Hapag-Lloyd investiert in Containerflotte

Bild: Hapag-Lloyd
Hapag-Lloyd bestellt 7.700 neue Reefer-Container
Bild: Hapag-Lloyd

Investitionsvolumen nach Zusammenschluss mit UASC übertrifft Bestellmengen der Vorjahre.

Hapag-Lloyd investiert auch in diesem Jahr weiter in den Ersatz und Ausbau seiner Containerflotte: Die Linienreederei hat insgesamt 7.700 Kühlcontainer (Reefer) der neuesten Generation bestellt – darunter 7.000 x 40-Fuß und 700 x 20-Fuß Kühlcontainer. 1.000 der neuen Container sind mit der Controlled-Atmosphere Technologie ausgestattet. Diese Technologie verlangsamt den Reifeprozess verschiedener Obst- und Gemüsesorten und soll eine Verlängerung der Transportzeit bei gleichbleibender Qualität ermöglichen.

Erstmalig werden 1.000 der neuen 40-Fuß Container in einer Fabrik in San Antonio, Chile, einer Region, in der großer Bedarf besteht, produziert. Dadurch können erforderliche Leercontainerbewegungen aus alternativen Produktionsstandorten reduziert werden, was sowohl Kosten als auch Zeit für den Leertransport spart. Gemeinsam mit Zulieferern wurde die Controlled-Atmosphere Technologie weiterentwickelt. Unter dem Namen „ExtraFresh Plus“ können auch hochsensible Früchte, wie beispielsweise Litschis, in gewünschter Qualität und gewünschtem Reifegrad transportiert werden.

„Nach dem Merger mit UASC im Mai diesen Jahres ist Hapag-Lloyd im Reefer-Markt nochmals deutlich gewachsen“, sagt Anthony J. Firmin, Chief Operating Officer bei Hapag-Lloyd. Mit den Neubestellungen soll diese Position weiter ausgebaut werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Segro hat vier neue Mieter für den Segro Airport Park Berlin gefunden.

Weiterlesen

Laut den Zahlen des Bundesverbands Paket und Expresslogistik (BIEK) haben deutsche KEP-Dienste im Vorjahr 3,35 Milliarden Sendungen transportiert.

Weiterlesen

In der Intralogistik hält Geofencing digitale Systeme im Zaum. Im Waren- und Zustellverkehr sorgt Geofencing für mehr Sicherheit und punktgenaue...

Weiterlesen

Um die steigende Paketmengen besser bewältigen zu können, baut die Österreichische Post AG ein neues Paketzentrum im niederösterreichischen...

Weiterlesen

Der Logistikdienstleister konnte sein Transportvolumen zwischen China und Europa um 40 Prozent steigern.

Weiterlesen

ZF Friedrichshafen AG hat einen elektrisch angetriebenen, autonomen Lieferwagen vorgestellt, der die Paketzustellung erleichtern soll.

Weiterlesen

Als erster Logistikdienstleister weltweit bietet DB Schenker 3D-Druck-Lösungen an

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

ITS WORLD CONGRESS

Datum: 17. September 2018 bis 21. September 2018
Ort: Bella centre, Center Blvd. 5, 2300 København S, Denmark

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.