviation Future - Innovationsmotor Luftfahrt"

Datum: 12. September 2018
Ort: Raiffeisen Bank International AG, Raiffeisensaal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.