News

Luftfracht: "Cooles Management"

Bild: Jettainer GmbH
Carsten Hernig, Geschäftsführer der Jettainer GmbH, bei der Vorstellung des neuen Service „Cool Management“ auf der Air Cargo Handling Conference in Budapest
Bild: Jettainer GmbH

Jettainer erweitert seine Produktpalette um temperaturgesteuerte Lademittel.

Der Transport von temperatursensitiven Gütern per Luftfracht erfordert eine präzise Planung und Umsetzung. Angefangen vom Versender über den Spediteur und die Airline bis zum Eigner der speziellen Kühlcontainer müssen alle Akteure koordiniert zusammenarbeiten. Entsprechend groß ist die Komplexität und damit auch das Risikopotenzial für die empfindliche Fracht. Dem Lademittelmanagement kommt hier eine sehr hohe Bedeutung zu.

Ab sofort bietet das Unternehmen ein besonderes Angebot für temperaturgesteuerte ULDs (Unit Load Device) an. Das beinhaltet sowohl deren Einmietung, Steuerung und Positionierung als auch das prozessbegleitende Monitoring. Damit möchte Jettainer seinen Kunden diesen komplexen Prozess erleichtern, der die Koordination vieler Beteiligter umfasst. Der neue Service „Cool Management“ ist in verschiedenen Modellen buchbar.

Der neue Service von Jettainer soll die Effizienz zwischen allen Beteiligten der Lieferkette erhöhen. Zudem soll er die Kosten verringern, die beispielsweise durch Positionierung oder Überkapazitäten entstehen können. Um den individuellen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden, bietet Jettainer den Cool Management Service in verschiedenen Modellen an, die sich im Umfang der angebotenen Leistungen unterscheiden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Segro hat vier neue Mieter für den Segro Airport Park Berlin gefunden.

Weiterlesen

Laut den Zahlen des Bundesverbands Paket und Expresslogistik (BIEK) haben deutsche KEP-Dienste im Vorjahr 3,35 Milliarden Sendungen transportiert.

Weiterlesen

In der Intralogistik hält Geofencing digitale Systeme im Zaum. Im Waren- und Zustellverkehr sorgt Geofencing für mehr Sicherheit und punktgenaue...

Weiterlesen

Um die steigende Paketmengen besser bewältigen zu können, baut die Österreichische Post AG ein neues Paketzentrum im niederösterreichischen...

Weiterlesen

Der Logistikdienstleister konnte sein Transportvolumen zwischen China und Europa um 40 Prozent steigern.

Weiterlesen

ZF Friedrichshafen AG hat einen elektrisch angetriebenen, autonomen Lieferwagen vorgestellt, der die Paketzustellung erleichtern soll.

Weiterlesen

Als erster Logistikdienstleister weltweit bietet DB Schenker 3D-Druck-Lösungen an

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

ITS WORLD CONGRESS

Datum: 17. September 2018 bis 21. September 2018
Ort: Bella centre, Center Blvd. 5, 2300 København S, Denmark

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.