Europaweites Netzwerk für Stückgutfracht

Bild: Deutsche Bahn AG / Michael Neuhaus
Bild: Deutsche Bahn AG / Michael Neuhaus

DB Schenker verbindet 38 Länder mit neuem Netzwerk für Stückgutfracht.

Der Transport- und Logistikdienstleister DB Schenker hat sein europäisches Landverkehrsnetz durch eine neue Netzwerkstruktur ausgebaut und zwei neue, europaweite Produkte im Bereich Stückgutfracht eingeführt. Ab sofort werden täglich Verbindungen zwischen allen europäischen Wirtschaftszentren angeboten. 

Die neue Netzwerkstruktur, die alle 430 Landverkehrsstandorte, die DB Schenker derzeit in 38 europäischen Ländern unterhält, in einem modernen Produktionssystem miteinander verbindet, soll der steigenden Nachfrage nach internationalen Transporten gerecht werden. Die Laufzeiten zwischen den großen europäischen Wirtschaftszentren sollen sich dadurch beträchtlich verringern – in einigen Fällen liegen sie schon jetzt bei nur 24 Stunden.  

Ferner können die Kunden zwischen zwei europaweit einheitlichen Produkten wählen: DB SCHENKERsystem ist das Standardprodukt, wenn Unternehmen ihre Güter quer durch Europa transportieren möchten. Wenn es besonders schnell gehen soll, kann DB SCHENKERpremium gewählt werden.

„In einem Umfeld, das durch eine immer stärkere Vernetzung der europäischen Wirtschaft mit zunehmender Just-in-Time-Produktion geprägt ist, schaffen wir ein grenzenloses Europa für den Güterverkehr“, verspricht Christian Drenthen, Head of Land Transport Europe bei DB Schenker.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Premiumpack arbeitet seit 2013 mit cargo-partner zusammen. Gemeinsam wickeln sie weltweite Transporte von Lebensmitteln ab.

Weiterlesen

Mit intelligenten mechanischen Systemen, Sensorik und Steuerungen lässt ZF Nutzfahrzeuge sehen, denken und handeln.

Weiterlesen

Segro hat vier neue Mieter für den Segro Airport Park Berlin gefunden.

Weiterlesen

Laut den Zahlen des Bundesverbands Paket und Expresslogistik (BIEK) haben deutsche KEP-Dienste im Vorjahr 3,35 Milliarden Sendungen transportiert.

Weiterlesen

In der Intralogistik hält Geofencing digitale Systeme im Zaum. Im Waren- und Zustellverkehr sorgt Geofencing für mehr Sicherheit und punktgenaue...

Weiterlesen

Um die steigende Paketmengen besser bewältigen zu können, baut die Österreichische Post AG ein neues Paketzentrum im niederösterreichischen...

Weiterlesen

Der Logistikdienstleister konnte sein Transportvolumen zwischen China und Europa um 40 Prozent steigern.

Weiterlesen

ZF Friedrichshafen AG hat einen elektrisch angetriebenen, autonomen Lieferwagen vorgestellt, der die Paketzustellung erleichtern soll.

Weiterlesen

Als erster Logistikdienstleister weltweit bietet DB Schenker 3D-Druck-Lösungen an

Weiterlesen

Das Transportbarometer von Timocom stellt die aktuelle Angebotslage von Fracht-und Laderaumkapazitäten auf dem europäischen Straßen-Transportmarkt...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

ITS WORLD CONGRESS

Datum: 17. September 2018 bis 21. September 2018
Ort: Bella centre, Center Blvd. 5, 2300 København S, Denmark

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.