News

Rigips gewinnt den CEE Excellence Supply Chain Award 2017

Foto: Toth Szilard
Günter Kowald, Leiter Logistik und Export bei Saint-Gobain RIGIPS Austria (li.) und Robert Stieg, Leiter Logistik-Kundencenter (re.) nahmen den CEE Excellence Supply Chain Award 2017 für Rigips entgegen.
Foto: Toth Szilard

Das Unternehmen wurde für ihr transparentes Logistikmanagement-Konzept mit dem Preis gewürdigt.

"Hochhäuser und innerstädtische Baustellen sind für die Logistik eine besondere Herausforderung. Lagerplatz ist Mangelware, also muss just-in-time geliefert werden.", betonte Günter Kowald, Leiter Logistik und Export bei Saint-Gobain RIGIPS Austria, im Rahmen der Preisverleihung anlässlich des diesjährigen TRANSLOG Connect Congress in Budapest. "Von der Verladung im Werk bis zur Baustelle kann aber viel passieren, das den Zeitplan verändert. Deshalb ist es in jeder Minute wichtig zu wissen, wo sich die Ladung befindet, und die Kunden über die erwartete Ankunftszeit am Laufenden zu halten."

Mittels eines ausgereiften Online-Kommunikationssystems, das abteilungsübergreifend und trotzdem schnittstellenarm organisiert ist, verfolgt die Logistikabteilung seither jeden Kilometer der Transportfahrzeuge: Die avisierte Ankunft im Werk ermöglicht die Vorbereitung der Ware, verkürzt die Ladezeit und bringt den LKW wieder schneller auf die Straße. Erreicht der LKW einen zuvor definierten Radius rund um die Ziel-Baustelle, erhält der verantwortliche Baustellenleiter eine SMS, die ihm die Ankunftszeit bekannt gibt. Dieses Aviso ermöglicht ihm die Entladung des Fahrzeugs an der Baustelle vorzubereiten, zügig umzusetzen und damit den Platz rasch wieder frei zu machen für den nächsten Transport. "Unser Mobile Order Management gewährleistet absolute Transparenz vom ersten bis zum letzten Kilometer. Damit können wir alle Partner entlang der Lieferkette immer in Echtzeit informieren", erklärt Kowald. Diese Transparenz der "letzten Meile" gilt als außergewöhnlich innovativ im Bereich der Baustoffindustrie und wurde deshalb von der Jury, unter Leitung von Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik an der Wirtschaftsuniversität Wien, gewürdigt.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Rating-Agentur begründet ihre Anpassung damit, dass stabile Frachtraten und ein sukzessiver Schuldenabbau beim Logistiker erwartet werden.

Weiterlesen

Das Felbermayr-Tochterunternehmen hat Einzelteile aus Deutschland, der Schweiz und Italien transportiert.

Weiterlesen

Das Unternehmen wird die neuen Daimler FUSO eCanter für den Nahverkehr in der Metropolregion Berlin einsetzen.

Weiterlesen

Die simulierte Pharma-Ladung flog von Moskau über Miami in Richtung Nicaragua.

Weiterlesen

Mit einem neuen Vertrag verlängern die beiden Firmen ihre Partnerschaft bis 2033.

Weiterlesen

Ein Übereinkommen zur bahnspezifischen Ausbildung bolivianischer Ingenieure wurde unterzeichnet.

Weiterlesen

Das Unternehmen investiert in nachhaltige und umweltfreundliche Lkws.

Weiterlesen

Welche Einsatzbereiche des autonomen Fahrens aus Sicht der Österreicher realistisch sind und welche noch Utopie, zeigen die Ergebnisse einer...

Weiterlesen

Das Unternehmen möchte damit ihre Präsenz in Tirol weiter stärken.

Weiterlesen

Die Hafenanlage Bremen-Stadt konnte deutlich zulegen, Bremerhaven hingegen verzeichnete ein leichtes Minus.

Weiterlesen

Termine

Vienna Autoshow 2018

Datum: 11. Januar 2018 bis 14. Januar 2018
Ort: Messe Wien, Halle C und D

transport logistic INDIA @ CTL 2018

Datum: 23. Januar 2018 bis 24. Januar 2018
Ort: Mumbai, Indien

Best Practice Company bei Julius Blum GmbH, Dornbirn

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Julius Blum - Werk 7 J.-M.-Fussenegger-Straße 6 6850 Dornbirn

Best Practice Company bei Rexel Austria GmbH, Weißkirchen

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Rexel Austria GmbH Gewerbepark 22 4616 Weißkirchen

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.