News

DHL Americas: Zentrum für die Logistik von morgen

Foto: DHL Americas
Im Sommer 2019 wird der hochmoderne Innovation Center eröffnet und bietet Kunden und Partnern inspirierende und interaktive Erfahrungen.
Foto: DHL Americas

DHL Innovation Center in Chicago wird die Entwicklung der Logistik- und Lieferketten-Lösungen in der Region Americas vorantreiben .

Mit dem ersten Spatenstich für sein neues Innovationszentrum in Rosemont bei Chicago stärkt DHL seine globale Innovationskraft in der Region Americas. Dort erhalten Besucher dann einzigartige Einblicke in die Zukunft der Logistik. Wie das DHL Innovation Center in Troisdorf bei Bonn und das DHL Asia Pacific Innovation Center in Singapur wird das Americas Innovation Center die Technologien und Innovationen auf dem Gebiet der Logistik zeigen, die in der Region bereits zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird von dort aus die kooperative Entwicklung von Logistik- und Lieferkettenlösungen vorangetrieben. Die Eröffnung ist für den Sommer 2019 geplant. "Mit unserem dritten internationalen Innovationszentrum werden wir eine Plattform für Forschung und kooperative Innovation zwischen Kunden von DHL, Start-ups, der akademischen Welt, Industriepartnern und Innovationsexperten in der Region Americas schaffen", erläutert Matthias Heutger, SVP, Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL. "Mit diesem visionären Innovationszentrum wird unsere weltweite Führungsposition im Bereich logistischer Innovationen in einem unserer wichtigsten Märkte weiter gestärkt und ausgebaut."


DHLs innovative Logistik in der Region Americas
DHL überprüft regelmäßig seine innovativen kundenorientierten Lösungen. Der Konzern setzt bei allen Abläufen bereits fortschrittliche Technologien ein, um die Produktivität zu steigern und den steigenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. DHL Supply Chain konnte bei dem Einsatz von Augmented-Reality-Technologie in seinen Lagern durchschnittliche Produktivitätszuwächse von 15 Prozent verzeichnen: Hierfür werden Datenbrillen verwendet, die Kommissionierungsanweisungen und Lagerpositionen optisch darstellen. Außerdem wurden Drohnen mit Überwachungskameras ausgestattet, um die Sicherheit in Lagern in Brasilien und Mexiko zu erhöhen. Auch die Robotik spielt bei den Innovationsaktivitäten von DHL eine entscheidende Rolle. So wurde Robotik bei einer kürzlich von DHL weltweit durchgeführten Umfrage mit 63 Prozent als die wichtigste Technik eingestuft. DHL Supply Chain verwendet in einigen nordamerikanischen Lagern kollaborative Roboter. Sie leisten sowohl bei repetitiven Aufgaben als auch bei Präzisionsarbeiten Unterstützung, z.B. bei Kommissionier- und Verpackungsarbeiten. DHL Global Forwarding und DHL Express setzen in Ländern wie den USA und Chile auch virtuelle Realität und Künstliche Intelligenz für Mitarbeiterschulungsprogramme und zur Optimierung der Kundenbetreuung ein.

Visionen, Trends, Lösungen - eine Schau innovativer Lösungen
Das neue Americas Innovation Center wird Logistikinnovationen und Robotiklösungen von DHL zeigen. Das Zentrum gewährt Kunden und Partnern einen Einblick in die Zukunft der Logistik und präsentiert Visionen, wie die Welt und ihre Transportinfrastruktur im Jahr 2050 aussehen könnte. Darüber hinaus werden die neuesten Technologietrends in den Bereichen Robotik, Automatisierung, Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, Internet der Dinge und virtuelle Realität vorgestellt - all diese Technologien werden bereits vom Konzern getestet oder implementiert. "Dank unserer strategischen Lage zwischen dem Chicago O'Hare International Airport und der Stadt Chicago ist Rosemont ein idealer Ort für Treffen von Geschäftsleuten und Unternehmen. Wir sind begeistert, dass sich DHL für Rosemont als neues Zentrum für Technologie und Innovation entschieden hat", betont Brad Stephens, Bürgermeister von Rosemont. "Unternehmen suchen in diesem Digitalzeitalter nach Ideen und neuesten Trends. Jetzt können Sie hierher kommen, um einen Blick in die Zukunft der Logistik zu werfen", so Stephens. Die moderne Einrichtung bietet auf einer Fläche von etwa 2.200 m2 genug Raum für Trend- und Innovationsveranstaltungen mit bis zu 300 Gästen. Dabei stehen der Öffentlichkeit Hightech-Technologien, futuristische Designs, ein beeindruckendes Foyer und inspirierende Besprechungsbereiche zur Verfügung. "Inspire, Connect and Engage - dies sind die Hauptziele, die wir mit unseren Innovationszentren verfolgen. Wir inspirieren unsere Besucher in einer einzigartigen Umgebung und stellen den Kontakt zu Logistik- und Innovationsexperten her. Wir unterstützen eine strategische Kundenbindung, die das Potenzial für neue Geschäfte in sich birgt. Und wir nutzen unsere Vordenkerrolle, um die verschiedenen technologischen Möglichkeiten auszuloten, von denen DHL und unsere Kunden künftig profitieren können. Unser neues Americas Innovation Center - in unmittelbarer Nähe von einigen der dynamischsten Technologie- und Innovationsschmieden der Welt - wird uns dabei unterstützen, die Zukunft der Logistik zu gestalten", erklärt Heutger.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das kalifornische Start-up Virgin Hyperloop One investiert 500 Millionen Dollar in Spanien. Dort soll 2020 ein Forschungszentrum eröffnet werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt, das iHub in Berlin, untersucht den speditionellen Einsatz von Elektro-Lkw im Stadtverkehr.

Weiterlesen

Die Oriola Corporation, die Apotheken in ganz Schweden mit Pharmazeutika versorgt, modernisiert ihr Verteilzentrum mit Knapp Shuttle-Technologie.

Weiterlesen

Vor etwa fünf Jahren wurde die erste Niederlassung der Gebrüder Weiss in Georgien eröffnet. Das Logistikterminal in Tiflis wird jetzt erweitert.

Weiterlesen

Seit dem 1. August 2018 wird WienCont zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt, die aus Wasserkraft gewonnen wird.

Weiterlesen

Der Bau des Ikea Logistikzentrums in Strebersdorf (Scheydgasse / Vohburggasse) wird bereits im September beginnen.

Weiterlesen

Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos...

Weiterlesen

Das malaysische Erdöl- und Gas-Unternehmen Petronas hat einen auf drei Jahre laufenden Vertrag mit Kühne + Nagel unterschrieben.

Weiterlesen

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

Weiterlesen

Beim 4. Forum Green Logistics (FGL), das am 5. September 2018 am thinkport Vienna stattfindet, werden Experten aus verschiedenen Bereichen diese...

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

Zukunftskongress Logistik

Datum: 11. September 2018 bis 12. September 2018
Ort: Dortmund, Deutschland

"Green Aviation Future - Innovationsmotor Luftfahrt"

Datum: 12. September 2018
Ort: Raiffeisen Bank International AG, Raiffeisensaal, Am Stadtpark 9, 1030 Wien

Danube Awareness Day

Datum: 13. September 2018
Ort: Conference Room C-C2 im Vienna International Centre, C-Building, 7th Floor

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.