News

Gebrüder Weiss: Kaukasus-Drehscheibe wird ausgebaut

Foto: Gebrüder Weiss
Das Logistikterminal in Georgien wird erweitert
Foto: Gebrüder Weiss

Vor etwa fünf Jahren wurde die erste Niederlassung der Gebrüder Weiss in Georgien eröffnet. Das Logistikterminal in Tiflis wird jetzt erweitert.

Mit ihrem TAPA-zertifizierten Logistik-Hub in Tiflis (Georgien) ist Gebrüder Weiss Pionier in der Kaukasus-Region. Am Standort werden Logistiklösungen für Land-, Luft- und Seeverkehr sowie Projektgeschäfte, Verzollungs- und Lagerleistungen angeboten. Im Jahr 2017 konnte die georgische Wirtschaft eine Wachstumsrate von rund fünf Prozent verzeichnen. Die Folgen sind das Ansteigen von lokalem Konsum und Exporten, aber auch ein Wachstum im Tourismus. Gebrüder Weiss transportiert zehn bis fünfzehn Mal pro Woche Produkte direkt nach Georgien. Später liefert das Unternehmen diese weiter nach Armenien und Aserbaidschan. Gebündelt werden die Waren vorher in Wien, Frankfurt oder Treviso. 4.000 Kilometer können, so Alexander Kharlamov, Landesleiter Gebrüder Weiss Georgien, in maximal acht Tagen zurückgelegt werden.

Die neue Logistikanlage
Gebrüder Weiss konnte das Sendungsaufkommen seit dem Markteintritt im Jahr 2013 jährlich um etwa 20 Prozent steigern. Das führt nun dazu, dass die Kapazitäten des Logistikterminals nahe dem Flughafen Tiflis fast aufgebraucht sind. Das bestehende Gesamtareal hat eine Fläche von 95.000 Quadratmetern, wobei die Lagerfläche 10.500 Quadratmeter einnimmt. Jetzt sollen 2.5 Millionen Euro investiert werden, um eine 2.000 Quadratmeter Crossdockung- und eine 6.000 Quadratmeter Freiflächen umfassende Logistikanlage zu bauen. Die Eröffnung ist bereits für Ende 2018 geplant. Im 300 Quadratmeter großen Bürogebäude werden 160 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Zukunftspläne
Neben der neuen Logistikanlage plant Gebrüder Weiss den Ausbau der Logistikservices in der Kaukasus-Region. Weitere Büros in Zentralasien sollen eröffnet werden. Außer in Georgien befinden sich Standorte in der Türkei, in Russland, Turkmenistan, Kasachstan und China. Seit Anfang 2017 gibt es ein Repräsentationsbüro in Jerewan (Armenien). Dieses liegt auf der Route der ehemaligen Seidenstraße zwischen Europa und Asien.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das kalifornische Start-up Virgin Hyperloop One investiert 500 Millionen Dollar in Spanien. Dort soll 2020 ein Forschungszentrum eröffnet werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt, das iHub in Berlin, untersucht den speditionellen Einsatz von Elektro-Lkw im Stadtverkehr.

Weiterlesen

Die Oriola Corporation, die Apotheken in ganz Schweden mit Pharmazeutika versorgt, modernisiert ihr Verteilzentrum mit Knapp Shuttle-Technologie.

Weiterlesen

Seit dem 1. August 2018 wird WienCont zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt, die aus Wasserkraft gewonnen wird.

Weiterlesen

Der Bau des Ikea Logistikzentrums in Strebersdorf (Scheydgasse / Vohburggasse) wird bereits im September beginnen.

Weiterlesen

Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos...

Weiterlesen

Das malaysische Erdöl- und Gas-Unternehmen Petronas hat einen auf drei Jahre laufenden Vertrag mit Kühne + Nagel unterschrieben.

Weiterlesen

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

Weiterlesen

Beim 4. Forum Green Logistics (FGL), das am 5. September 2018 am thinkport Vienna stattfindet, werden Experten aus verschiedenen Bereichen diese...

Weiterlesen

Color Line weitet Frachtkapazität auf der Route zwischen Kiel und Oslo aus.
Eine zusätzliche Frachtfähre verlagert die Verkehre von der Straße auf den...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

"Green Aviation Future - Innovationsmotor Luftfahrt"

Datum: 12. September 2018
Ort: Raiffeisen Bank International AG, Raiffeisensaal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.