Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 
 

Schnellere Verfahren braucht das Land

Vier der größten Infrastrukturbereitsteller Österreichs (die Asfinag, die ÖBB, der Verbund und der Flughafen Wien) forderten bei einer Pressekonferenz in Wien den raschen Beschluss des Standortentwicklungsgesetzes.

In sechs Jahren (2018 bis inklusive 2023) planen die vier Unternehmen, mindestens 25,5 Milliarden Euro in Infrastrukturprojekte zu investieren. Mit Großvorhaben wie der Fertigstellung der Schnellstraße S1, mehrere Bahnprojekte der ÖBB von 2018 bis 2023 und dem Bau einer dritten Piste würden allein fast 140.000 Jobs zusätzlich geschaffen werden. Ein Nichtbeschluss des Gesetzes würde somit weitere Verzögerungen für Projekte dieser Art und dementsprechend verheerende Auswirkungen für Österreich und den Wirtschaftsstandort haben.

Mehr lesen Sie hier

 

Die nächsten Ausgaben mit Top – Schwerpunkten:

International: China                                                       ET: 07.12., DU: 30.11.

Special: Seidenstraße

Rückblick 2018/ Trend 2019                                            ET: 14.12., DU: 07.12.

Special: Neue Bahn

International: Balkan                                                      ET: 18.01., DU: 11.01.

Kontraktlogistik                                                               ET: 25.01., DU: 18.01.

Für relevante inhaltliche Themen zu den Schwerpunkten kontaktieren Sie bitte die Redaktion unter office@verkehr.co.at.

Für werbliche Aktivitäten oder Kooperationen wenden Sie sich bitte an: anzeigen@verkehr.co.at

 

INTERNATIONAL Balkan:

Die Wirtschaftsbeziehung zwischen Österreich und den Ländern des Balkans ist so gut wie schon lange nicht mehr. Nach Serbien exportierte Österreich im vergangenen Jahr Waren im Wert von 671 Millionen Euro, nach Bosnien waren es 377 Millionen und Mazedonien 105 Millionen, um nur drei Beispiele zu nennen.

Die gestiegenen Handelszahlen sind auch der erhöhten Investitionsbereitschaft der jeweiligen Länder, der verbesserten Infrastruktur und der immer stabileren politischen Situationen (Stichwort „EU-Annäherung“) zu verdanken. Mit Interviews, Berichten und Standortanalysen werden wir die Besonderheiten dieser Region und ihren Potenzial hervorheben und über neue Projekte, Chancen sowie Best-Practice-Beispiele berichten.

Mit Interviews und Kommentaren von Wirtschaftsexperten.

JETZT ALS KOMPETENTER PARTNER PRÄSENTIEREN:

Werben Sie in dieser Sonderbeilage. Wir bieten Sonderpreise bis zu -25% auf die aktuellen Mediadaten, hier

 

Termine

Austrian Logistics Forum

Die AUSSENWIRTSCHAFT Mobility, gemeinsam mit allen weiteren Trägerinstitutionen der Dachmarke AUSTRIAN Logistics, laden Sie zum ersten Netzwerktreffen...

Datum: 26. November 2018

Zeit: 16:00 bis 19:30

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Sky Lounge, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

 

3. BVL Wiener Logistiktag + Smart Urban Logistics Day

Datum: 04. Dezember 2018

Ort: WIFI Wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien, Österreich

 

weitere Termine hier

 
 
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

Redaktion:
Bernd Winter
Josef Müller
Muhamed Beganovic

Sales- und Marketing:
Birgit Edlinger
Silvija Stevanovic

 
 

Verkehr - Internationale Wochenzeitung für Transport, Logistik, Wirtschaft
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
office@verkehr.co.at | Website von Verkehr.co.at | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Website des Verlags
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie
Datenschutzerklärung


Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.