News

Digital und intelligent zwischen China und dem Westen

Foto: Messe München
Die „Neue Seidenstraße“ und die Digitalisierung waren zwei der wichtigsten Themen der heurigen transport logistic China.
Foto: Messe München

Die transport logistic China Messe in Shanghai fokussierte sich auf das Potenzial der „Neuen Seidenstraße“ und auf die neue Chancen, die sich durch die Digitalisierung auftun. Ein Nachbericht.

Die achte Ausgabe der transport logistic China wurde ihrem Ruf als Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management in Asien erneut gerecht. "Das kontinuierliche Wachstum dieser Messe spiegelt die große Nachfrage nach Spitzentechnologie und innovativen Lösungen auf dem chinesischen Logistikmarkt wider", sagt Gerhard Gerritzen, Vorstandsmitglied der Messe München, die als Veranstalter der Messe fungiert. Insgesamt haben 26.300 Personen aus 67 Ländern heuer die Messe besucht. Sie konnten an 40 unterschiedlichen Events teilnehmen und sich bei 667 Ausstellern über die neusten Entwicklungen aus dem Bereich Transport und Logistik informieren - zum Beispiel zum Thema Digitalisierung. China treibt die Digitalisierung mit Höchstgeschwindigkeit voran. Das Land spielt in diesem Sektor bereits eine führende Rolle. Beschleunigt durch die Strategie "Made in China 2025" wächst es ständig weiter.

Air Cargo, Perishables und die "Neue Seidenstraße" im Fokus
Doch auch weitere Themen wurden ausführlich behandelt. Ein Event widmete sich z. B. dem Thema Air Cargo, eine andere Veranstaltung dem Thema Perishables. Aber auch die intelligente Logistik wurde besprochen. Sie wird zur Kernkompetenz von aufstrebenden Unternehmen in Bezug auf Ausrüstung, Software, Systemintegration und Assistenzentscheidungen. Der große Fokus der transport logistic China lag aber auf dem Megaprojekt der "Neuen Seidenstraße". Mit einem geschätzten Investitionsvolumen von einer Billion Euro hat Chinas Megaprojekt eine Euphorie in der Logistik ausgelöst, die sich auch auf der Messe bemerkbar machte. "Die "Neue Seidenstraße" wird die Warenmenge, die von China in den Westen, aber auch in das Land selbst transportiert wer- den muss, signifikant steigern", erklärt Thomas Lindy Sorensen, CEO der Schenker China Ltd.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Verkehr sprach mit Alexander Freil, COO von FELB – Far East Landbridge Ltd, dem Spezialisten für den Transport von Containern zwischen dem fernen...

Weiterlesen

DB Schenker führt intelligenten Scanhandschuh ProGlove in Deutschland ein

Weiterlesen

Mit dem Programm „Zero Emission Mobility“ unterstützt der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit bmvit Leitprojekte und Forschungsvorhaben im...

Weiterlesen

Verkehr sprach mit dem Geschäftsführer des Österreichischen Handelsverbands Rainer Will über die aktuellen Entwicklungen im rot-weiß-roten...

Weiterlesen

Die Kooperation soll die Entwicklung und Vermarktung gemeinsamer Lösungen für den Automobilmarkt ermöglichen.

Weiterlesen

Die Rail Cargo Group und die kasachische Bahntochter KTZ Express unterzeichnen Memorandum of Understanding (MoU).

Weiterlesen

Cargolux transportiert einen Prototypen eines solarbetriebenen Schiffes zwischen Luxemburg und Calgary in Kanada für eine Expedition durch die Arktis....

Weiterlesen

Der Hafen Wien konnte im vergangenen Jahr mehr Umsatz (+2,3 Prozent) und mehr Gewinn (+ 16,5 Prozent) erzielen.

Weiterlesen

Port of Rotterdam investiert in praktisches System, mit dem man Container leicht und mobil verfolgen kann.

Weiterlesen

Nicht nur Fahrer, auch Kühlfahrzeuge werden hitzebedingt knapp.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics - "Können wir uns grüne Logistik überhaupt "leisten"?"

Datum: 05. September 2018
Ort: thinkport VIENNA - smart urban logistics lab, Freudenauer Hafenstraße 18/3, 1020 Wien,

DamenLogistikClub

Datum: 14. September 2018
Ort: Gloggnitz

Innotrans Berlin

Datum: 18. September 2018 bis 21. September 2018
Ort: ExpoCenter City Messedamm 22 14055 Berlin

CeMAT RUSSIA 2018

Datum: 19. September 2018 bis 21. September 2018
Ort: Moskau, Russland

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.