Coaching zum Schienengüterverkehr

Bild: Region Hannover
Unterstützen den Umstieg von der Straße auf die Schiene: (v. l.) Coach Bernd Seidel, ConTrack Consulting-Gesellschaft für Schienenbahnen, Harald Gast, Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen, Christian Bebek, Industrie- und Handelskammer Hannover, Ulf-Birger Franz, Region Hannover, Carla Eickmann, Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sowie Roland Thalmann, Städtische Häfen Hannover
Bild: Region Hannover

Ein neues Beratungsangebot der Region Hannover richtet sich an Unternehmen, die Unterstützung beim Umstieg vom Lkw auf die Schiene benötigen.

Ziel der Beratung ist es, den Anteil des Schienengüterverkehrs im „Modal Split“ des Gesamtgüterverkehrs zu steigern. Durch einen Ausbau des Schienengüterverkehrs verspricht sich die Region CO2-Einsparungen in Höhe von bis zu 44.000 Tonnen pro Jahr. 

Inhalt der Beratung vor Ort ist es, den Unternehmen zu zeigen, welche Infrastrukturen Zugang zum Verkehrsträger Schiene in der Region Hannover ermöglichen oder hierfür geschaffen werden können, welche Logistikdienstleister im Schienengüterverkehr tätig sind und den Vor- und Nachlauf im kombinierten Verkehr organisieren und welche Fördermittel man für den Wechsel von der Straße auf die Schiene beantragen kann.

In dieser Hinsicht fungieren auch die Projektpartner Städtische Häfen Hannover, der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen sowie die Industrie- und Handelskammer Hannover als Ansprechpartner für interessierte Unternehmen.
Für das zunächst auf zwei Jahre befristete Beratungsprojekt stellt die Region Hannover rund 100.000 Euro bereit, die Hälfte davon bezuschusst das Land Niedersachsen über EU-Mittel aus dem EFRE-Fonds.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die internationale Auszeichnung wurde dem Unternehmen für sein umweltfreundliches und nachhaltiges E-Mobilitäts-Konzept verliehen.

Weiterlesen

Die Plattform will mit Hilfe von Blockchain-Technologie den Handel verbessern und die Lieferkette digitalisieren.

Weiterlesen

Nach dem Lizenzentzug 2015 wurde dem Unternehmen nun eine neue Lizenz erteilt.

Weiterlesen

Die fliegenden Gadgets ermöglichen einen Hightech Blickwinkel auf Bauwerke.

Weiterlesen

Der Logistiker ist bekannt dafür, Sondertransporte mit Ladungen in Übergröße abwickeln zu können. Auch 2017 bewies das Unternehmen sein Können.

Weiterlesen

Der Logistiker fährt nun zwei Mal in der Woche sechs Städte in Russland an.

Weiterlesen

Vor zehn Jahren führte GLS Austria als erster Paketdienstleister in Österreich den Expressversand ein. Das Expressgeschäft wächst weiter.

Weiterlesen

Kieler Seehafen schlägt 7.407.376 Tonnen um – das bisher beste Umschlagsergebnis.

Weiterlesen

Ziel ist weltweit in Start Ups, die neue Technologien für die Logistik entwickeln, zu investieren.

Weiterlesen

Das Unternehmen verzeichnet gute Zuwachszahlen und spricht von einer Trendwende.

Weiterlesen

Termine

transport logistic INDIA @ CTL 2018

Datum: 23. Januar 2018 bis 24. Januar 2018
Ort: Mumbai, Indien

GSV-Forum: Infrastructure Asset Management

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Kommunalkredit Austria AG, Türkenstraße 9, 1090 Wien

Best Practice Company bei Julius Blum GmbH, Dornbirn

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Julius Blum - Werk 7 J.-M.-Fussenegger-Straße 6 6850 Dornbirn

Best Practice Company bei Rexel Austria GmbH, Weißkirchen

Datum: 25. Januar 2018
Ort: Rexel Austria GmbH Gewerbepark 22 4616 Weißkirchen

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.