News

Starker Anstieg von Maghreb-Transporten

Foto: Militzer & Münch
Die Militzer & Münch Gruppe verzeichnet einen starken Anstieg der Maghreb-Transporte.
Foto: Militzer & Münch

Militzer & Münch baut seine Maghreb-Aktivitäten aus.

Allein der Warenaustausch mit Deutschland hat sich in den vergangenen zwei Jahren per Lkw von und nach Marokko verdoppelt, im Fall von Tunesien sogar beinahe verdreifacht. 2017 wird das Unternehmen die Transporte zwischen diesen Ländern weiter ausbauen. Ein neues länderübergreifendes Business Development Team für den Maghreb wird diese Entwicklung vorantreiben.

Militzer & Münch Deutschland fährt täglich mehrere Sammelgut-Lkw nach Tunesien und nach Marokko. Die Abwicklung dieser Stückgut-Transporte läuft hauptsächlich über die Niederlassung in Eichenzell. Hier werden die Exporte aus dem Maghreb-Gebiet entladen und die erneut befüllten Auflieger wieder zurückgeschickt. Vor allem Sammelgüter und größere Teilpartien wickelt Militzer & Münch Door-to-Door per Lkw ab.

In den vergangenen Jahren hat die Militzer & Münch Gruppe umfangreiche Investitionen in der Maghreb-Region getätigt: etwa durch den Bau eines neuen Zollterminals im marokkanischen Tanger im Jahr 2016 mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern oder ein neues Büro in der tunesischen Hafenstadt Radès im Jahr 2013.

„Die Maghreb-Staaten sind für Militzer & Münch einer der Schlüsselmärkte, daher wollen wir unsere Position im Markt noch weiter ausbauen“, sagt Lothar Thoma, CEO M&M Militzer & Münch International Holding AG.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die internationale Auszeichnung wurde dem Unternehmen für sein umweltfreundliches und nachhaltiges E-Mobilitäts-Konzept verliehen.

Weiterlesen

Die Plattform will mit Hilfe von Blockchain-Technologie den Handel verbessern und die Lieferkette digitalisieren.

Weiterlesen

Nach dem Lizenzentzug 2015 wurde dem Unternehmen nun eine neue Lizenz erteilt.

Weiterlesen

Die fliegenden Gadgets ermöglichen einen Hightech Blickwinkel auf Bauwerke.

Weiterlesen

Der Logistiker ist bekannt dafür, Sondertransporte mit Ladungen in Übergröße abwickeln zu können. Auch 2017 bewies das Unternehmen sein Können.

Weiterlesen

Der Logistiker fährt nun zwei Mal in der Woche sechs Städte in Russland an.

Weiterlesen

Vor zehn Jahren führte GLS Austria als erster Paketdienstleister in Österreich den Expressversand ein. Das Expressgeschäft wächst weiter.

Weiterlesen

Kieler Seehafen schlägt 7.407.376 Tonnen um – das bisher beste Umschlagsergebnis.

Weiterlesen

Ziel ist weltweit in Start Ups, die neue Technologien für die Logistik entwickeln, zu investieren.

Weiterlesen

Das Unternehmen verzeichnet gute Zuwachszahlen und spricht von einer Trendwende.

Weiterlesen

Termine

transport logistic INDIA @ CTL 2018

Datum: 23. Januar 2018 bis 24. Januar 2018
Ort: Mumbai, Indien

GSV-Forum: Infrastructure Asset Management

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Kommunalkredit Austria AG, Türkenstraße 9, 1090 Wien

Best Practice Company bei Julius Blum GmbH, Dornbirn

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Julius Blum - Werk 7 J.-M.-Fussenegger-Straße 6 6850 Dornbirn

Best Practice Company bei Rexel Austria GmbH, Weißkirchen

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Rexel Austria GmbH Gewerbepark 22 4616 Weißkirchen

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.