News

Color Line: Mehr Fracht zwischen Kiel und Oslo

Foto: Color Line
Color Line schickt die Frachtfähre Finncarrier drei Mal pro Woche zwischen Kiel und Oslo.
Foto: Color Line

Color Line weitet Frachtkapazität auf der Route zwischen Kiel und Oslo aus.
Eine zusätzliche Frachtfähre verlagert die Verkehre von der Straße auf den Seeweg.

Die norwegische Color Line wird ihre Frachtkapazität auf der Route Kiel - Oslo ausweiten. Hierfür hat die Reederei die Frachtfähre "Finncarrier" erworben, die ab dem 1. Januar 2019 zusätzlich zu den zwei großen Passagierfähren "Color Magic" und "Color Fantasy" zwischen Norwegen und Deutschland zum Einsatz kommt. Für die zusätzliche Frachtfähre sind drei Rundläufe je Woche vorgesehen. "Die Frachtfähre eröffnet erweiterte Möglichkeiten, wachsende Güterverkehre zwischen der EU und Norwegen auf dem umweltfreundlichen Seeweg zu transportieren. Darüber hinaus können Hafenhinterlandverkehre verstärkt von der Straße auf die Schiene verlagert werden", sagt Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG. Die Frachtfähre "Finncarrier" ist 155 m lang, 23 m breit und verfügt über eine Ladekapazität von 1.775 Spurmetern. Das Schiff wurde 1998 in Norwegen gebaut, ist 20 Knoten schnell und mit einer modernen Abgasreinigungsanlage (Scrubber) ausgestattet. Je Überfahrt können bis zu 120 Lkw, Trailer, Container oder Flats befördert werden. Die jährliche Transportkapazität auf der Route Kiel - Oslo steigt damit um bis zu 36.000 Frachteinheiten.

Investitionen in den Norwegenkai
In Kiel werden die Fähren der Color Line am Norwegenkai abgefertigt, dessen Vorstaufläche bereits im Jahr 2012 nochmals um 10.000 m2 ausgedehnt wurde. Insgesamt wurden in diese Nordosterweiterung des Terminals rund 1,2 Mio. Euro investiert. Von Anfang an ist der Norwegenkai bereits mit einem Gleisanschluss sowie einem zweiten Schiffsliegeplatz mit hydraulischer RoRo-Rampe ausgerüstet, der zur Abfertigung von Frachtfähren mit einer Länge von bis zu 200 m geeignet ist. Durch das zusätzliche Frachtaufkommen lohnt es sich, den kombinierten Ladungsverkehr Schiene/Schiff am Norwegenkai wieder aufzunehmen. "Ziel ist es, am Norwegenkai bis zu 8.000 Ladungseinheiten im Hinterlandverkehr über die Schiene weiter zu verladen. Die Frachtfähre stärkt damit den Schienengüterverkehr im gesamten Hafen und wird zu weiteren Ganzzugverbindungen ab Kiel führen", so Claus.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Beim ACD-Forum zum Thema Luftfrachtimmobilien wurden der Mangel an Flächen und die langsame Bürokratie diskutiert.

Weiterlesen

Das Aussenwirtschaftscenter Istanbul der Wirtschaftskammer Österreich lud vergangene Woche österreichische Logistikunternehmen zu einem...

Weiterlesen

Bewerbungen werden bis zum 31. Mai 2019 angenommen.

Weiterlesen

Unter der Titel "best of adriaports" organisierte die Aussenwirtschaft Austria eine Wirtschaftsmission zu den Häfen nach Triest, Koper und Rijeka

Weiterlesen

Wien war der Nabel der internationalen Bahnwelt. Rund 500 Teilnehmer aus Russland, Europa, China, Saudi Arabien und Südamerika nahmen am International...

Weiterlesen

Der Konzern Deutsche Post DHL Group will seine logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren. Daher investiert DHL Freight in Alternativen für...

Weiterlesen

Mit Beate Färber-Venz kommt ein frischer Wind in die Wirtschaftskammer Niederösterreich. Sie will die Berufslenkerakademie ausbauen, fordert...

Weiterlesen

GLS hat Italien, Portugal, Finnland und Bulgarien an den internationalen FlexDeliveryService angeschlossen. Die Anzahl der grenzüberschreitend über...

Weiterlesen

Ab dem 1. April werden die neuen intermodalen Dienste „EVO“ den Hafen Triest mit den österreichischen Terminals Wien Süd, Linz und Wolfurt verbinden.

Weiterlesen

Die beiden Firmen wollen ihre Zusammenarbeit auf der "Neuen Seidenstraße" ausbauen.

Weiterlesen

Termine

LOG2019 - 25. Handelslogistik Kongress

Datum: 26. März 2019 bis 27. März 2019
Ort: Kristallsaal, Kölnmesse, Köln

Seminar Ladungssicherung

Datum: 26. März 2019
Ort: Sortimo GesmbH, Industriezentrum NÖ Süd, Straße 2 Obj.M3, 2351 Wiener Neudorf

3. Karrieretag der Jungen ÖVG

Datum: 28. März 2019
Ort: bmvit Festsaal, Radetzkystraße 2, 1030 Wien

IFAT Eurasia 2019

Datum: 28. März 2019 bis 30. März 2019
Ort: Istanbul Expo Center (IFM), Turkey

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.