News Logistik Manager

Erfolgreiche „Logistik-Wahl 2017“

Bild: Verkehr / Moni Fellner
Christoph Jöbstl, Logistik Manager 2017 (l.) und Bernd Winter, Chefredakteur der Internationalen Wochenzeitung Verkehr
Bild: Verkehr / Moni Fellner
Bild: Verkehr / Moni Fellner
Sebastian Mach (l.) und Petra Dobrocka nahmen für byrd technologies den Logistik-Start-up 2017-Preis entgegen.
Bild: Verkehr / Moni Fellner

Christoph Jöbstl ist der Logistik-Manager 2017, byrd technologies ist das Logistik-Start-up 2017.

Am 10. Oktober wurden von der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in der neuen ÖAMTC-Zentrale in Wien Erdberg die Preisträger der „Logistik-Wahl 2017“ ausgezeichnet. Die Wahl des Fachbeirates und der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr fiel auf Christoph Jöbstl, Geschäftsführer der Jöbstl Unternehmensgruppe, und auf das Logistik-Start-up byrd technologies GmbH.  

Christoph Jöbstl, der Logistik-Manager 2017, wurde bereits mit 18 Jahren Geschäftsführer des inzwischen bereits in der vierten Generation bestehenden Familienunternehmens und hat es in den Folgejahren konsequent ausgebaut und internationalisiert. Heute zählt die Jöbstl-Gruppe rund 250 Mitarbeiter und verfügt über Standorte in Österreich, Slowenien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Deutschland. Das Dienstleistungsspektrum reicht vom Transport (temperaturgeführt, Gefahrgut, Express-Sendungen bis Stückgut) bis zu Lager- und Logistikaufgaben.  

Mit byrd technologies wurde ein junges österreichisches Start-up ausgezeichnet. Das im Jahr 2016 gegründete Unternehmen hat die First-Mile-Logistik im Fokus und bietet eine Logistik-Komplettlösung an, die kleinen und mittleren Unternehmen die Abholung, die Verpackung und den Versand von Artikeln leichter macht. Anfang 2017 haben die vier Gründer Petra Dobrocka, Christoph Krofitsch, Alexander Leichter und Sebastian Mach mit ihrem Unternehmen auch schon den Schritt nach Deutschland gewagt  und ein Büro sowie ein Lager in Berlin eröffnet.  

Nach der Begrüßung der Gäste durch Gabriele Ambros, geschäftsführende Gesellschafterin vom Verlag Holzhausen, referierte Oliver Schmerold, Verbandsdirektor des ÖAMTC über die Zukunft der Mobilität. Anschließend erläuterte Herbert Kasser, Generalsekretär des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), im Gespräch mit Bernd Winter, Verkehr-Chefredakteur und Moderater der Veranstaltung, aktuelle Fragen zur Mobilitätsentwicklung in Österreich. Jürgen Sonnleithner, vom Elektromobilitätsspezialisten Kreisel Electric, referierte über den aktuellen Stand der E-Mobilität. Im Zuge der Kooperation der Internationalen Wochenzeitung Verkehr mit der Hilfsorganisation Care zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe, sprach Andrea Barschdorf-Hager, Geschäftsführerin Care Österreich über die aktuellen Schwerpunkte der geleisteten Unterstützung. Für eine entspannende Showeinlage sorgte der Kabarettist Martin Kosch.  

Die weiteren Nominierten waren: Peter Wanek-Pusset (Geschäftsführer Innofreight GmbH), und Harald Wenzl (Geschäftsführer H.Wenzl Handel-TransportLogistik GmbH) – sowie die  Start-ups: Cargonexx GmbH (Online-Handelsplattform für Lkw-Transporte) und Smartlane GmbH (cloudbasierte Liefermanagement- und Tourenplanungssoftware). Der Preis für das Logistik-Start-up 2017 wurde von bmvit-Sektionschef Andreas Reichhardt an byrd technologies verliehen; die Übergabe des Preises an Christoph Jöbstl wurde vom Logistikbeauftragten des bmvit Franz Schwammenhöfer vorgenommen.  

Neben den Nominierten wohnten zahlreiche Prominente aus dem Transport- und Logistikbereich und öffentlichen Institutionen der Logistik-Wahl 2017 bei. Unter anderem: Michael lbers (Eurogate), Stefan Aulmann (DHL Paket Austria), Gordan Ban (Luka Koper), Jürgen Bauer (Gebrüder Weiss), Andreas Bayer (REWE), Sarah Bittner-Krautsack (bmvit), Bernd Datler (ASFINAG), Andreas Demmer (ZV Spedition & Logistik), Andrea Faast (WKO), Alfred Ferstl (WK Steiermark),  Thomas Feßl (WKO), Gerald Ganzger (Lansky, Ganzger + Partner), Ingrid u. Christian Glauninger (Montan Spedition), Evelinde Grassegger (bmvit), Gerald Gregori (Österreichische Post), Hans Peter Halouska (GSV), Sabine Hennebichler (Quehenberger Express), Hans Peter Heitzinger (bmwfw), Nikolaus Hirnschall (Roland Spedition), Walter Holzhammer (Port of Antwerp), Michael Homola (Österreichische Post), Norbert Joichl (Duvenbeck Consulting), Gustav Kafka (IVT), Franz Kaiser (Zetes Austria),  Veronika Kessler (ÖVG), Albert Klamert (Elmar Hertzog & Partner), Wolfgang Kubesch (BVL Österreich), Harald Lassmann (Russia Fachspedition), Wilhelm Leithner (TKL Supply Chain), Konrad Lenneis (Maybach Görg Lenneis & Partner), Josef Luttenberger (Jöbstl Holding), Hubert Mierka (Mierka Donauhafen Krems), Fritz Müller (Müller Transport), Niklas Nitsch (Siemens AG Österreich), Markus Pohanka (Austro Control), Martin Posset (Thinkport Vienna),  Doris Pulker-Rohrhofer (Wiener Hafen), Stefan Reschke (Maya Int.), Mario Rohracher (GSV), Thomas Ruthner (Hitradio Ö3), Davor Sertic (WK Wien), Franz Staberhofer (VNL), Christian Steindl (cargocenter Graz), Roman Stiftner (BVL Österreich), Manfred Streit (Scania Österreich), Josef Traxler (Versicherungsbüro Fiala), Alexander Till (Hafen Hamburg), David Ungar-Klein (create connections), Silvia Völker (Maresi Austria), Oliver Wagner (ZV), Alfred Wolfram (Bremenports).  

Zum Preis

Im Rahmen der heuer zum sechsten Mal stattfindenden Preisverleihung zum „Logistik-Manager 2017“ wurde bereits zum zweiten Mal das „Logistik-Start-up 2017“ gekürt. Die beiden Sieger wurden aus einem Gesamtvoting ermittelt, das sich zu gleichen Teilen aus der Entscheidung des Fachbeirates und der Online-Abstimmung der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr ergab. Mit der Wahl „Logistik-Manager 2017“ und „Logistik Start-up 2017“ werden von der  Internationalen Wochenzeitung Verkehr herausragende Persönlichkeiten der Logistik und innovative junge Unternehmer gewürdigt.

Bilder der Preisverleihung

 
 
 
 
 
 

(Alle Bilder: Verkehr/Moni Fellner)


Das könnte Sie auch noch interessieren

Rund 3 Mio. Tonnen werden jährlich via Hafen Hamburg von und nach Tschechien transportiert.

Weiterlesen

Rhenus erweitert mittel- und osteuropäisches Netzwerk mit neuem Logistikzentrum in Vilnius.

Weiterlesen

cargo-partner hat eine neue Verbindung zwischen Yiwu und Prag in sein Schienentransport-Angebot aufgenommen.

Weiterlesen

Das internationale Transport- und Logistikunternehmen eröffnete Anfang Oktober einen neuen Luft- und Seefracht-Standort in München.

Weiterlesen

Eine Projektbeteiligung der Rail Cargo Group zielt auf terminalautonomen Kombiverkehr.

Weiterlesen

Die Rhenus Forest Logistics wird künftig für die Holz-Aktivitäten zuständig sein.

Weiterlesen

Der beschleunigte Ausbau der Elektromobilität ist Ziel einer Kooperation zwischen der Standortagentur Tirol und dem Cluster des niederländischen...

Weiterlesen

Im oberösterreichischen Ennshafen wurde eine Tankstelle für Flüssiggas eröffnet.

Weiterlesen

Die Rail Cargo Group baut ihre Langstreckenverbindungen aus.

Weiterlesen

Jettainer erweitert seine Produktpalette um temperaturgesteuerte Lademittel.

Weiterlesen

Termine

34. Deutscher Logistik-Kongress

Datum: 25. Oktober 2017 bis 27. Oktober 2017
Ort: InterContinental und Pullman Berlin Schweizerhof, Budapester Str. 2, 10787 Berlin

Erfolgreich durch Innovation - Neue Wege in der Transportwirtschaft und Logistik

Datum: 14. November 2017
Ort: Wolke 19 im ARES Tower, 1220 Wien, Donau-City-Straße 11

2. Wiener Logistik Tag + Smart Urban Logistics Day

Datum: 15. November 2017
Ort: Wien

Logitrans Istanbul

Datum: 15. November 2017 bis 17. November 2017
Ort: Expo Center ifm in Istanbul, Türkei

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.