News
Shutterstock.com / Danila Shtantsov
Shutterstock.com / Danila Shtantsov

FGL: Können wir uns grüne Logistik leisten?

Beim 4. Forum Green Logistics (FGL), das am 5. September 2018 am thinkport Vienna stattfindet, werden Experten aus verschiedenen Bereichen diese wichtige Frage diskutieren. Ein Vorbericht.

Die moderne Stadt steht vor der Herausforderung, eine Balance zwischen Lebens- und Servicequalität, Umwelt sowie den Kosten für alle Stakeholder herzustellen. Weltweit leben immer mehr Menschen in den Städten. Urbanisierung stellt Städteplaner weltweit vor große Herausforderungen. Ungeplantes Wachstum führt zu Umweltverschmutzungen. Jetzt ist es an der Zeit nachzudenken, ob und wie die Leistungen und Strukturen der Städte gestaltet werden sollen. Vermehrt hört man Rufe nach einer sauberen, also grünen Logistik. Das FGL, das am 5. September 2018 am thinkport am Freudenauer Hafen in Wien stattfinden wird, beschäftigt sich mit der Schwierigkeit der Transformation und versucht die Frage zu beantworten, ob man sich grüne Logistik leisten kann. Das Forum wird von der Universität für Bodenkultur (BOKU), UnitCargo, Hafen Wien, Müller Transporte, Thinkport Vienna und der Internationalen Wochenzeitung Verkehr organisiert.

Top-Speaker und Pacemaker-Award
Den Abend werden Begrüßungsreden von Davor Sertic (UnitCargo), Doris Pulker-Rohrhofer (Hafen Wien) und Manfred Gronalt (Universität für Bodenkultur, Institut für Produktionswirtschaft und Logistik) einleiten. Über die grüne Logistik diskutieren beim FGL u. a. Thomas Madreiter (Planungsdirektor Stadt Wien), Birgit Hendriks (Coordinator smart city freighthubs), Fritz Müller (Geschäftsführer Müller Transporte) und Martin Posset (Leiter thinkport Vienna). Zum Abschluss wird Davor Sertic (u. a. FGL-Präsident) wieder den jährlichen Pacemaker-Award für besondere Leistungen in der grünen Logistik vergeben. FGL-Anmeldungen unter: forumlogistics.at/anmeldung


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das kalifornische Start-up Virgin Hyperloop One investiert 500 Millionen Dollar in Spanien. Dort soll 2020 ein Forschungszentrum eröffnet werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt, das iHub in Berlin, untersucht den speditionellen Einsatz von Elektro-Lkw im Stadtverkehr.

Weiterlesen

Die Oriola Corporation, die Apotheken in ganz Schweden mit Pharmazeutika versorgt, modernisiert ihr Verteilzentrum mit Knapp Shuttle-Technologie.

Weiterlesen

Vor etwa fünf Jahren wurde die erste Niederlassung der Gebrüder Weiss in Georgien eröffnet. Das Logistikterminal in Tiflis wird jetzt erweitert.

Weiterlesen

Seit dem 1. August 2018 wird WienCont zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt, die aus Wasserkraft gewonnen wird.

Weiterlesen

Der Bau des Ikea Logistikzentrums in Strebersdorf (Scheydgasse / Vohburggasse) wird bereits im September beginnen.

Weiterlesen

Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos...

Weiterlesen

Das malaysische Erdöl- und Gas-Unternehmen Petronas hat einen auf drei Jahre laufenden Vertrag mit Kühne + Nagel unterschrieben.

Weiterlesen

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

Weiterlesen

Color Line weitet Frachtkapazität auf der Route zwischen Kiel und Oslo aus.
Eine zusätzliche Frachtfähre verlagert die Verkehre von der Straße auf den...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

"Green Aviation Future - Innovationsmotor Luftfahrt"

Datum: 12. September 2018
Ort: Raiffeisen Bank International AG, Raiffeisensaal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.