News

Deutsche Bahn verringert Schienenlärm

Bild: Deutsche Bahn
Bild: Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn möchte bis 2020 den Schienenlärm – gemessen am Stand des Jahres 2000 – halbieren.

Verschiedene lärmmindernde Maßnahmen am Streckennetz und an der Fahrzeugflotte sollen dazu beitragen, dass Anwohner von Bahnstrecken eine deutliche Minderung der Lärmbelastung erfahren.

Ein Schwerpunkt der Lärmsanierung 2017 ist das vielbefahrene Mittelrheintal. Tausende Anwohner entlang der Strecke bekommen einen besseren Lärmschutz.  Investiert wird in effektive, zusätzliche Lärmsanierungsmaßnahmen, um die Anwohner an den besonders belasteten Strecken besser zu schützen und die Akzeptanz  für den Schienenverkehr zu erhöhen. Insgesamt fließen bis 2021 und darüber hinaus auf beiden Rheinseiten knapp 73 Millionen Euro in zusätzliche lärmmindernde Projekte.

Bundesweit wird die DB bis Ende 2020 insgesamt weitere über 600 Millionen Euro in den Lärmschutz investieren, darunter in die Umrüstung der Wagen auf Flüsterbremsen, die laufende Streckensanierung und Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen mit Mitteln aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes in den Jahren 2017 und 2018.

Im „Bericht des Lärmschutzbeauftragten der DB“, der im April vorgelegt wird, bilanziert die DB umfangreiche Fakten: Bislang wurden rund 2.000 Kilometer Schallschutzwände errichtet und 1.600 Streckenkilometer (40 Prozent der als besonders belastet geltenden Strecken von 3.700 km) lärmsaniert. 57.000 Wohnungen erhielten Schallschutzfenster. Rund 1,2 Milliarden Euro flossen bislang in die Lärmsanierung, darunter 100 Millionen Euro Eigenmittel der DB. Bis Ende 2016 waren über 32.000 leise Güterwagen im Einsatz.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der österreichische Weinhändler Wein & Co hat seine gesamte Logistik an DB Schenker ausgelagert.

Weiterlesen

Mit dem intelligenten Güterwagen und dem assistierten Rangieren macht das Unternehmen einen weiteren Schritt Richtung Digitalisierung.

Weiterlesen

DB Schenker liefert für Siemens AG mehr als 100.000 Tonnen Kraftwerksteile nach Ägypten

Weiterlesen

Hamburger Hafen und Logistik AG verstärkt Hinterlandnetzwerk

Weiterlesen

Sendungsverfolgung von Seefrachttransporten in Echtzeit

Weiterlesen

Cargolux unterzeichnete Joint Venture Vertrag zur Gründung einer chinesisch-luxemburgischen Frachtlinie.

Weiterlesen

Der Intermodalbereich der Rail Cargo Group weitet sein Kundenangebot innerhalb Europas aus.

Weiterlesen

Gebrüder Weiss baut seinen tschechischen Hauptsitz in Jeneč bei Prag weiter aus.

Weiterlesen

trans-o-flex investiert weitere Millionen in aktive Temperaturführung.

Weiterlesen

HHLA-Schwimmkräne haben ein tonnenschweres "Packstück" umgeschlagen.

Weiterlesen

Termine

4. Internationale Physical Internet Konferenz

Datum: 04. Juli 2017 bis 06. Juli 2017
Ort: Institut für Technische Logistik - TU Graz, 8010 Graz

Logistik-Forum Bodensee

Datum: 21. September 2017
Ort: Festspielhaus Bregenz

Logistik-Wahl 2017

Datum: 10. Oktober 2017
Ort: ÖAMTC-Zentrale, Baumgasse 129, 1030 Wien

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.