News

Asfinag: 1.100 neue Lkw-Stellplätze

Foto: Pixabay.com / McRonny
Asfinag investiert insgesamt 100 Millionen Euro in den Ausbau der Parklätze. Das soll für mehr Verkehrssicherheit sorgen.
Foto: Pixabay.com / McRonny

Mit rund 1.100 weiteren Stellplätzen baut die Asfinag 2019 und 2020 das Serviceangebot für Berufskraftfahrende deutlich aus.

"Wer so viel unterwegs ist wie Lkw-Fahrer, braucht bestmögliche Rastangebote", sagt Andreas Fromm, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. Derzeit stehen bereits mehr als 7.000 Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Den Bedarf an weiteren Flächen evaluiert die Asfinag regelmäßig. Daraus resultierend planen wir heuer 400 und im kommenden Jahr 700 zusätzliche Lkw-Stellplätze. Insgesamt sollen also 1.100 neue Stellplätze entstehen.

Knapp die Hälfte der für 2019 geplanten Lkw-Rastmöglichkeiten entsteht allein im Großraum Wien. Aber auch wichtige Verkehrsrouten wie die A1 West, A2 Süd, A4 Ost sowie die A12 Inntal und A13 Brenner Autobahn werden mit modernen Stellplätzen weiter ausgestattet. Bereits heuer in Betrieb gehen unter anderem die Anlagen Parndorf/Neusiedl auf der A4 im Burgenland mit mehr als 140 neuen Flächen (Baustart März 2019) und ein Areal auf der A21 in Alland Niederösterreich mit 57 Plätzen. Auch in der Steiermark auf der A2 bei St. Johann und in Oberösterreich auf der A25 Welser Autobahn bei Sinnersdorf Nord kommen insgesamt knapp 100 weitere Lkw-Stellplätze dazu. Fromm: "Nur ausgeruhte Lkw-Lenker sind sicher unterwegs. Mit unserem geplanten Lkw-Stellplatzausbau und einer zweckmäßigen Infrastruktur schaffen wir eine gute Grundlage, dass die Lkw-Lenkenden die gesetzlichen Ruhezeiten auch einhalten können. Wir investieren heuer und im kommenden Jahr insgesamt 100 Millionen Euro in neue Rastanlagen und somit mehr Verkehrssicherheit." 2019 und 2020 werden zusätzlich zu den geplanten Lkw-Plätzen auch Pkw-Stellplätze neu errichtet. Bereits bestehende Anlagen werden saniert sowie neue, mit Duschen, WCs und Sicherheitseinrichtungen, gebaut.


Das könnte Sie auch noch interessieren

26 Ladestationen entlang der Autobahnen sind bereits fertiggestellt, weitere fünf „E-Tankstellen“ an Raststationen sind geplant.

Weiterlesen

Blockchain wurde als Glücksfall für die Logistik bezeichnet, doch die Anwendungsfälle füllen nur Nischen. Datenschutzprobleme sind nur ein Grund,...

Weiterlesen

Mit April 2019 hat das cargo-partner Logistik-Center in der Nähe des Václav-Havel-Flughafens in Prag einen temperaturgeführten Lagerbereich mit einer...

Weiterlesen

Mit 12. April 2019 hat die neue Verbindung ihren Dienst aufgenommen.

Weiterlesen

Peter Horak für den Road-Bereich des Salzburger Spezial-Logistikers in Tiroler Niederlassung zuständig.

Weiterlesen

DB Cargo und die Schweizer SBB Cargo festigen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit. Der Alpentransitvertrag wurde deshalb vorzeitig um weitere drei Jahre...

Weiterlesen

Mit der neu eingeführten Versandlösung KN Pledge bietet Kühne + Nagel als erster Logistikdienstleister eine Online-Lösung für FCL-Sendungen mit...

Weiterlesen

Deutschland fördert Erdgasfahrzeuge, befreit sie von der Maut und gewährt eine Steuerermäßigung auf den Treibstoff. In Österreich ist noch nichts...

Weiterlesen

Welche Faktoren Ihre Kennzahlen beeinflussen und wie Sie Wettbewerbsvorteile erhalten, erfahren Sie im Whitepaper von SIS Informatik.

Weiterlesen

CTD entlastet den Straßenverkehr im Hafen durch Nachtfahrten und erhöht den Anteil umweltfreundlicher Containertransporte mit Binnenschiff und Bahn.

Weiterlesen

Termine

Wachsende Verkehrsströme - Ausweg durch neue Technologien?

Datum: 25. April 2019 bis 26. April 2019
Ort: Bregenz

BLOCKCHAIN EXPO

Datum: 25. April 2019 bis 26. April 2019
Ort: Olympia Grand London, UK

Fachtagung Monitoring Rad - Schiene 2019

Datum: 07. Mai 2019
Ort: Lecture Hall Institute of Science and Technology Austria, Am Campus 1, 3400 Klosterneuburg

AntwerpXL

Datum: 07. Mai 2019 bis 09. Mai 2019
Ort: Antwerp, Belgium

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.