Europaweites Netzwerk für Stückgutfracht

Bild: Deutsche Bahn AG / Michael Neuhaus
Bild: Deutsche Bahn AG / Michael Neuhaus

DB Schenker verbindet 38 Länder mit neuem Netzwerk für Stückgutfracht.

Der Transport- und Logistikdienstleister DB Schenker hat sein europäisches Landverkehrsnetz durch eine neue Netzwerkstruktur ausgebaut und zwei neue, europaweite Produkte im Bereich Stückgutfracht eingeführt. Ab sofort werden täglich Verbindungen zwischen allen europäischen Wirtschaftszentren angeboten. 

Die neue Netzwerkstruktur, die alle 430 Landverkehrsstandorte, die DB Schenker derzeit in 38 europäischen Ländern unterhält, in einem modernen Produktionssystem miteinander verbindet, soll der steigenden Nachfrage nach internationalen Transporten gerecht werden. Die Laufzeiten zwischen den großen europäischen Wirtschaftszentren sollen sich dadurch beträchtlich verringern – in einigen Fällen liegen sie schon jetzt bei nur 24 Stunden.  

Ferner können die Kunden zwischen zwei europaweit einheitlichen Produkten wählen: DB SCHENKERsystem ist das Standardprodukt, wenn Unternehmen ihre Güter quer durch Europa transportieren möchten. Wenn es besonders schnell gehen soll, kann DB SCHENKERpremium gewählt werden.

„In einem Umfeld, das durch eine immer stärkere Vernetzung der europäischen Wirtschaft mit zunehmender Just-in-Time-Produktion geprägt ist, schaffen wir ein grenzenloses Europa für den Güterverkehr“, verspricht Christian Drenthen, Head of Land Transport Europe bei DB Schenker.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In den ersten neun Monaten 2017 konnte der Hafen positive Ergebnisse vorlegen.

Weiterlesen

Nach Bukarest, Arad sowie Klausenburg (Cluj-Napoca), wurde nun auch eine Zweigniederlassung in der Hermannstadt aufgemacht.

Weiterlesen

Das zentralasiatische Hub (CAH) soll bis 2022 für stolze 335 Millionen Euro ausgebaut werden.

Weiterlesen

Trotz Briefrückgang, konnte das Unternehmen ein Umsatzwachstum verbuchen.

Weiterlesen

Bei der 7. CombiNet Tagung wurde über Zukunftsperspektiven dieser Gütertransportart und die neuesten Entwicklungen referiert.

Weiterlesen

Jettainer setzt Software mit künstlicher Intelligenz ein, um umweltschonende Unit Load Devices zu produzieren.

Weiterlesen

Bei der Staatsmeisterschaften für den Beruf Speditionskauffrau/-mann mussten sich die jungen Kandidaten in sieben Modulen beweisen.

Weiterlesen

Die Deutsche Post stellt klar, dass der internationale Versand von Waren in Briefen ab dem 01. Jänner 2018 weiterhin möglich sein wird.

Weiterlesen

Das Logistikunternehmen hat seine Zertifikate um drei Jahre erneuert und in zwei weiteren Ländern die Zertifizierung erhalten.

Weiterlesen

Der Hamburger Hafen konnte Konzernumsatz und Betriebsergebnis im Vergleich zu 2016 steigern.

Weiterlesen

Termine

9. Schweizer Nutzfahrzeugsalon

Datum: 16. November 2017 bis 19. November 2017
Ort: Bernexpo, Mingerstrasse 6 3014 Bern, Schweiz

Hypermotion

Datum: 20. November 2017 bis 22. November 2017
Ort: Frankfurt am Main, Deutschland

Infoveranstaltung „Arbeitssicherheit & Ergonomie in der Logistik

Datum: 20. November 2017
Ort: Fronius International GmbH Fronius Straße 5 4642 Sattledt

Luftraum ohne Grenzen?

Datum: 20. November 2017
Ort: Wirtschaftskammer (Schwarzenbergplatz 14, 1040 Wien)

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.