News

Maersk steigert Umsatz und Gewinn

Foto: Maersk
Der Gewinn belief sich auf eine Milliarde US-Dollar.
Foto: Maersk

Umsatzwachstum und Gewinnsteigerung bei AP Moller - Maersk, vor allem getrieben von Maersk Line.

Das bereinigte Ergebnis für die fortgeführten Aktivitäten belief sich auf 356 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 496 Millionen US-Dollar im Jahr 2016. Der Gewinn belief sich auf eine Milliarde US-Dollar. "Das vergangene Jahr war ungewöhnlich für AP Moller - Maersk. Es war gekennzeichnet von einem Cyber-Angriff und operativen Herausforderungen in einigen Hubs. Es ist uns gelungen, den Umsatz um 13 Prozent zu steigern, den Cashflow zu verbessern und die zugrunde liegenden Gewinne zu steigern", sagt Søren Skou, CEO von AP Moller-Maersk. Highlights aus dem Jahr 2017 sind M & A-Transaktionen im Wert von 14 Milliarden US-Dollar, darunter die Übernahme der Hamburg Süd in die Familie AP Moller - Maersk, der Verkauf von Maersk Oil, der Verkauf von Maersk Tankers und der brasilianischen Containerlinie Mercosul sowie der Verkauf der restlichen 19% der Anteile an Dansk Supermarked Group. Darüber hinaus werden strukturelle Lösungen für Maersk Drilling und Maersk Supply Service vor Ende 2018 erwartet. "Das finanzielle Ergebnis zeigt, dass noch deutliche Verbesserungen notwendig sind, während die Fortschritte bei der strategischen Geschäftsumwandlung im Jahresverlauf in der Tat zufrieden stellend waren", so Skou.

Maersk machte Fortschritte bei der digitalen Transformation des Kerngeschäfts, bei der Online-Übertragung von Kundentransaktionen und bei der Digitalisierung der Betriebsführung von Assets. Im Laufe des Jahres wurde eine Reihe von digitalen Initiativen gestartet, um die Transformation der Branche von traditionellen papiergestützten zu digitalen kundenorientierten Prozessen und Dienstleistungen zu beschleunigen und neue Produktangebote zu ermöglichen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Mit einer verbesserten Infrastruktur und mit Hilfe der Digitalisierung möchte sich der Hafen zukunftsfit machen.

Weiterlesen

Die neue Niederlassung soll das Kompetenzcenter für die Relationen Osteuropa, Zentralasien, Kaukasus / Naher und Mittlerer Osten und Türkei bilden.

Weiterlesen

Trotz einer, aus strategischen Gründen eingelegten, Abweichung gegenüber der Planung für das Geschäftsjahr 2017 konnte der Umsatz gesteigert werden.

Weiterlesen

Ein Forschungsprojekt von DB Schenker, MAN Truck & Bus und der Hochschule Fresenius testet vernetzte Lkw im Alltag.

Weiterlesen

cargo-partners China-Transporte für den Kosmetikhersteller Filorga beeindrucken mit ihrer Zuverlässigkeit

Weiterlesen

Der Logistiker transportiert hochsensibles Equipment in den Oman, wo die Simulation durchgeführt wird.

Weiterlesen

Der neue Kommunikationsstandard 5G wird im Hamburger Hafen getestet.

Weiterlesen

Die Österreichische Post konnte ihren Marktanteil auf 47 Prozent erhöhen.

Weiterlesen

Der Logistiker baut Endkundenzustellung GW pro.line home einheitlich in Tschechien, Kroatien, Ungarn und der Slowakei aus.

Weiterlesen

Die Pritschenfahrzeuge Cargo, Mega und Light aus dem Hause Kögel erhalten ein Update.

Weiterlesen

Termine

Trans-Log-Intermodal 2018

Datum: 20. Februar 2018 bis 21. Februar 2018
Ort: Kalkar, Deutschland

„Zukunft des Arbeitens“ mit Prof. Dr. Wilhelm Bauer (Fraunhofer IAO)

Datum: 21. Februar 2018
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Julius Raab Saal (Erdgeschoß) Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Smart Cities Days 2018 & Urban Future Global Conference

Datum: 28. Februar 2018 bis 02. März 2018
Ort: Wien

27. Deutscher Materialfluss-Kongress 2018

Datum: 01. März 2018 bis 02. März 2018
Ort: Technische Universität München, Fakultät Maschinenwesen, Graching

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.