News

Gefco übernimmt spanisches Unternehmen GLT

Foto: GEFCO
Die Übernahme ist eine strategische Erweiterung des Gefco Netzwerks.
Foto: GEFCO

Die Übernahme ist von starkem, strategischem Wert für Gefco, da sie die Präsenz des Konzerns zwischen Europa und Marokko stärkt.

Die Gefco Gruppe hat bekannt gegeben, dass sie das spanische Unternehmen GLT, ein Transportspezialist für die Europa-Marokko-Passage, übernommen haben. Die Übernahme ist von starkem, strategischem Wert für Gefco, da sie die Präsenz des Konzerns in dieser Region - in einer Zeit des schnell wachsenden Handels zwischen Europa und Marokko - in der Automobil-, Schienen- und Modeindustrie, stärkt. Der muss noch von zuständigen Behörden überprüft werden. "Mit seiner schnell wachsenden und dynamischen Industrie bietet Marokko ausgezeichnete Möglichkeiten für unser Unternehmen", äußerte sich Luc Nadal, Vorstandsvorsitzender der Gefco Gruppe.

"GLT ist eine strategische Erweiterung unseres Netzwerks und unserer Kompetenzen", so Luc Nadal. Die Prognose für die Fusion ist vielversprechend, da das spanische Unternehmen in über zwei Jahrzehnten einen Ruf für Zuverlässigkeit und Professionalität erworben hat. GLT hat starke Partnerschaften mit Kunden der Automobil- und Modeindustrie entwickelt. Das Unternehmen ist ein führender Logistikanbieter auf der Passage zwischen Algeciras und Tangiers und wickelt erfolgreich über 16.000 Überquerungen mit 75 LKWs und 380 Containern pro Jahr ab. GLT's Betriebsaufbau und Geschäftsmodell sind von Effizienz geprägt: Ein einziges Management ist für die gesamte Kette, das sich in Oiartzun (spanisches Baskenland, in der Nähe von Irun) befindet, verantwortlich. Distributions- und Wartungszentren befinden sich in Tangiers und Algeciras.

GLT wird vollständig im Besitz von Gefco Spanien sein und von dort geleitet werden. Die Übernahme tritt nach Abschluss der üblichen rechtlichen Formalitäten mit den dafür zuständigen Behörden in Kraft.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die internationale Auszeichnung wurde dem Unternehmen für sein umweltfreundliches und nachhaltiges E-Mobilitäts-Konzept verliehen.

Weiterlesen

Die Plattform will mit Hilfe von Blockchain-Technologie den Handel verbessern und die Lieferkette digitalisieren.

Weiterlesen

Nach dem Lizenzentzug 2015 wurde dem Unternehmen nun eine neue Lizenz erteilt.

Weiterlesen

Die fliegenden Gadgets ermöglichen einen Hightech Blickwinkel auf Bauwerke.

Weiterlesen

Der Logistiker ist bekannt dafür, Sondertransporte mit Ladungen in Übergröße abwickeln zu können. Auch 2017 bewies das Unternehmen sein Können.

Weiterlesen

Der Logistiker fährt nun zwei Mal in der Woche sechs Städte in Russland an.

Weiterlesen

Vor zehn Jahren führte GLS Austria als erster Paketdienstleister in Österreich den Expressversand ein. Das Expressgeschäft wächst weiter.

Weiterlesen

Kieler Seehafen schlägt 7.407.376 Tonnen um – das bisher beste Umschlagsergebnis.

Weiterlesen

Ziel ist weltweit in Start Ups, die neue Technologien für die Logistik entwickeln, zu investieren.

Weiterlesen

Das Unternehmen verzeichnet gute Zuwachszahlen und spricht von einer Trendwende.

Weiterlesen

Termine

transport logistic INDIA @ CTL 2018

Datum: 23. Januar 2018 bis 24. Januar 2018
Ort: Mumbai, Indien

GSV-Forum: Infrastructure Asset Management

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Kommunalkredit Austria AG, Türkenstraße 9, 1090 Wien

Best Practice Company bei Julius Blum GmbH, Dornbirn

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Julius Blum - Werk 7 J.-M.-Fussenegger-Straße 6 6850 Dornbirn

Best Practice Company bei Rexel Austria GmbH, Weißkirchen

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Rexel Austria GmbH Gewerbepark 22 4616 Weißkirchen

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.