News

Arbeitsschutz 4.0

Bild: 3M
Mit einem RFID-Chip und via Cloud lässt sich PSA identifizieren und verwalten.
Bild: 3M

Eine digitale Arbeitsschutz-Verwaltung soll das Management von Arbeitssicherheit in Unternehmen vereinfachen.

Augen-, Gehör- oder Atemschutz – persönliche Schutzausrüstungen (PSA) sind so vielfältig wie die Gefahren. Dabei hat jeder Gerätetyp spezielle Sicherheits- und Wartungsvorgaben. Das macht das Management von Arbeitssicherheit zu einer großen Herausforderung für viele Unternehmen.

3M Connected Safety, ein neue-System zur PSA-Administration, soll Sicherheitsbeauftragte und Mitarbeitern die Arbeit leichter machen. Basis ist ein Management System mit dem sich Sicherheitsbeauftragte einen Überblick über Personal und Ausrüstung verschaffen können. Es lassen sich Prüflisten erstellen sowie Berichte und Belege drucken. Mit Hilfe von RFID Tags können Mitarbeiter ihre Ausrüstung ein- und auschecken – egal wo sie sind.

Sicherheitsverantwortlichen ermöglicht die App, die Durchführung von Schulungen und Sicherheitsaufgaben auf ihrem Smartphone zu verfolgen. Für jedes Unternehmen können individuelle Prüf- und Checklisten erstellt werden, die mit Hilfe der App das Einhalten der Sicherheitsvorkehrungen fernab vom Rechner erleichtern.

Ergänzt wird das System durch ein Informationsterminal mit Touchscreen. Dieses bietet Mitarbeitern direkt am Arbeitsort eine individualisierte Übersicht über die eingesetzte PSA. 3M Connected Safety kann mit vorhandener PSA sowie anderer Ausrüstung (z.B. Hubstapler, Feuerlöscher usw.) verbunden werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

SBB Cargo Schweiz hat beim Halbjahresergebnis ein deutliches Minus eingefahren.

Weiterlesen

Investitionsvolumen nach Zusammenschluss mit UASC übertrifft Bestellmengen der Vorjahre.

Weiterlesen

69 Lehrlinge starten ihre Ausbildung bei Gebrüder Weiss in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Weiterlesen

Kühne + Nagel hat auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt eine Logistikösung für Lithium-Batterien von E-Fahrzeugen...

Weiterlesen

Wiener Linien hat die Knorr-Bremse Tochterunternehmen Kiepe Electric und IFE mit der Modernisierung von 78 Niederflurwagen beauftragt.

Weiterlesen

DB Schenker verbindet 38 Länder mit neuem Netzwerk für Stückgutfracht.

Weiterlesen

Ein neues Beratungsangebot der Region Hannover richtet sich an Unternehmen, die Unterstützung beim Umstieg vom Lkw auf die Schiene benötigen.

Weiterlesen

Die Schweizer Post testet die Zustellung per Lieferroboter in der Innenstadt von Zürich.

Weiterlesen

Paketdienstleister GLS Austria nimmt ein neues Depot in Rankweil, Vorarlberg, in Betrieb.

Weiterlesen

Irland und Rumänien sind neu im Netzwerk, Kroatien und Bulgarien folgen im November

Weiterlesen

Termine

Standorttag 2017

Datum: 27. September 2017
Ort: ThirtyFive, Vienna Twin Tower, Wienerbergstraße 11, 1100 Wien

Branchentreff 2017

Datum: 30. September 2017
Ort: KUHN Ladetechnik GmbH, Klein-Engersdorfer-Straße 40, 2100 Bisamberg

Logistik-Wahl 2017

Datum: 10. Oktober 2017
Ort: ÖAMTC-Zentrale, Baumgasse 129, 1030 Wien

Logistik-Forum Wien

Datum: 10. Oktober 2017
Ort: Konzernzentrale der Österreichischen Post AG Haidingergasse 1 1030 Wien

Mehr Termine

Specials

 

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.