News

Asfinag: 1.100 neue Lkw-Stellplätze

Foto: Pixabay.com / McRonny
Asfinag investiert insgesamt 100 Millionen Euro in den Ausbau der Parklätze. Das soll für mehr Verkehrssicherheit sorgen.
Foto: Pixabay.com / McRonny

Mit rund 1.100 weiteren Stellplätzen baut die Asfinag 2019 und 2020 das Serviceangebot für Berufskraftfahrende deutlich aus.

"Wer so viel unterwegs ist wie Lkw-Fahrer, braucht bestmögliche Rastangebote", sagt Andreas Fromm, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. Derzeit stehen bereits mehr als 7.000 Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Den Bedarf an weiteren Flächen evaluiert die Asfinag regelmäßig. Daraus resultierend planen wir heuer 400 und im kommenden Jahr 700 zusätzliche Lkw-Stellplätze. Insgesamt sollen also 1.100 neue Stellplätze entstehen.

Knapp die Hälfte der für 2019 geplanten Lkw-Rastmöglichkeiten entsteht allein im Großraum Wien. Aber auch wichtige Verkehrsrouten wie die A1 West, A2 Süd, A4 Ost sowie die A12 Inntal und A13 Brenner Autobahn werden mit modernen Stellplätzen weiter ausgestattet. Bereits heuer in Betrieb gehen unter anderem die Anlagen Parndorf/Neusiedl auf der A4 im Burgenland mit mehr als 140 neuen Flächen (Baustart März 2019) und ein Areal auf der A21 in Alland Niederösterreich mit 57 Plätzen. Auch in der Steiermark auf der A2 bei St. Johann und in Oberösterreich auf der A25 Welser Autobahn bei Sinnersdorf Nord kommen insgesamt knapp 100 weitere Lkw-Stellplätze dazu. Fromm: "Nur ausgeruhte Lkw-Lenker sind sicher unterwegs. Mit unserem geplanten Lkw-Stellplatzausbau und einer zweckmäßigen Infrastruktur schaffen wir eine gute Grundlage, dass die Lkw-Lenkenden die gesetzlichen Ruhezeiten auch einhalten können. Wir investieren heuer und im kommenden Jahr insgesamt 100 Millionen Euro in neue Rastanlagen und somit mehr Verkehrssicherheit." 2019 und 2020 werden zusätzlich zu den geplanten Lkw-Plätzen auch Pkw-Stellplätze neu errichtet. Bereits bestehende Anlagen werden saniert sowie neue, mit Duschen, WCs und Sicherheitseinrichtungen, gebaut.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der Multi-User Standort wird um 25.000 m2 Hallenlagerfläche und 35.000 m2 im Außenlager erweitert.

Weiterlesen

Verkehrsminister Norbert Hofer ist nun seit über einem Jahr im Amt – Zeit für ein erstes Resümee.

Weiterlesen

Unter dem Produktnamen „GW pro.line home“ werden online bestellte Waren direkt bis zur Haustür der Endverbraucher zugestellt

Weiterlesen

Quehenberger Express GmbH und nox NachtExpress Austria GmbH arbeiten im Bereich Express Zustellungen zusammen

Weiterlesen

Neuer Index für Bahntransporte: "Eurasian Rail Alliance Index" für Schienengüterverkehr auf der Breitspurbahn

Weiterlesen

Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart will den Schienengüterverkehr am Brenner um zehn Prozent erhöhen und den Kombinierten Verkehr fördern. Für den...

Weiterlesen

Gestern fand der von Verkehrsminister Norbert Hofer initiierte Lkw-Sicherheitsgipfel statt. In einer rund zweistündigen Diskussion wurden die...

Weiterlesen

Mehrkosten für Holztransporte werden von Rail Cargo Group (RCG) und Holzindustrie getragen

Weiterlesen

Der rumänische EU-Ratsvorsitz hat mit Vertretern des Europäischen Parlaments eine vorläufige Einigung über neue verbindliche CO2-Reduktionsziele für...

Weiterlesen

Auf der diesjährigen LogiMat wurden wieder außergewöhnliche Lösungen mit dem renommierten Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet.

Weiterlesen

Termine

1. DLC-Mitgliederversammlung 2019

Datum: 27. Februar 2019
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien

14. Europäischer Schienengipfel

Datum: 28. Februar 2019 bis 01. März 2019
Ort: Radisson Blu Park Royal Palace Hotel Vienna Schlossallee 8, 1140 Wien

Wasserstoff – Treibstoff der Zukunft?

Datum: 07. März 2019
Ort: voestalpine Stahlwelt ,voestalpine-Straße 4, Linz

VNL Powerday Zoll Süd

Datum: 07. März 2019
Ort: FH JOANNEUM Werk-VI-Straße 46 8605 Kapfenberg

Mehr Termine

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.