News

SiFaT verkauft Fahrsimulator an Migros

Bild: Cremer
Der Fahrsimulator soll Fahrern beibringen wie sie weniger Sprit verbrauchen, die Lkw schonender fahren und Unfälle vermeiden.
Bild: Cremer

Die Schweizer Lebensmittel-Genossenschaft erwirbt das erste Exemplar des neuen Lkw-Fahrsimulators für Verteilerverkehr.

Das auf Fahrsimulatoren spezialisierte Berliner Unternehmen SiFaT Road Safety GmbH hat ihr erstes Exemplar des neuen Simulators für Verteilerverkehr an Migros Ostschweiz verkauft. Die Lebensmittel-Genossenschaft will damit alle ihre 140 Fahrer mit regelmäßigen Trainings darin unterstützen, weniger Sprit zu verbrauchen, die Lkw schonender zu fahren und Unfälle zu vermeiden. "Wir haben uns für SiFaT entschieden, weil uns sowohl die einzelnen Schulungskomponenten wie auch deren Zusammenspiel überzeugt haben", sagt Adrian Stickel, Leiter Spedition der Migros Ostschweiz.

App zur Unterstützung

Damit die Fahrer ihre Trainingserkenntnisse dauerhaft umsetzen und ihre Fahrweise weiter verbessern können, wird die Schulung ergänzt durch ein regelmäßiges Feedback über die von SiFaT entwickelte App SiDoT sowie durch persönliche Gespräche mit einer Fahrtrainerin. Für die Rückmeldungen über die App wertet SiFaT einmal wöchentlich die Telematik-Daten des Migros-Fuhrparks fahrerbezogen aus. Die App zeigt den Lkw-Profis mit Hilfe ausgewählter Kennziffern an, wie effizient sie bereits fahren und wie sie sich weiter verbessern können. Dazu zählt der Durchschnittsverbrauch, der Streckenanteil mit mehr als 80 km/h, die Zahl der Kick-Downs (vollständiges Durchtreten des Gaspedal), der Anteil der Rollphasen (Fahren ohne Gas) oder die Nutzung von Tempomat und Retarder. "Wenn die Fahrer dann selbst Interesse an den App-Zahlen gewinnen und sie als persönliche Hilfestellung begreifen, ist das Ziel erreicht", sagt Susanne Kochmann, Fahrtrainerin und SiFaT-Fachfrau.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In den ersten neun Monaten 2017 konnte der Hafen positive Ergebnisse vorlegen.

Weiterlesen

Nach Bukarest, Arad sowie Klausenburg (Cluj-Napoca), wurde nun auch eine Zweigniederlassung in der Hermannstadt aufgemacht.

Weiterlesen

Das zentralasiatische Hub (CAH) soll bis 2022 für stolze 335 Millionen Euro ausgebaut werden.

Weiterlesen

Trotz Briefrückgang, konnte das Unternehmen ein Umsatzwachstum verbuchen.

Weiterlesen

Bei der 7. CombiNet Tagung wurde über Zukunftsperspektiven dieser Gütertransportart und die neuesten Entwicklungen referiert.

Weiterlesen

Jettainer setzt Software mit künstlicher Intelligenz ein, um umweltschonende Unit Load Devices zu produzieren.

Weiterlesen

Bei der Staatsmeisterschaften für den Beruf Speditionskauffrau/-mann mussten sich die jungen Kandidaten in sieben Modulen beweisen.

Weiterlesen

Die Deutsche Post stellt klar, dass der internationale Versand von Waren in Briefen ab dem 01. Jänner 2018 weiterhin möglich sein wird.

Weiterlesen

Das Logistikunternehmen hat seine Zertifikate um drei Jahre erneuert und in zwei weiteren Ländern die Zertifizierung erhalten.

Weiterlesen

Der Hamburger Hafen konnte Konzernumsatz und Betriebsergebnis im Vergleich zu 2016 steigern.

Weiterlesen

Termine

9. Schweizer Nutzfahrzeugsalon

Datum: 16. November 2017 bis 19. November 2017
Ort: Bernexpo, Mingerstrasse 6 3014 Bern, Schweiz

Hypermotion

Datum: 20. November 2017 bis 22. November 2017
Ort: Frankfurt am Main, Deutschland

Infoveranstaltung „Arbeitssicherheit & Ergonomie in der Logistik

Datum: 20. November 2017
Ort: Fronius International GmbH Fronius Straße 5 4642 Sattledt

Luftraum ohne Grenzen?

Datum: 20. November 2017
Ort: Wirtschaftskammer (Schwarzenbergplatz 14, 1040 Wien)

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.