Wahl Logistik-ManagerIn 2019 | Logistik-Start-up 2019
Wahl Logistik-Marke 2019

Davor Sertic

Ursula Schibl

Günther Ofner

TruckJobs

Ono

FreightHub

Günther Ofner

 

Mit Beharrlichkeit und Kommunikation den Flughafen Wien zu einer internationalen logistischen Drehscheibe entwickelt.

Lebensmotto

Fürchte dich nicht!

Kurzbeschreibung

Den größten Teil seiner langen beruflichen Tätigkeit verbrachte Günther Ofner in der Energiewirtschaft (Stationen beim Verbund, der Burgenländischen Elektrizitätswirtschaft und EVN). Darüber hinaus war er auch  Vorstand der UTA Telekom. Zum Mitglied des Vorstandes der Flughafen Wien AG wurde er 2011 berufen. Seit damals stieg der Umsatz von Österreichs größtem Flughafen von 634 auf 800 Millionen Euro im Jahr 2018 an. Im selben Zeitraum sank die Verschuldung von 800 auf zuletzt 142 Millionen Euro. Seit 2012 hat sich zudem der Aktienkurs knapp verfünffacht und die Dividende fast vervierfacht. Im Cargo-Bereich wurden 2011 277.000 Tonnen an Waren umgeschlagen. Bis 2018 stieg dies auf 295.400 Tonnen an. Im vergangenen Jahr hat der Flughafen Wien-Schwechat räumlich im Frachtbereich expandiert. 2017 wurde das neue Air Cargo Center Ost auf einer Fläche von 13.000 m2 in Betrieb genommen und im Vorjahr kam das neue Pharma Handling Center dazu. Auf einer Fläche von etwa 1.650 m2 befinden sich u. a. Kühllager für das Handling von Pharmaprodukten im Temperaturbereich zwischen 2 bis 8 bzw. 15 bis 27 °C. Gearbeitet wird im neuen Pharma-Lager mit einem „Box-in-Box-System“, mit dem sich unterschiedliche Temperaturbereiche sicherstellen lassen. 1,8 Millionen Euro wurden in das neue Pharma-Center investiert.

Geheimnis meines Erfolges

  • Ein hohes Maß an Umsetzungsstärke und Beharrlichkeit.
  • Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit.
  • Glück und Zufall.   

Die drei wichtigsten „lessons learned“ in meinem Berufsleben

  1. Zu verstehen, dass man (in der Regel) nur in und mit einem Team nachhaltig erfolgreich sein kann. Eine gut entwickelte Unternehmenskultur ist die Basis bzw. Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg.
  2. Den Mitarbeitern ein Umfeld schaffen, um persönliche Erfolgserlebnisse erzielen zu können. Das motiviert sie dann nachhaltig.
  3. Veränderung ist die Regel, nicht die Ausnahme.

Tipps an junge Menschen, die vor der Ausbildungs- bzw. Berufswahl stehen:

  • Sich auf die Stärken konzentrieren und dem internen Antrieb folgen!
  • Neugierig, weltoffen und veränderungsbereit sein, dann ergibt sich alles andere.

Zu meinen Mitarbeitern sage ich immer...

...geht nicht, gibt es nicht!

Diese drei Bücher haben mich am meisten beeinflusst:

  1. „Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist“ von Hans Rosling.
  2. „Progress. Ten Reasons to Look Forward to the Future“ von Johan Norberg.
  3. „Die 40 Tage des Musa Dagh“ von Franz Werfel.

Meine Hobbys sind:

  • Lesen und wandern
  • Soziales Engagement , zB. als Präsident des Burgenländischen Hilfswerks.

Begründung des Fachbeirats (Auszug):

Herausragende Leistungen und Erfolge weisen Günther Ofner als exzellenten Finanz- sowie Logistikexperten und profunden Juristen aus. Seine ehrenamtlichen Engagements auch außerhalb seiner beruflichen Tätigkeit unterstreichen ebenfalls seine hohe soziale Kompetenz. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement im Ausbau des Cargo Segments am Flughafen Wien zu einem modernen Zentrum der Transport - und Verkehrswirtschaft inklusive multifunktionaler Lagermöglichkeiten. Mit Durchhaltevermögen kämpft Günther Ofner für eine nachhaltige und zukunftsfähige Infrastruktur, welche nicht allein der Logistik zugutekommt sondern auch positive wirtschaftliche Effekte in den angrenzenden Bundesländern entfaltet.