News

Deutsche Bahn verringert Schienenlärm

Bild: Deutsche Bahn
Bild: Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn möchte bis 2020 den Schienenlärm – gemessen am Stand des Jahres 2000 – halbieren.

Verschiedene lärmmindernde Maßnahmen am Streckennetz und an der Fahrzeugflotte sollen dazu beitragen, dass Anwohner von Bahnstrecken eine deutliche Minderung der Lärmbelastung erfahren.

Ein Schwerpunkt der Lärmsanierung 2017 ist das vielbefahrene Mittelrheintal. Tausende Anwohner entlang der Strecke bekommen einen besseren Lärmschutz.  Investiert wird in effektive, zusätzliche Lärmsanierungsmaßnahmen, um die Anwohner an den besonders belasteten Strecken besser zu schützen und die Akzeptanz  für den Schienenverkehr zu erhöhen. Insgesamt fließen bis 2021 und darüber hinaus auf beiden Rheinseiten knapp 73 Millionen Euro in zusätzliche lärmmindernde Projekte.

Bundesweit wird die DB bis Ende 2020 insgesamt weitere über 600 Millionen Euro in den Lärmschutz investieren, darunter in die Umrüstung der Wagen auf Flüsterbremsen, die laufende Streckensanierung und Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen mit Mitteln aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes in den Jahren 2017 und 2018.

Im „Bericht des Lärmschutzbeauftragten der DB“, der im April vorgelegt wird, bilanziert die DB umfangreiche Fakten: Bislang wurden rund 2.000 Kilometer Schallschutzwände errichtet und 1.600 Streckenkilometer (40 Prozent der als besonders belastet geltenden Strecken von 3.700 km) lärmsaniert. 57.000 Wohnungen erhielten Schallschutzfenster. Rund 1,2 Milliarden Euro flossen bislang in die Lärmsanierung, darunter 100 Millionen Euro Eigenmittel der DB. Bis Ende 2016 waren über 32.000 leise Güterwagen im Einsatz.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Das Programm der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen - UN-HABITAT und das Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien bringen...

Weiterlesen

Das Finanzergebnis für das erste Quartal 2017 fiel für Panalpina unter dem Vorjahresergebnis aus.

Weiterlesen

Der österreichische Getränkehersteller "all i need" hat mit dem internationalen Transport- und Logistik-Anbieter cargo-partner seine Logistikprozesse...

Weiterlesen

Ziel des Projekts "Energy Barge" ist es, die Verlagerung von Biomassetransporten auf die Wasserstraße zu forcieren.

Weiterlesen

Die Raben Group beteiligt sich an dem italienischen Stückgutspezialisten Sittam.

Weiterlesen

XPO Logistics investiert mehr als 100 Mio. Euro in Lkw von Renault Trucks.

Weiterlesen

Die Lagermax Spedicio Bulgaria EOOD hat die nationalen Transport- und Logistikdienstleistungen für Metro Cash & Carry in Bulgarien übernommen.

Weiterlesen

Hermes UK startet in London einen neuen Pilottest mit Lieferrobotern des europäischen Technologie-Start-ups Starship Technologies.

Weiterlesen

Rail Cargo Group (RGC) unterzeichnete mit voestalpine eine langfristige Vereinbarung über einen Transportauftrag von jährlich rund 8,6 Millionen...

Weiterlesen

Seit nunmehr neun Jahren setzt das Life Ball-Team auf das Know-how von DB Schenker. Die Kooperation wurde jetzt verlängert.

Weiterlesen

Termine

SAP Forum 2017 - The Race is on!

Datum: 03. Mai 2017 bis 04. Mai 2017
Ort: Linz, Design Center

Transport Logistic

Datum: 09. Mai 2017 bis 12. Mai 2017
Ort: München

28. Forum FH: Neue Seidenstraße – Quo vadis?

Datum: 16. Mai 2017
Ort: Fachhochschule des BFI Wien, 1. Stock, L 104 Wohlmutstraße 22, 1020 Wien

27. Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf)

Datum: 30. Mai 2017 bis 01. Juni 2017
Ort: Messe und Congress Centrum Halle Münsterland

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.