Wahl des Logistik-Managers 2015

Norbert Joichl

Norbert Joichl, CEO Eastern Europe Duvenbeck Logistik GmbH in Graz, Steiermark

Entwickler von Transport- und Logistikdienstleistungen in Zentral- und Osteuropa

Lebensmotto

„Lebe jetzt. Lebe in der Gegenwart. Über die Vergangenheit braucht man nicht nachdenken und wenn man die Zukunft positiv sieht, dann ist sie es auch.“

Berufliche Laufbahn

  • 1992: Castrol (Verkauf)
  • 1995: Lkw Walter (Divisionmanager)
  • 1999: Elterlicher Betrieb (Verkauf)
  • seit 2002 bei der Firma Duvenbeck  

Berufliche Meilensteine

  • 1995: Divisionmanager bei Lkw-Walter - Auf- und Ausbau der Märkte u.a. in Deutschland, Ungarn und Spanien. 
  • 2002: Niederlassungsleiter bei der Firma Duvenbeck in Krems und Graz. Aufbau der internationalen Transporte für das Magna Steyr Werk in Graz und in weiteren europäischen Ländern; dabei Auf- und Ausbau einer sequenzierten Bauteil-Anlieferung.
  • 2006: Auf- und Ausbau der Niederlassungen in Rumänien und der Slowakei. Standardisierung von Prozessen (u.a. Buchhaltung, Personalmanagement) 
  • 2007: verstärkt in Logistdienstleistungen (Kontraktlogistik) investiert
  • 2015: Errichtung der Osteuropa-Zentrale im ungarischen Hegyeshalom (u. a. 10.000 m2 Cross-Docking-Fläche, Bürogebäude für die Disposition sämtlicher Mittel- und Osteuropa-Verkehre, Tankstelle, dreischichtig arbeitende Werkstatt und eine Waschanlage für die mehr als 500 Duvenbeck-Lkw aus der Region).

Geheimnis meines Erfolges

„Weil ich ein sehr positiv denkender Mensch bin, hat es für mich nie ein Problem gegeben, wo ich keine Lösung gefunden habe. Es gibt immer einen Weg.“

Tipps an junge Menschen, die vor der Berufswahl stehen?

„Die Kenntnis von Fremdsprachen ist ganz wichtig, allen voran Englisch plus noch weitere europäische Sprachen. Das Reisen innerhalb Europas geht immer einfacher. Parallel dazu wird die Kommunikation immer schneller. Zusätzlich sind u. a. IT-Kenntnisse ein Erfolgsfaktor. Die IT-Herausforderungen sind (auch in unserem Unternehmen) gewaltig. Darüber hinaus sollte man immer so sein, wie man ist, und sich nicht verstellen. Man erreicht nichts, indem man Schauspieler wird. Authentische Leute sind gefragt. Jeder findet seinen Platz.“

Was zeichnet gute Führungskräfte aus?

„Bei der Auswahl von Führungskräften schaue ich weniger darauf, was sie bisher gelernt oder gemacht haben – für mich zählt vor allem die Persönlichkeit. Selbstständiges Gestalten halte ich für Führungskräfte sehr wichtig. Viele Menschen verwalten gerne. Kreativität ist als Führungskraft entscheidend. Sie muss am Leben gehalten werden.“

Zukunftsthemen in der Logistik?

„Vorbildwirkung in der Auskunft über den Verbleib der Ware haben hier sicherlich die Paketdienste mit ihrer durchgängigen Informationskette. Von ihnen können wir noch einiges lernen. Wir haben schon teilautomatisierte Prozesse. Jetzt geht es darum, eine lückenlose automatisierte Verarbeitung der Transportinformationen zu gewährleisten – vom Anmelden des Transportbedarfes bis hin zum Geldeingang am Konto. Das ist in der Branche immer noch mehr Gesprächsthema, als konkret umgesetzt.“

Begründung des Leserbeirats für die Nominierung (Auszug):

„Norbert Joichl hat außergewöhnliche Leistungen beim Aufbau und der Entwicklung von Logistikdienstleistungen in Österreich und im zentral- und osteuropäischen Raum vollbracht. Zu seinen Erfolgsfaktoren zählen dabei u. a. ein konsequentes Fahrer- und Fuhrparkmanagement durch Fahrschulungen, Investitionen in einen modernen Fuhrpark und sein innovatives Management ­System. Das führt zu optimalem Ressourceneinsatz, der Vermeidung von Leerfahrten, sowie reduzierten Verbrauchswerten. Damit wird die Umwelt geschont und gleichzeitig werden die Kosten reduziert.“

Die Nominierten

Johannes Hödlmayr

Norbert Joichl

Fritz Müller

Davor Sertic

Andreas Winkelmayer